Gewinnschwelle

 

BLECHUMFORMUNG TIEFZIEHEN LASERSCHNEIDEN 3D / 2D. Die Lonardi Claudio S.r.l. ist seit im Bereich des Kaltgesenkformens tätig und hat dabei eine besondere Spezialisierung vor allem im Tiefziehen von Ziehblechen aus Kohlenstoffstahl, Edelstahl, Aluminium und anderen metallischen Werkstoffen entwickelt.

Aber noch naheliegender ist es doch, das, was man hat, zu bewahren.

Warum den Penis vergrößern?

EIN Anliegen dieses Textes ist es, Mut zu machen, skeptisch zu sein. Skeptiker sind wichtig für Kollektive. Sie haben andere Sichten, sind konstruktiv und .

Es wird also unterstellt, dass sämtliche Überschüsse ausgeschüttet werden und die Ansprüche der Fremdkapitalgeber bereits befriedigt wurden.

Formell wird der Unternehmenswert so berechnet:. Beim Brutto-Ansatz wird zuerst der Barwert der allen Kapitalgebern Eigen- und Fremdkapital gemeinsam zufliessenden Zahlungsströme ermittelt.

Von dem Gesamtkapital zu Marktwerten wird dann der Barwert des Fremdkapitals, um den Unternehmenswert der Eigentümer zu erhalten, abgezogen. Der Cash Flow ist bei diesem Ansatz jener Zahlungsmittelüberschuss, der allen Kapitalgebern des Unternehmens, also Eigenkapitalgebern und Fremdkapitalgebern, zur Verfügung steht. Der Cash Flow wird also für alle Kapitalgeber abdiskontiert und das Fremdkapital danach subtrahiert. Marktwert des Fremdkapitals GK: Erwartungswert des Cash Flows für die Eigentümer und Fremdkapitalgeber in Periode t konstantes Wachstum wird unterstellt.

Bei der Ermittlung der Cash Flows wird die Abzugsfähigkeit der Fremdkapitalzinsen von der Steuerbemessungsgrundlage somit vernachlässigt werden.

Vorteile hinsichtlich Bequemlichkeit werden also nicht genutzt. Hier tippe ich auf angeborenes Verhalten - Übersteigen gehört einfach dazu. Wäre das Hängen unangenehm, könnte der Rüde die angebotene, bequemere Stellung wählen. Dass er die dazu nötige Entscheidungsfreiheit durchaus besitzen könnte, wenn wenigstens ein halbwegs gewichtiger Grund für eine Verhaltensänderung existierte, beweist all seine anderweitig in Erscheinung tretende Flexibilität in seinem Sexualverhalten.

Legt ein Rüde oft nahezu alle Friktionsbewegungen ab, nachdem man ihm gezeigt hat, dass diese im Umgang mit dem Menschen nicht nötig, vom Menschen vielleicht gar nicht erwünscht sind, so wird eine solche Möglichkeit in Sachen Übersteigen nicht wahrgenommen.

Obiger "betretener Gesichtsausdruck" ist vom Übersteigen unabhängig, darf also nicht als Hinweis auf "unangenehmes Empfinden durch das Übersteigen" betrachtet werden. Empfinden ist schlecht messbar. Warum steht der Rüde nach dem Übersteigen aber dann so scheinbar schmerzhaft verkrümmt da? Beim Aufreiten geschieht dies automatisch, da der Rüde sich strecken muss, um überhaupt erfolgreiche Friktionsbewegungen auszuführen zu können. Nach den Übersteigen würde diese Spannung erlöschen, weshalb sie durch den Rüden mit dieser scheinbar absurden Haltung aufrecht erhalten wird.

Was erklärt, warum nur der Rüde, nicht aber die Hündin verkrümmt "hängt". Ich gewann den Eindruck, in erster Linie langweile er sich. In zweiter Linie störe er sich an der Fesselung. Im Laufe halbstündigen Hängens erwacht mehr und mehr das Interesse an der Umwelt.

Der Sexualakt, wird immer mehr zu einem "Abwarten, wann die Sache endlich erledigt ist". Man kann den Hund mit einem Stock oder Stofftier parallel zum Hängen in ein Spiel verwickelt, bei dem er interessiert mitspielt. Man kann ihn bürsten und Zecken ziehen. Er wird sich dabei fast genauso verhalten wie zu jedem anderen Zeitpunkt in solchen Situationen - nur dass er "halt hinten festhängt", was seine Bewegungsfreiheit immer wieder beschneidet.

Dies wird von ihm teils beinahe ärgerlich registriert. All diese Ablenkung bringt aber weder den Rhythmus der Ejakulation noch die Härte der Erektion durcheinander. Was als Hinweise auf eine nahezu maschinelle Unabänderlichkeit der Handlungskette "Sexualakt" gewertet werden könnte.

Sexuelle Lust kann man Rüde und Hündin durch massive Stimulation zurückgeben, damit wieder Beckenstösse provozieren, die erloschene Ejakulation des Rüden auslösen, trockenes Pulsieren in substanzförderndes Ejakulieren umwandeln.

Dann steht wieder sexuelles Erleben im Vordergrund, was man in der Mimik ebenso ablesen kann. Für die Hündin ist das Hängen hingegen von essentieller Bedeutung, da sie erst nach einigen Minuten nach Beginn des Aktes, damit während des Hängens, zu ihrem sexuellen Höhepunkt gelangt. Bei der Hündin ist der korrekt Zeitpunkt des Abbrechens schwerer zu bestimmen, wie später noch beim Thema "Orgasmus" diskutiert wird.

Da die Hündin erst nach 2 -4 Minuten des Hängens zu ihrem sexuellen Höhepunkt gelangt, ist ein frühzeitiger Abbruch völlig unbefriedigend für sie. Wie lange darüber hinaus, variiert wieder stark mit dem Einzeltier. Es gibt Hündinnen, die lange Zeit immer weitere genitale Stimulation einfordern.

Wie beim Rüden kann man zum Sammeln von Erfahrungswerten zunächst ebenfalls warten, bis man von der Hündin buchstäblich hinausgeworfen wird, alle Kontraktionsbewegungen in der Vagina enden, sich alle Fixierungsmuskulatur entspannt, sie sich zu entfernen versucht. Dann betrachtet sie die Sache definitiv als beendet. Durch zusätzlich intensivierte Stimulation könnte man sie dann gleichfalls zum Weitermachen animieren.

Die Sinnhaftigkeit solchen Handelns sei mal dahingestellt. Orgasmus ist beim Rüden, genau wie beim Menschen, nicht gleichzusetzen mit Hoden- Ejakulation, fällt jedoch meist mit dieser zusammen.

Mir ist noch kein Rüde untergekommen, bei dem dies nicht so gewesen wäre. Bleibt das Umschalten auf die Ejakulation aus den Hoden aufgrund von Mindermotivation aus, fehlt ebenso das körperliche Gebaren, das man einem sexuellen Höhepunkt zuordnen kann - genau wie umgekehrt.

Diese sichtbaren körperlichen Auswirkungen des Höhepunktes setzen entweder zeitlich gleich oder mit kurzem zeitlichen Vorsprung ein bis zwei Sekunden zum Umschalten auf die Ejakulation der zweiten Fraktion ein.

Das Zurückschalten auf erneute Ejakulation aus der Prostata geschieht nahezu unbemerkt und ist auch nicht von Getappel, Ducken und Winden des Rüden begleitet. Die Erregungsphase ist beim Rüden enorm kurz. Erblickt er eine willige Hündin, muss er sie erektionslos penetrieren und innerhalb weniger Sekunden seine volle Erektion erlangen, um sich erfolgreich in ihr zu verankern.

Ebenso unscheinbar kurz fällt die Plateauphase aus. Erlebt der Rüde seinen sexuellen Höhepunkt doch meist schon wenige Sekunden nach dem Aufbau der Verankerung. Folgt beim Menschen nun unmittelbar die Rückbildungsphase, so beginnt jetzt erst der langwierige Hauptteil der hundlichen Verbindung.

Die eigentliche Rückbildung, die Erschlaffung des Penis - ist dann wiederum ein Sache von wenigen Sekunden. Eine gewisse Refraktärphase, in der weder Rüde noch Hündin unmittelbar nach dem Akt irgendetwas von Sex wissen möchten, finden wir bei Hund wie Mensch. Da zur Abschätzung der sexuellen Befriedigung des Rüden lediglich relevant ist, die einzelnen Teilabschnitte der Ejakulation, damit die Phasen der sexuellen Verbindung unterscheiden zu können, kann der für die Zucht relevante Abschnitt über Samenkonzentration, Motilität und Fertilität der Spermien recht oberflächlich ausfallen.

Hierüber wurden schon genügend Bücher gefüllt. Mehrfach sprach ich in den letzten Kapiteln von Fraktionen, von verschiedenen Ejakulationsphasen des Rüden. Somit ist die Ejakulation des Rüden kein punktuelles Ereignis wie beim Menschen, sondern ein kontinuierliches Geschehen über den ganzen Akt hinweg. Diese lange Gesamtejakulation gliedert man in drei Teilabschnitte, das Ejakulat in drei Fraktionen.

Anders als etwa beim Hengst kann man beim Rüden ein korrektes Absamen nicht einfach dadurch kontrollieren, dass man einen erreichbaren Abschnitt des Penis während der Kopulation palpatorisch auf Pulsation kontrolliert. Der Rüde pulsiert vor und nach dem eigentlichen Samenerguss genauso. Weshalb er unter rein palpatorischer Kontrolle den eigentlichen Samenerguss unbemerkt auslassen könnte. Ebenso, wie man davon ausgehen darf, dass alle Umschaltungen nach zwei bis drei Minuten des Hängens vollständig abgeschlossen sind.

Bezüglich der ersten Fraktion scheiden sich in der Fachwelt die Geister. Oft wird sie als "einige Tropfen umfassend" beschrieben, als "kurzes Ereignis" - Dies ist faktisch falsch!

Sie ist ergiebiger als die Ejakulation aus den Hoden und fällt durchschnittlich mehr als dreimal so lang aus wie diese. Die Beimischung von Samenzellen in die erste Fraktion muss nicht unbedingt auf sonderliche Erregung des Rüden hindeuten. Diese qualitativ meist sehr minderwertigen Samenanteile können aus den Samenleiterampullen stammen. Sie wurden bei sexueller Erregung, auf die aber kein Erguss folgte, möglicherweise schon Tage zuvor aus den Nebenhoden in die Ampullen verfrachtet.

Eine längerfristige Speicherung wirkt sich aufgrund des chemischen Milieus und der zu hohen Temperatur schädigend aus. Zum Umschalten auf die Ejakulation aus den Hoden die man "der Ejakulation" des Mannes gleichsetzen könnte benötigt der Rüde kein ständig erhöhtes Reizgeschehen an den Genitalien. Nur in diesem Falle des mehr oder minder gelangweilten Herumstehens sind ebenfalls die körperlichen Zeichen des sexuellen Höhepunktes, dem Umschaltvorgang auf die zweite Fraktion unmittelbar vorausgehend - kurzes Herumgetappel, Verkrümmen, Hecheln, Ducken - optimal zu beobachten.

Es wird behauptet, die Ejakulation erfolge stets nur aus einem Hoden. Ich möchte dies hier einfach einmal übernehmen. Aufgrund der fehlenden optischen Unterschiede zwischen erster und dritter Fraktion, des hohen prostatischen Anteils in der zweiten Fraktion, sowie dem Tatbestand, dass die Prostata die einzige akzessorische Geschlechtsdrüse des Rüden ist, wage ich, die Ejakulation des Rüden einfacher zu beschreiben: Wogegen lediglich lebenslanger, kontinuierlicher Arbeitseinsatz der Prostata prophylaktisch wirke.

Im Verlauf eines sehr langen Hängens wird bei der manuellen Stimulation von den meisten Rüden auf ein trockenes substanzloses Pulsieren umgeschaltet. Ob dies bei der natürlichen Verpaarung ebenfalls geschieht, konnte ich nicht untersuchen. Da der Rüde aber dennoch danach minutenlang weiterhängt, möchte ich diesen Abschnitt als eine eigene, vierte Phase der Kopulation bezeichnen. In diesem Teil duldet der Rüde einen Abbruch der Verbindung von Menschenseite ausgehend, ohne dass er versucht, diese erneut herzustellen, wie es geschieht, wenn die Verbindung zu einem anderen Zeitpunkt in seinem Empfinden zu früh gekappt wurde.

Dies kann geschehen durch. Die Menge des Ejakulats ist kaum abhängig vom unmittelbaren Vorgeschehen. Hat sich der Rüde gerade noch erfolglos mit einer läufigen Hündin beschäftigt oder ausgiebig Spuren einer solchen verfolgt, so verbleibt die Menge des Ejakulats bei einer sofortig nachfolgenden Masturbation durch den Menschen im zu erwartenden Rahmen. Offenbar ist der Hund auf sein entdecktes und anvisiertes Zielobjekt fixiert und nicht an einer anderweitigen Befriedigung durch den Menschen interessiert.

Andererseits lässt der gezielt vor der Begegnung mit einer läufigen Hündin ins Hängen an der Hand gebrachte Rüde die Hündin recht unbeachtet - obwohl er die Verbindung jederzeit lösen vgl. Kapitel "Mitspracherecht" oder "erektile Funktion" , oder sich gegebenenfalls so benehmen könnte, dass er durch den Menschen nicht mehr zu halten wäre. In diesem Fall ist der Rüde wiederum in der ablaufenden Handlung gefangen. Dem Hund fehlt offenbar die Möglichkeit zur gedanklichen Übertragung, das etwas neu Hinzugekommenes vielleicht noch besser sein könnte, als das eben Erlebte.

Ebenso ist ihm, wie es scheint, die Idee der Ersatzbefriedigung fremd, selbst wenn das Original ohnehin unerreichbar ist. Die Ethologie hält hierfür die Mechanismen "umorientierte Handlung" und bedingt "Übersprungshandlung" bereit. Doch um auf diese Mechanismen auszuweichen muss auch der Rüde selbst definitiv erkannt haben, dass sein Zielobjekt wirklich unerreichbar ist und bleibt. Im hier geschilderten Fall wirkt der Einsatz gewährter Sexualität nur langfristig dämpfend.

Der sexuell ausgeglichene Rüde strebt die Hündin nicht in der nahezu unkontrollierbaren Vehemenz an, wie dies der sexuell gestaute praktiziert. Der Versuch jedoch, in diesem Beispiel punktuell zu arbeiten - man langt dem Rüden einfach in massierender Weise zwischen die Hinterläufe, um ihn von der Hündin oder deren Spur abzulenken - wird meist fehlschlagen. Eine nach erfolgloser Werbung um die Hündin nachfolgende Masturbation kann dem Hund dennoch klarmachen, Sex gibt es nicht vom Artgenossen, sondern nur vom Halter.

Hier greifen die Mechanismen der Konditionierung recht verlässlich. Ist die Aktion angelaufen, läuft sie auch bis zum Ende ab. Dem widersprechen jedoch viele der schon bislang eingebrachten Fallbeispiele. Die Kopulationsfrequenz wirkt sich nach den Regeln der klassischen Ethologie direkt auf den zugehörigen inneren Antrieb aus, weshalb sie streng genommen kein "peripherer Faktor" ist.

Dennoch möchte ich sie an dieser Stelle beurteilen. Eine komplette sexuelle Interaktion jede Woche lastet eigentlich jeden Rüden aus. Das doppelte Pensum lässt ihn noch mit sichtbarer Erregung bei der Sache sein. Einmal jeden Tag ist vielen Rüden auf Dauer zu viel. Diese Werte als ungefähre Ausgangsbasis. Sie zeigt sich ebenso an der Willigkeit oder Unwilligkeit zu, gar einem Ausweichen des Rüden vor sexuellen Interaktionen.

Über all dieses Feedback lässt sich die Häufigkeit des sexuellen Kontaktes auf ein Optimum trimmen. Ebenso steigt die Menge des Gesamtejakulats. Beides erhöht sich bis um einen Faktor von mehr als vier. Mit der Verlängerung der Pausen steigt die Antriebigkeit, womit sich das Umschalten auf Hodenejakulation zu immer früheren Zeitpunkten hin verschiebt.

Die erste Ejakulationsphase wird immer kürzer, bis sie beim übererregten Rüden, wie schon beschrieben, möglicherweise gänzlich übersprungen und mit der Hodenejakulation zusammengelegt wird. Diese Verschiebungen verändern sich noch jenseits einmonatiger Pausenintervalle. Hätte er aber nach einmonatiger Pause noch 30 sec Prostataejakulation in erster Fraktion vorgeschoben, reduziert er diese nach dreimonatiger Pause möglicherweise zusätzlich auf wenige Sekunden oder beginnt beinahe sofort mit der zweiten Fraktion.

Die konkreten Daten schwanken dabei sehr individuell. Ein Beispiel, wie man damit das Optimum der Kopulationsintervalle bestimmen könnte: Der Rüden sich wohl im Bereich der Überforderung, kurz vor aktiver Ablehnung weiterer sexueller Interaktionen befand.

Habe ich die Pause zwischen den einzelnen Aktionen schon halbiert, die Menge des Ejakulats blieb dabei aber recht konstant, darf ich annehmen, dass der Rüde sexuell nicht ausgelastet war und es vielleicht immer noch nicht ist.

Doch fällt bei manchen Hunden diese Kontrollmöglichkeit weitestgehend fort, da sie zu schüchtern sind und ein aktives Umklammern und Aufreiten auf den Halter nicht wagen. Ob ich über diese Mechanismen wirklich das "sexuelle Empfinden" des Hundes auf ein Optimum trimme, muss ich letztlich offen lassen.

Dieses Empfinden lässt sich nicht objektivieren. Verhaltensstudien, die Teil der nächsten Kapitel sind, haben aber verdeutlicht, dass der Rüde, der sich an der Grenze befindet, kurz bevor noch enger gesetzte Kopulationsintervalle sein Ejakulatsvolumen zusammenbrechen lassen, auch der in seinem Verhalten im Kontext Sexualität das zufriedenste, am wenigsten umtriebigste, das beherrschbarste Tier ist.

Ejakulatsmenge und Länge der ersten Prostataejakulation in Abhängigkeit der Häufigkeit der Kopulationen; gemittelte Werte; die Kurven sind qualitativ, nicht quantitativ zu betrachten.

Oftmals ergaben sich horrende Schwankungen der Intervalllänge allein aufgrund der Verfügbarkeit des Hundes. Sodass ich diese Daten meist ganz ungezwungen einfach einsammeln konnte, wie es sich ergab. Meist handelte es sich bei den "Samenspendern" um streunende Tiere, die ich gar nicht gezielt aufsuche konnte. Ich bediente, wer mir über den Weg lief und sich aktiv willig zeigte. Nahm mit nach Hause, was ich in die Tüte bekam.

Hauptsächlicher Vorteil dieser Arbeitsweise: Es bestand keinerlei Abhängigkeitsverhältnis zwischen mir und den Hunden. Nicht einmal ein indirektes, das sich etwa durch gezieltes Ausführen ergeben könnte. Deshalb war keine Möglichkeit zu von mir ausgehendem, verfälschendem Zwang vorhanden.

War der Hund zu sexuellen Interaktionen bereit, dann allein, weil er diese zum Triebabbau, womöglich allein zur eigenen Lustbefriedigung wahrnehmen mochte. Diese Tiere trotteten heim, wenn sie sich an mir befriedigt hatten. Sie überrannten mich, wenn sie mich erblickten, sich Befriedigung abholen wollten. Ignorierten mich, wenn ihnen der Sinn nicht nach Sex stand selten der Fall, konnte aber durchaus auftreten, wenn ich etwa die Intervalle meines Erscheinens sehr eng gesetzt hatte.

Was sicherstellte, dass ich nicht unbeabsichtigt eine Kopulation an den Rüden "herantrug", sie nur stattfand, sofern sie vom Hund aktiv von mir eingefordert wurde. Der triebige Rüde spritzt schon höchst ergiebig um sich, bevor er überhaupt aufgeritten ist und man ihn zu fassen bekommt. Noch schwieriger ist es unter solchen Bedingungen, die zweite Fraktion zu separieren.

Die Hunde sind zu wild, trennen selbst oft unsauber, mischen oft von Beginn an Hodenejakulat in unterschiedlicher Menge der ersten Fraktion zu, schalten teils mehrfach auf die zweite Fraktion um und wieder zurück. Verfälschend mischt sich die jeweilige Vertrautheit mit der masturbierenden Person, der aktuelle gesundheitliche Zustand des Rüden, die Peripherie ein sich gestört fühlender Rüde ejakuliert weniger und hängt kürzer, der Düsenjet am Himmel kann dem Rüden jede Lust versauen ein.

So erlebte ich Schäferhunde, die bei etwa gleicher zu erwartender Antriebigkeit, vergleichbarer Pausenintervalle und anderer peripherer Faktoren Umfeld, Vertrautheit des Befriedigers, Die sexuelle Aktivität, Samendichte, wie Menge des Ejakulats soll in den Sommermonaten reduziert sein.

Diese Aussage konnte ich nicht bestätigen. Hierbei spielen jedoch weitaus gewichtigere, periphere Faktoren herein, die eine geringe jahreszeitliche Schwankung völlig untergehen lassen. Solche winzigen Abweichungen können unter den beschriebenen Bedingungen im Feldversuch kaum erfasst werden. Am eigenen Hund haben sich jahreszeitliche Schwankungen nicht bemerkbar gemacht. In der Thematik hundliches Sexualverhalten und die Verhaltensänderungen, die sich aus einem gewährten Sexualleben ergeben, stellen Betrachtungen über Samenkonzentration, Motilität der Spermien, etc.

Geben sie doch über den Antriebszustand nur geringste Auskunft. Weshalb ich mich kurz fassen möchte. Zum Auffangen des Ejakulats eignet sich ein sauberer Plastikbeutel, mit der man schon die ersten Spritzer der ersten Fraktion auffangen kann, die teils sehr früh, vor dem Aufbau der Vorerektion abgesondert werden. Möglicherweise wird der Rüde durch die taktilen Reize und das Knistern der Tüte irritiert. Hier gilt es die individuelle Zumutbarkeit zu ermitteln. Ein Kondom-Urinal wie es für inkontinente Menschen hergestellt wird, Durchmesser für einen Schäferhund 30 mm oder mehr, leistet ebenfalls gute Dienste, da ein normales Kondom die Substanzmenge von 40 ccm und mehr ungeschickt angelegt nicht fasst.

Das Anlegen ist problematischer als bei der geräumigen Tüte. Zur optischen Trennung des Ejakulats in die drei Fraktionen schon während des Ejakulierens eignen sich am besten transparente offene Schälchen. Kennt man die Körpersprache des Rüden, die zum Ausdruck bringt, wann er auf die 2.

Fraktion umschaltet, erleichtert dies die Trennung. Ein genaues Beobachten der Konsistenz des Ejakulates jeder einzelnen Pulsation ist notwendig, um "live" zu trennen. Die zweite Fraktion beginnt, sobald sich das Ejakulat deutlich sichtbar eintrübt. Die dritte Fraktion beginnt, wenn diese milchigen Spritzer wieder völlig klar werden.

Wechselt man in diesen Fällen sofort auf die nächste Schale, wird das Volumen der drei Einzelfraktionen nur unwesentlich verzerrt. Man hinkt dann meist eine Pulsation hinterher, was sich bei Mengenbetrachtungen wieder nahezu ausgleicht. Die Analysen - ein vielleicht zu hochtrabendes Wort für meine schlichten Vergleiche - erfolgten optisch unter dem Lichtmikroskop unter Zuhilfenahme von Kamera und Computer.

Die Spermien des Hundes stimmen in ihren morphologischen Aufbau weitestgehend mit denen anderer Säuger - so auch denen des Menschen - überein. Folgende Funktionsteile können bei grober Betrachtung, die hier ausreichen soll unterschieden werden.

Die Angaben zur Samendichte und zur absoluten Spermienanzahl je Ejakulat, teils aus Dissertationen der letzten Jahre entnommen, liegen oftmals um einen Faktor von 20! Sie reichen von 60 Mio. Selbst Doktoranden räumen ein, man habe Schwierigkeiten beim Zählen. Weshalb ich bei meinen Betrachtungen zur Samendichte und deren Korrelation mit der Antriebigkeit nicht mit absoluten Zahlen, sondern nur relativer Dichte herumjonglierte.

Relationen lassen sich unter identischen Versuchsbedingungen optisch unter dem Lichtmikroskop bei manueller Zählung recht gut abschätzen. Vergleich der Samendichte Mensch und dreijähriger Schäferhund. Beide ejakulierten zuvor zwei Wochen lang jeden zweiten Tag einmal. Nach drei- bis viermaliger Ejakulation innerhalb von 24 Stunden ist beim Menschen das Ejakulat frei von Spermien. Sie erreicht alsbald einen Wert, der je nach Intervalllänge dem entsprechenden Bruchteil der Tagesneuproduktion an Spermien entspricht.

Ungeprüft darf nicht davon ausgegangen werden, dass Qualität wie Quantität bei der Masturbation und der natürlichen Verpaarung identisch sind. Bei Primaten und Nutztieren, die der Elektroejakulation, Masturbation und anderen Techniken unterzogen werden, ergeben sich je nach Art der Samengewinnung gewaltige Unterschiede in Zusammensetzung und Menge des Ejakulats.

So dass ich mit der Aussage "die Zusammensetzung des Ejakulats deute darauf hin, dass der Rüde die Masturbation durch den Menschen wie eine natürliche Verpaarung erlebe" sehr vorsichtig sein muss.

Mit meinen Möglichkeiten kann ich dies nur sehr bedingt festmachen. Jedoch lagen die von mir ermittelten Werte bei der manuellen Stimulation meist im Bereich der in der Literatur genannten Zahlen wohl kaum verwunderlich bei dem dort vorherrschenden breiten Spektrum.

Beste Qualität sei zu erhalten, wenn der letzte Erguss nicht länger als 5 Tage zurückliege, schon nach rund zehn Tagen ejakulatorischer Abstinenz häuften sich die morphologischen und Motilitätsschäden.

Bewegen sich die Spermien zunächst sehr hektisch, so sind nach rund 10 Stunden im Ejakulatsmedium, ohne Beigabe irgendwelcher Zusätze, bei 14 Grad C Umgebungstemperatur die Bewegungen auf Zeitlupentempo reduziert. Rund die Hälfte der Zellen zeigten zumeist keinerlei Beweglichkeit mehr.

Bei einem drei bis fünfjährigen Rüden sind dann oft rund die Hälfte aller Zellen unbeweglich oder tot. Zudem finden sich eine auffällig hohe Zahl von Fremdkörpern und teils bakteriellen Keimen in der Samenflüssigkeit. Tote Spermien sowie die meisten Verunreinigungen verschwinden nach einigen, zeitlich eng gesetzten Ejakulationen.

In der Umkehr erhält man ein hochgradig verunreinigtes Ejakulat beim vielbenutzten Rüden zurück, wenn man ihm eine halbjährige Enthaltsamkeit aufzwingt. Ein Sachverhalt der darauf hindeutet, dass der Rüde bei seinen täglich mehrfach entstehenden, voll ausgeprägten Erektionen im Vorhautschlauch keine bedeutsamen Mengen Samen ejakuliert.

Ebenso wie er ganz offenbar nicht "heimlich" bis zum Erguss aus den Nebenhoden onaniert, um den ungesunden Samenstau ebenso wie seinen Antriebsstau selbstständig abzubauen, wie dies etwa Hengsten möglich ist.

Wie Stress bei der östrischen Hündin zur Unfruchtbarkeit führen kann, führt Stress beim Rüden zu Qualitätsverschlechterung des Ejakulats. Die Spermatozoen lagern sich an das Epithel des Eileiters der Hündin an, wo sie bis zu Stunden - also einen ganzen Östrus über - fertil bleiben können.

So können mit einer Begattung dennoch alle nicht zeitgleich zur Verfügung stehenden Eizellen letztlich vom Samen eines Rüden befruchtet werden. Alle drei Phasen der Ejakulation sind in korrekter Länge, die zweite Fraktion mit dem zu erwartenden Spermienanteil vorhanden. Die Menge des Ejakulats entspricht meist schon der des erwachsenen Rüden.

Ein neun Monate alter Huskyrüde in meinem Umfeld zeugte bereits erfolgreich Nachwuchs, ebenso wie ein acht Monate alter Schäferrüde. Der Rüde kann sich also erfolgreich fortpflanzen, lange bevor seine Werkzeuge dazu vollends ausentwickelt sind. Erst dann sind sie so weit entwickelt, dass sie durch den sexuellen Gebrauch nicht mehr beschädigt werden vgl.

Kapitel "Verletzungsgefahren für den Hund". Die Steuer- Gesetze der Gesetzlosen achten — warum? Eine Zukunft hat dieser irsinnige Sozialstaat natürlich nicht, aber solange es läuft… Und wenn es zu Ende geht, mit diesem Staubsauger des weltweiten Treibgutes — umso besser, wenn man in einer ländlichen Gemeinschaft mit Gleichgesinnten abseits der Einschläge lebt. Ansonsten viel Glück für die Auswanderer.

Aktuell kann nicht ausgeschlossen werden, dass das Feuer gelegt wurde. Andere Länder, wie z. Irland, haben ein Programm um ausgewanderte Leistungsträger wieder zurück zu holen, denn es gehen immer die gut Ausgebildeten.

Was haben wir in Deutschland eine aufgedrückte Willkommendskultur für jede Art von Sozialschmarotzern, Betrügern und Kriminellen, denn ausgerechnet diese sind leider nicht die absolute Minderheit, bei denen die hier täglich herein strömen.

Illegale Einreise eine Straftat? Ja überall auf der Welt nur in Deutschland nicht mehr. Mit genau diesem Signal befeuert man diese Völkerwanderung. Der Bürger unterscheidet jedoch zwischen hilfsbedürftigen Flüchtlingen und Invasoren, die sich nur Leistungen erschleichen, doch in der Presse haben die Leute dann etwas gegen Flüchtlinge und nicht gegen diese Asylbetrüger.

So macht man es sich so lange angeblich einfach bis einem der ganze Betrug um die Ohren fliegt. Meine Schwester ist vor ca.

Heute beneide ich sie jeden Tag. Das muss man dem Schlafmichel immer und immer wieder ins Hirn hämmern. Die Autofahrerin, sowie die Asylschmarotzer die ohne die Volksverräter gar nicht hier wären sind für ihr Leben traumatisiert.

Wer Blockpartei wählt ist mitverantwortlich für das was hier gerade passiert. Ein Landevorsitzender einer Bundestagspartei als Anführer eines Schlägertrupps? Sonst scheitert der ganze Anti-Asylpolitik Protest, wird in die rechte Ecke gedrängt und die Deutschlandabschaffer erreichen ihr Ziel. Es ist so verdammt still darum. Mir drängt sich langsam immer mehr der Verdacht auf, dass über über eine Achse Obama-Merkel-Erogan Absprachen getroffen wurden.

Ziel dürfte sein, die deutsche Kultur und die freie und soziale Marktwirtschaft vom Erdboden zu vertilgen, zugunsten einer globalisierten und islamisierten Weltordnung. Die Zögerlichkeit von Angela Merkel, hier die richtigen Worte zu finden, kann ich nicht mehr verstehen. Wenn aber ein rechter Mob in zwei Nächten nacheinander Menschen bedrohen kann, dann ist das Gewaltmonopol des Staates in Gefahr.

Ich glaube, dass viele Auswanderer die Unumkehrbarkeit ihrer Entscheidung verkennen. Doch eins kann ich euch versprechen: Nach dem nächsten Bürgerkrieg werden diejenigen, die für Deutschland gekämpft haben, die einzigen sein, die dann noch das deutsche Bürgerrecht haben.

Und auf die Rückkehr der Glücksritter und unsicheren Kantonisten verzichten können. Und sie darum auch zu verhindern wissen. Ja, Deutschland ist Verloren. Die Deutschland Ab-schaffer haben die Ziellinie überschritten. Wenn tatsächlich die Partei des Verfassungsschutzes, die NPD, mit organisierte, dann besteht der Anfangsverdacht, dass die ganze Aktion allein dazu diente, nach dem zu schreien, nach dem jetzt geschrien wird.

Zuletzt kommen sie noch auf die Idee und bewaffnen Teile der Invasoren, dass diese sich selbst schützen können. Mich erinnert das an die Zeiten der Weimarer Republik. Die lasche Demokratie wagt es nicht mehr, sich gegen die Feinde der Demokratie zu wehren.

Die Polizei wird verheizt und zu Untätigkeit gegenüber den wahren Feinden der Demokratie gezwungen. Und das Ende ist bekannt. Ich kann verstehen, wenn Menschen Deutschland verlassen, die sich von dieser feigen Demokratie verraten, verlassen und verkauft fühlen.

Schade um jeden dieser Menschen, der geht. Es ist traurig, dass diejenigen gehen, die wir brauchen — und diejenigen kommen, die wir nicht brauchen. Also ich beschäftige mich seit längeren damit das Land zu verlassen,mir fehlt mittlerweilen die Luft zum atmen und es gibt ja noch Alternativen z. Ulrich Scholten kam schneller in der Marxloher Wirklichkeit an, als ihm lieb war.

August, von 21 bis Ich fand es wunderschön dort und vor allen Dingen: Es stimmt, dass in Medien wie faz. Osteuropa bietet sich grundsätzlich als Auswanderungsziel an. Weiterhin überwiegt bei den Polen gesunder Menschenverstand und werden deswegen angenehm handfeste Lösungswege beschritten. Dazu gibt es teils wunderschöne Frauen, die eher konservative Rollenbilder mögen und dem Mann eine gute Frau sein wollen. Es gibt aber für Deutsche einen ganz erheblichen Nachteil: Eher weniger ausgeprägt bei der jungen Generation bis 30, aber sehr spürbar bei den Älteren.

Der Autor hat es angeschnitten. Der Islam ist, wenn sich nichts radikal ändert und wo soll diese Radikalität herkommen? Spätestens in 2 Generationen gibt es genauso viele Moslems wie Nichtmoslems im gebärfähigen Alter. Dies bedeutet, dass eine Umkehr nicht mehr möglich ist.

Wer nicht will, dass spätestens seine Enkel im Kalifat aufwachsen, der muss gehen. Wer als heute jähriger noch glaubt, hier im Alter mit ein bisschen Riester und Gespartem plus der staatlichen Rente über die Runden zu kommen, der irrt ganz grausam.

In 10 Jahren etwa wird das System komplett kollabieren. Vergesst die Rentenbescheide die heute kommen, es wird nichts mehr da sein. Dann wird der Topf entweder leer sein, oder unfassbare Steigerungen beim Beitrag nötig werden. Dies wird nicht klappen, ergo: Es ist ohnehin eine Frage, wer überhaupt für die Rente arbeiten soll. Auch hier klare Sache: Wer sich zurücklehnt und vertraut irgendwann von der Früchte Arbeit leben zu können wird sich umschauen! Wer durchblickt sollte gehen! Die Sicherheitslage wird sich dramatisch verschlechtern.

Es ist für heute unvorstellbar, was aus unserem Land werden wird. Ich unterhalte mich mit vielen Leuten darüber, die mir immer den Vogel zeigen. Häuser müssen wie in Drittweltstaaten bzw. Stacheldraht und Gitter werden dann zum Alltagsanblick jedes Hinterhofes oder Gartens gehören. Was das dann noch mit Lebensqualität zu tun haben soll, das frage ich die Bevölkerungsexperimentierer in verantwortlichen Positionen!?

Dass dies so kommt, ist bereits sehr klar am Horizont erkennbar. Wer es leugnet lügt bewusst und täuscht das hier bleibende Volk bzw. Wenn es so weit ist, sind diejenigen die es heute durch Versagen zu Verantworten haben längst auch weit weg bzw. Was das noch mit Lebensqualität bzw.

Zukunft des eigenen Volker bzw. Deutschland als Land der Dichter, Denker und Erfinder bzw. In der Natur ist es bei intelligenten Tierarten so, dass Elterntiere die entweder ohnehin schon jetzt nicht genug zu fressen haben oder das Land streitig gemacht bekommen, keine Nachkommen in die Welt setzen um eben genau diese vor der Katastrophe zu bewahren.

Die Geburtenraten deutscher Mittelständler bzw. Diese Schichten verstehen am besten, was gespielt wird. Es ist zwar oft nur im Unterbewusstsein, das politisch korrekte Hirn verarbeitet es nicht ganz, aber es sorgt dafür, dass keine Nachkommen mehr in die Welt gesetzt werden. Das, was in der nächsten bzw. Welche intellektuell halbwegs normalen Deutschen schicken ihr Kind, wenn sie denn eines haben, dort hin?

Wenn es finanziell geht ja — aber in welchem Land leben wir, dass man seinen Nachwuchs nur noch für teures Geld in Privatkrippen- oder Schulen geben kann?? Spätestens da kommen jedem Deutschen, der noch was im Hirn hat auch Gedanken, abzuhauen — denn es gibt noch Länder auf der Welt bevorzugt Mittel- und Südamerika die weit weg vom Islam sind, wo man mit Leistung noch etwas erreichen kann und man seine Kinder behütet aufwachsen sehen kann.

Dies wird hier nicht mehr möglich sein! Auch ich habe den Beschluss nach langer Überlegung gefasst, hier nicht alt werden zu wollen! Ich kann jeden verstehen, der es auch so sieht, denn Deutschland ist verloren. Danke an die Politik, die aus diesem ehemals wunderbaren Land in naher Zukunft den Libanon nachgezüchtet haben wird! Mousa Mazidi, der sich auch bei der Beratungs- und Bildungsstelle Ibis für Geflüchtete einsetzt, übersetzte ins Arabische und für die aus dem Iran stammenden Flüchtlinge auf Farsi.

Die Also lud ihre Gäste ein, sich gemeinsam für demokratische Verhältnisse weltweit einzusetzen, in der alle Menschen ein Leben in Würde und ohne Angst um Leib und Leben führen können. Ein Sprecher der Geflüchteten bedankte sich für die in Deutschland erfahrene Gastfreundschaft, insbesondere für das Beisammensein zum Frühstück — und freute sich auf weitere gemeinsame Aktionen.

Als ausgesprochen bemerkenswert empfanden es viele Gäste, dass es arbeitslose Oldenburger sind, die sich für die Flüchtlinge engagieren. Die religiös oder politisch motivierten Aktionen gegen die Asylbewerber lehne die Also kategorisch ab. Also, ich sehe die Zukunft sicher nicht rosig, aber auch nicht ganz so schwarz.

Wir stehen am Scheideweg. Die meisten Moslems werden dann sowieso wie von Geisterhand aus diesem Land verschwinden. Die Zwanziger Jahre sehe ich bereits als Vorgeplänkel, spätestens ab wird er uns mit voller Wucht treffen.

Ich gebe ihm dann fünf Jahre. Danach hat sich das deutsche Volk entweder von seinen Verrätern befreit, oder wir gehören dem Kalifat an. Danke an den Verfasser, für diese wunderbare Zusammenfassung, und Danke an die vielen Kommentatoren, das zeigt, das gesunder Menschenverstand unterwegs ist, egal wo. Was aber selbst für Kurzurlaub nicht geht, moslemische oder islamische Länder, da habe ich nichts zu suchen, als Schweinesteakfresser, so anständig selbstkritisch gehe ich damit um. Das die Mossi nicht soviel Anstand haben, sieht man ja.

Was ich nicht für möglich gehalten hätte, Israelis konnten mit meiner ehrlichen, direkten Art sehr gut umgehen, tolle Menschen würde ich sagen, und deren Herzlichkeit war nicht gespielt oder geheuchelt, was man sonst oft hat, damit man was kauft, einen fliegenden Teppich zum Beispiel. Auch ich mache mir grosse Sorgen, das diese Menschen in Deutschland ungestraft, schon wieder bedroht werden können, und eben nicht vom bösen Deutschen Nazi. Auch dafür sollte Verständnis haben, viele sind müde und haben schon weit vor Sarahzin, darauf hingewiesen, was in diesem Land, alles falsch läuft, und jetzt wo es die Spatzen von Dächern pfeifen, keine Änderung.

Na dann gute Nacht, doch eine kleine Frage stellt sich doch: Wenn ein faules Arschloch ein noch fauleres Arschloch zur Hilfe ruft? Ein Säxit wäre mir auch lieber da die Sachsen ideologisch auch besser zu angelsächsischen Märkten passen würden, und damit meine ich auch Model Singapur und Hong Kong.

Das würde Dresden, Leipzig besser zu Gesicht stehen und den Chemnitzer der von moderner Stadt träumt auch. Ja wir haben ein neues Kriegssystem,und in Deutschland wird es gerade brutal durchgezogen, mit Kultur hat das alles nichts tun, sondern mit der Schlacht um Macht und Märkte, wenn man das im Auge hat, macht Merkel alles richtig. Die Deutschen und besonders Linke werden Mittel und langfristig alles verlieren, wegen Ihrer genau genommen, nicht lebensfähigen Einstellung.

Wir werden die Deutsche Soziale Kultur komplett verlieren , und das besonders mit linksdämlicher Hilfe, ein cleverer Schachzug, von globalen Finanzmachthaien und Ihrer Werkzeuge wie Gaukler und Erika Merkwürden. Sagen sie das jedem Linken, verstehen wird nix, aber sie haben wenigstens, versucht, ansonsten auswandern oder beten das alles nicht so schlimm wird.

Und mehr Urlaub bei den osteuropäischen Nachbarn machen, und Ihnen Dank sagen, das es sie als Pufferzone gibt, die nicht bereit sind wegen Machtgier Ihre Kultur zu verraten. Mehr fällt mir nicht ein doch Pegida und alle Gegenströme weiter unterstützen. Der Begriff ist extrem schwammig und kann je nach politischer Absicht als Keule eingesetzt werden, um politisch unliebsame Meinungen zu erschlagen. Der Begriff ist ein Ideologem. Der Autor zeigt damit, dass er tatsächlich Teil des Problems ist.

Jedem hier kann ich nur eines raten: Tauscht die wertlosen Papierfetzen denn die richtigem Geld innewohnende Funktion der Wertaufbewahrung hat doch der Euro schon lange verloren-so er sie je hatte in richtiges Geld z.

Dieses könnt Ihr, bevor die Grenzen für Steuermichel geschlossen werden, bei Eurer Ausreise noch dringend gebrauchen. OT Heute wurde auf n-tv ein Interviewausschnitt von einem Flüchtling eingespielt.

Genau das wird doch aber so sehr in Deutschland gefeiert, Buntheit und Vielfalt. Entrüstungsbeauftragte wären sofort zur Stelle gewesen. Im obigen Falle hat aber der Nachrichtensender die Darstellung wertfrei abgenickt.

Ich bin selbst auch auf dem Absprung und werde meine Papiere zur Auswanderung hoffentlich bis Ende des Jahres fertig haben. Leider kann ich mich nur 90 Tage visafrei in meinem Zielland aufhalten.

Die schöpfe ich allerdings immer voll aus. Meiner Meinung nach sollte jeder die Chance ergreifen sofern er die Möglichkeiten dazu hat , noch einmal von vorne anzufangen. Es ist wirklich schade um jeden, der geht, aber nachvollziehbar. In der Vergangenheit sind bereits viele Deutsche ausgewandert und fast überall, wo sie hingekommen sind, haben sie ihrem Gastland Nutzen gebracht. Ich hoffe, nein ich bin überzeugt, auch Ihr werdet in Eurer neuen Heimat gern gesehene Bewohner sein.

Das Outfit auch die Kappe sind ja schon mal ein guter Anfang. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch der Osten Deutschland vollständig multikulturell bereichert ist. Geht die Massenzuwanderung in diesem Umfang weiter, dauert das maximal noch 5 Jahre. Diese Länder betreiben aber eine strenge Auswahl. Leute jenseits der 40 haben da kaum noch eine Chance, es sei denn, Sie bringen eine Top-Qualifikation oder eine Menge Geld mit!

Südamerika ist nicht so mein Fall, zumeist sind das Länder mit geringerem Entwicklungsstand, eine ganz andere Mentalität der Menschen und auch klimatisch nicht unbedingt optimal. Kann jemand etwas zu Island sagen?

Für den Fall dass es nicht so schlimm kommt, kann man schnell zurück in Europa sein. Und wenn die eines können, denn Verstecke finden. Sind halt vom Fach…. Hier in Berlin sagte mir kürzlich ein Mitarbeiter eines Schlüsseldienstes, dass er allen Leuten empfehle, sich Riegel in die Türen zu bauen.

Die Fachleute für spontane Eigentumsverlagerung klingeln mit älteren Leuten, drängen diese in die Wohnung, einer hält fest, der Rest verlagert Eigentum. In die USA auswandern, wäre das letzte, was ich täte. WEM haben wir denn den ganzen Sch…. Das ist doch deren perfider Plan! Mit Deutschland des potentesten Spieler Europas -und damit letztlich ganz Europa- wirtschaftlich und kulturell zu zerstören.

Erstmal bin ich keinem Land zum Patriotismus verpflichtet nur weil ich dort geboren bin. Patriotismus ist wie Respekt, den muss sich eine Gesellschaft verdienen, damit man auf sie stolz sein kann. Das hat die ehemalige BRD vielleicht gekonnt, Buntland aber definitiv nicht.

Ihr müsst bedenken, dass gerade die Jüngeren um die 20 nur Letzteres kennen. Die Aufbauer scheinen zu vergessen, dass man nichts aufbauen kann während man von Zerstörern umzingelt ist. Wie stellt ihr euch den Widerstand vor? Ich sage die Auswanderer haben bessere Chancen das Land wieder aufzubauen, weil sie noch am Leben sein werden.

Wohlstand ist mir nicht so wichtig. Ich bin kein Ökonazi, aber ich finde, dass das entfesselte Streben danach die Welt nicht besser macht und man manche Dinge auch gar nicht so dringend braucht.

Mir wäre es aber z. Wo sind Wohnungen billig? Ansonsten kann ich euch die Emirate empfehlen. Man ist halt Mensch zweiter Klasse und Alkohol gibt es auch keinen. Ersteres kennt man ja von der Heimat, da fühlt man sich gleich wohl. Auswandern ist eine Form des Generalstreikes. Eine legale Möglichkeit diesem Staat seinen Sprit für seine kranke Ideologie zu entziehen. Irland scheint keine schlechte Wahl zu sein.

Hat jemand eine Ahnung oder fundierte Quellen, wie viele Bereicherer dem keltischen Tiger erfolgreich auf den Pelz rücken wollten? Allen Kritikern sei gesagt, er wandert nicht aus Deutschland aus. Was früher einmal Deutschland war, gibt es schon lange nicht mehr. Was sich heute noch Deutschland nennt, hat diesen Namen wirklich nicht verdient. Migrantenland wäre treffender, das Land der Deppen und Weicheier. Ich kann mich problemlos bescheiden, aber was nützt es, im schönen Namibia in der Savanne zu leben, wenn du Kilometer bis zum nächsten Arzt fahren und dir die Zähne selber behandeln musst.

In Thailand wäre das sogar ok, aber irgendwo im Outback in Namibia oder in einem totalen Entwicklungsland schaut es anders aus. Heizung und Wamwasser sind kostenlos, weil aus der Erde. Ich bin gern dort, schon weil die Menschen so heimatverbunden sind und sich gegenseitig unterstützen. Weltweit eine der ersten Demokratien.

In der ersten Jahreshälfte kamen ganze Asylbewerber nach Irland. In Deutschland waren es im gleichen Zeitraum Aus dieser Sicht also durchaus interessant. Das Problem in Irland sind die vergleichsweise hohen Steuern. In Dublin etwa sind die Mieten kaum zu bezahlen wobei die Iren allerdings Wohnungen weniger mieten als kaufen, was auch für andere angelsächsische Länder typisch ist.

In Irland, 4,5 Millionen Einwohner, leben ca. Die Iren haben wegen ihrer Vitalität, nicht nur beim Generationserhalt, Irland hat die höchste Geburtenrate Europas, mit Mohammedanern und anderen Zugereisten, kein Probleme. Wer etwas kann, in Handwerk, Technik, Informatik und Medizin ist gesucht und im Vergleich zu Deutschland sehr gut bezahlt. Länder, in die man gehen kann: Sicherlich die beste Wahl, aber nicht ganz einfach, dort hin zu kommen. Wirtschaftlich stabil, viele Deutsche Communities, gute Sicherheitslage, und für Südamerikanische Verhältnisse wenig Korruption.

Es lebt sich gut dort, man kann dank niedriger Steuern schnell ordentlich Geld anhäufen. Infrastruktur, Arbeitsmarkt, Krankenversorgung, Bildung sind allesamt spitze. Sicherheitslage ist gut, solange man in Weissen gegenden ist.

Langfristig nicht zu empfehlen, weil es ein mehrheitlich dunkelhäutiges Land wird und Weisse zu Freiwild werden. Sehr zu empfehlen, wenn man die Kälte erträgt. Wer mit der Osteuropäischen Mentalität klarkommt, kann hier gut leben.

Wird auf lange sicht Moslemfrei bleiben. Und man kriegt an jeder Ecke Waffen. Nicht zu empfehlen, weil inzwischen komplett Moslemverseucht. Man lebt dort mit unseren Vermögensverhältnissen wie ein König, die Leute sind nett und das Land steigt auf. Wenn man rein kommt, ist man als Deutscher dort gern gesehen. Allerdings ist das Land teuer, es gibt sehr wenige Chancen, Wirtschaft stagniert und es ist eng und hektisch.

Mit der Willkommenskultur, die jedem Kreti und Pleti in diesem unserem Lande entgegengebracht wird, sollte man nicht unbedingt in anderen Ländern erwarten.

Total übervölkert, ständig von gravierenden Naturkatastrophen bedroht. Revolutionen, Militärdiktaturen, hohe Kriminalitätsrate durch vorherrschende Armut.

Extreme Dürren, teilweise apokalyptische Überschwemmungen, sehr weit von Europa entfernt. Ich gebe folgendes zu bedenken: Abgesehen von der wesentlich geringeren Anzahl an Asylanten, weist Irland ein gesundes Nationalbewusstsein und eine gewachsene Abwehrhaltung gegenüber Nicht-Iren auf. Was die Steuern angeht: Dass der Massen-Multi-Kulti-Wahn sich nicht mehr finanzieren lässt, pfeifen die Spatzen seit Monaten von den Dächern, somit wird entweder mittelfristig wahrscheinlich eher kurzfristig der Spitzensteuersatz angehoben oder die Einkommensgrenze gesenkt.

Da Irland diese Asylkosten in annähernd keinster Weise hat, ist hier nicht unmittelbar mit Erhöhungen der Abgaben zu rechnen. Städte sind völlig überbewertet. Bis auf Lebensmittel kauft man heute doch sowieso alles im WWW und hat nicht das Gehetze durch die Stadt mit den Parkproblemen, den laut schreienden Asylforderern und und und. Und last but not least ist jeder weitere Euro-Cent, den ich von meinem schwer verdienten Geld an dieses Politikgesindel als sogenannte Steuern abdrücken MUSS eine unglaubliche, ja mittlerweile sogar schon körperliche Pein.

Arbeiten bis der Arzt kommt. Spanisch ausser Brasilien ist weit verbreitet, auch in Kuba ect. Mentalität ist eher europäisch in Chile als Thailand und Indien. Aber klar, selbst in der Schweiz gilt: Anpassen, anpassen und anpassen. Gute Entscheidung, viel Glück auf dem weiteren Weg.

Der Brief ist… nett. Viel zu nett für dieses Regime. Ich habe die Tür hinter mir geschlossen und bin einfach gegangen. Es wird noch ein Nachspiel in Brüssel geben. An der EU ist nicht alles schlecht. Auch wir haben vor 10 Jahren Deutschland den Rücken gekehrt! Nach Afrika , nicht als Entwicklungshelfer sondern als Unternehmer. Deutschland will ja keinen Mittelstand mehr und gängelt uns raus. Das ist ok , ich bin überall auf der Welt ein Leistungsträger , ich brauche die Verschwender und Erpresser nicht.

Im ja so armen Afrika lebe ich seit dem sehr gut und sehe wie sich selbst Afrikaner über D kaputt lachen. Wustet ihr schon das es hier bekannt ist das die heiligen Islamkrieger von Boko Haram immer wenn der Druck zu gross wird die AK 47 vergraben und dann im T shirt als Flüchtling nach Europa gehen. Wenn unsere Nachbarländer dabei bleiben, dass sie sich gegen die Flutung wehren, dann kommen auf jeden Fall unsere Nachbarländer in Frage.

Nach Österreich, Schweiz, Niederlande, Dänemark sind bereits Unmengen an Deutschen ausgewandert und meist sehr zufrieden dort. Und wer mutiger ist, kann den Schritt nach Südeuropa Urlaubsländer wagen, wo ewig die Sonne scheint und die Lebensqualität eh besser ist als in Deutschland. Oder das sonnige Kroatien, seit kurzem ebenfalls EU-Land, mit seinen schönen intakten Städten und den herrlichen Naturlandschaften. Österreich wäre für mich als Südbayerin ideal, da von Landschaft und Mentalität her fast keine Unterschiede zu beklagen sind.

Bella Italia ist auch keine Alternative. Umgekehrt kenne ich einen Amerikaner, der gerade frisch nach Deutschland übergesiedelt ist. Ich schätze, er wird sich sehr bald sehr wundern….

Hier sind die Asylanten mittlerweile überall und jederzeit präsent, egal in welche der 4 Himmelsrichtungen man sich orientiert und egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit. Wie sieht es da in Irland aus? Klar — täglich laufen Ihnen auf dem flachen Land keine über den Weg, aber wie ist es beim Einkaufen in der Stadt oder bei Ausflügen usw.? Dafür das ich von bekloppten Gutmenschen die Refugeeis und Islam besoffen sind bekämpft werde und schliesslich noch im Knast lande?

Patriotismus in einem Land, in dem die Kanzlerin die Deutschland Fahne angewiedert wegwirft und das Wohl des Volkes vor dem Wohl von Asylbetrügern steht? Falls nicht vorher hier der Deckel wegfliegt wird hier eine DDR 2. So siehts nunmal aus. Um die Volkszertreter zum einscheissen zu bringen müssten schon hundertausende auf die Strasse gehen.

Aber das bleibt ein frommer Wunsch. Schaut auf Gabriels aussage: Den rechten Mob wegsperren. Genau das wird in kürze kommen! Eigentlich hasse ich den Winter,aber dieses Jahr hoffe ich auf mind. Mit etwas Glück wird daraus ja eine Lawine!!!

Das ist wie die Ratten, die das sinkende Schiff verlassen: Deutschland ist zu einem Rattenland verkommen — wer ein wenig Überlebensinstinkt hat sollte die Auswanderung sorgfältig planen — besser als hier eines Tages vom Mob totgeschlagen zu werden oder in Stasi-Haft zu sitzen.

Das wird noch ein paar Jährchen dauern — aber eine Auswanderung — und sei es wie in meinem Fall in der Rente in 7 Jahren oder früher — will sehr sorgfältig geplant sein. Aber das ist gar nicht so schwierig. Und es gibt einem die tägliche Hoffnung auf ein besseres Leben ich meine nicht finanziell.

Alle Nase lang besser als sich hier dem Islam zu unterwerfen oder auf Demos mit der Antifa und co. Ich habe auch keine Lust mehr, mich im Alter ,wenn die Wohnung abbezahlt ist,mit den Neschaan und Arabern im Deutsche Annington Wohnblock vis a vis rumzuärgern.

Im Detail kann ich obigen Artikel vollumfänglich unterschreiben. Hier gibt es keinen Zusammenhalt, keine Kultur mehr, keine Meinungsfreiheit, ein immer weiter zerfallendes Gesundheits-; Bildungs- sowie Sozialsystem. Deutschland hat bald fertig. Wohin könnten wir denn gehen? In Europa gibt es keine sichere Insel mehr.

Vielleicht könnten Polen und Tschechien sich noch einige Zeit abschotten, aber nicht auf Dauer. Irland geht mit England hinüber. In Feuerland könnte es noch länger dauern. Nach China wollen wir alle nicht: China is full of Chinese. Nur Mut, ein Menschenleben dauert nicht ewig. Wir haben es bald hinter uns, egal wo. Glaube, Hoffnung, Liebe und jetzt auch noch Glück. Wieviel Lichtjahre ist der Planet entfernt, auf dem Du lebst?

Als vor zwei Jahren ein Pole wegen Vergewaltigung vor Gericht gebracht wurde, musste er vor den Iren durch Polizei geschützt werden. Dies zur Verdeutlichung, so freundlich und hilfsbereit Iren sind, sie würden sich nie wie Deutsche auf der Nase herum tanzen lassen.

Kaum erkennbare Mohammedaner, sehr selten eine Kopftuchdame. Irland nahm Migranten auf. Und kann beruhigt langsam zurückfahren. Die meisten unsere führenden Politiker und der fremdgesteuerten Massenmedien sind durch und durch Deutschlandhasser. Eine Nation, die ihren Stolz, ihre Identität und ihre Wehrhaftigkeit verloren hat, ist dem Untergang geweiht.

Die Frage ist nicht mehr ob sondern nur noch bis wann dieses Deutschland verschwunden sein wird. Warum stellen wir nicht einfach unsere Strategie um kümmern uns verstärkt um die Alten und Schwachen Deutschen in unserer Umgebung.

Diese zu einer gezielten Stimmabgabe bei der nächsten Wahl zu bewegen sollte doch kein Thema sein. Ausserdem bekommt die Sachen dann einen offiziellen und demokratischen Anstrich. Wie lange haben Sie gebraucht, um sich dass aufzubauen?

Wurden Ihnen Steine in den Weg gelegt oder war es vielleicht sogar leichter als es in Deutschland gewesen wäre? Steine in den Weg gelegt.

Nachbarn unterstützten uns bei Immobiliensuche. Nach 5 Jahren stand die schuldenfreie Existenz. Ein schwerwiegender Auswanderungsgrund ist hier beschrieben: Loggen Sie sich ein. Lebensgefährlicher Bauchstich nach Spuckattacke in Bahn. Heimtückischer Mordversuch von Syrer an Deutschem. Märchenstunde bei der Bremer Polizei. Linkes Bündnis fordert Verbot von radikalem Moscheeverein. BPE-Jahresrückblick mit 14 Kundgebungen bundesweit.

Bataclan und Bremen — es wächst zusammen, was zusammengehört. Der Antifa-Pate und die Saat der Gewalt! Alle Fake News Lügenpresse Meinungsfreiheit. Der zunehmende Einfluss unserer vierten Macht im Staate.

Der Kampf gegen den Migrationspakt beginnt jetzt erst richtig. Interview mit Sven Liebich: Das komplette System Merkel muss weg. Bin mit jetzt 29 auch auf dem Weg, den Kontinent zu verlassen — so wie viele Andere auch.

Das ist keine Behauptung, sondern Tatsache. Der Frusttrationsgrad, der dieser Entscheidung zugrunde liegt, ist nachvollziehbar! Es ist aber gar nicht so einfach ein Land zu finden, das dem Deutschland der 70er Jahre gleicht. Wo willst Du denn hin wenn ich fragen darf? Deutschland gehört Deutschen seit zig Generationen!

Die staatliche Räuberbande will mich versklaven, weil ich deutsch und christlich bin. Jetzt mal Butter bei die Fische, Herr anonymer Auswanderer: Welche Länder kommen denn für eine Auswanderung für Deutsche überhaupt in Frage? Ich bleib noch was.