KZ Ravensbrück: Wie Aufseherinnen Gefangene quälten

 

Auch in diesem Jahr gibt es einen Sondernewsletter der Spitzenklasse zum Bundeslager. Genau das Richtige, um mit vielen bunten Bildern und kleinen Texten die Erinnerungen an die wunderbare, sonnige Woche in Frankenthal noch mal ein bisschen aufzufrischen.

August Spiri-Nachtwanderung Zertrümmertes Mobiliar und Fenster zahlt der Steuerzahler? Nebst dem Lagerprogramm für die Kinder haben einige Leiter bereits mit dem Abbau des Lagers begonnen. Noch vor gar nicht langer Zeit hat die AfD diese Statistiken gefordert. Wenn die 30 anständig verknackt würden, dann könnte man 31 abschieben.

Lagerplatzaufbau Mittwoch 4. Juli 2018

Asterix und Obelix mit samt den gallischen Dorfbewohnern geniessen den Alltag in Dozwil. Doch die Römer sind nicht fern und sie versuchten schon des öfteren das Dorf einzunehmen.

Aus Pfadiethik- und Logistikgründen empfehlen wir dir den öffentlichen Verkehr zu nutzen. Am ersten Tag, wird ja noch nichts stehen. Auch nicht der Infopoint. Du reist einfach pünktlich an, wir finden uns dann auf dem Platz. Bitte nehme am Montag Die Staff Küche kocht das erste Mal am Montag 9. Wir bitten alle Staff sich bei Ankunft auf dem Lagerplatz sowie bei der Abreise an- bzw.

Dafür steht vom Samstag, Juli bis Samstag Im Vorlager Montag 9. Juli bis Freitag Juli und während des Abbaus ab Sonntag Juli wird eine Übergangslösung bereitstehen.

Im Staffverpflegungszelt kannst du dich morgens, mittags und abends verpflegen. Essgeschirr wird zur Verfügung gestellt. Bitte lege ein vorfrankiertes Couvert mit deiner Adresse bei, damit die Bestätigung reibungslos retourniert werden kann.

Wir erheben für die Helfenden einen Unkostenbeitrag von 5 Franken pro Tag, welcher vor allem die Ausgaben für das Essen deckt. Maximal werden 50 Franken pro Person erhoben.

Falls am Ende des LUpiter18 ein finanzieller Überschuss bleibt, wird dieser unter anderem für die Rückzahlungen der Helferbeiträge eingesetzt. Wie in jedem Sommerlager, gelten auch im LUpiter gewisse Lagerregeln.

Alle Leiter, Teilnehmende und Staff halten sich daran. Die Lagerregeln kannst du hier herunterladen. Hast du gerade nichts zu tun? Schaue am Schwarzen Brett im Verpflegungszelt oder im Staffbereich vorbei, dort sind weitere Jobs ausgeschrieben.

Oder melde dich bei Chili oder Xena. Falls du etwas relaxen willst, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Am Abend steht die Staffbar, etwas abseits vom Lagerplatz, für dich offen. Für einige Leiter hat das Sommerlager bereits am Dienstag, 3. Juli begonnen, indem sie das ganze Material auf die Fahrzeuge verluden und bereitgestellt wird für die Fahrt zum Lagerplatz.

Fazit am Abend; Einige Zelter stehen bereit für die erste Nacht und das Material liegt parat, um aufgestellt respektiv verbaut zu werden. Bei gemütlicher Lagerfeuerstimmung lässt das Aufbau-Team den Abend ausklingen. Am Abend namen wir das Gepäck aller Kinder und Leiter entgegen. Wir hoffen die Kinder fiebern auch schon wie wir Leiter auf das Lager hin mit. Noch einen Tag und dann geht das Abenteuer Loos!!! In den späten Abendstunden wurde schon fleissig über den nächsten Tag diskutiert was wir wo aufbauen, so das wir alle bereit sind bis die Kinder kommen und eine tolle, erlebnisreiche Woche erleben zu können.

Nachdem wir, die Bewohner des gallischen Dorfs, die Römer empfangen hatten, begaben wir uns gemeinsam Richtung Lagerplatz. Nach einer kurzen Zugfahrt und einem zweistündigen Marsch erreichten wir pünktlich zum Mittagessen unseren Lagerplatz.

Anschliessend erstellten wir diverse Lagerbauten wie z. Bevor uns die Küche mit leckeren Hamburgern verwöhnen konnte, mussten noch die Zelter bezogen werden. Zum Abschluss vom ersten Tag wurden auf spielerische Art die Lagerregeln festgelegt und die einzelnen Gruppen durften eine eigene Flagge in ihrer Farbe gestalten. Vor der Schlafenszeit gab es von der Küche noch einen Zaubertrank, der die Römer für den nächsten Tag stärken sollte. Der nun fertig aufgebaute Lagerplatz wurde am Dienstagmorgen noch gestaltet.

Die Kinder bauten ein Eingangstor, verzierten diverse Sachen und bastelten Girlanden für den Sarasani, welcher ebenfalls an diesem Tag fertig aufgebaut wurde. Zum Abschluss des Tages kam unser Präses, Roger Maag, vorbei, welcher einen tollen Besinnungsblock mit uns durchführte. Auch diesen Abend gab es von der Küche einen Zaubertrank, der die Römer für den nächsten Tag stärken sollte. Heute begaben wir uns auf die Tageswanderung.

In zwei Gruppen liefen wir Richtung Bodensee und an der Seepromenade entlang bis Romanshorn, wo wir eine Mittagspause einlegten. Nach dem wir abgekühlt und gestärkt waren, ging es wieder zurück zum Lagerplatz, wo wir am Nachmittag wieder eintrafen. Nach dieser Wanderung hatten wir uns die Abkühlung im selber gebauten Pool definitiv verdient.

Anschliessend kam das lang ersehnte, spezielle Abendessen: Heute wurden wir den ganzen Tag vom TVO begleitet. Tobias, der Kameramann, filmte unseren ganzen Tag vom Aufstehen bis zur Nachtruhe.

Es gab diverse Interviews mit Kindern und Leitern. Am Morgen spielen wir Paintball. Bei diesem Spiel mussten die einzelnen Gruppen die anderen Kinder möglichst fest mit ihrer Farbe betupfen. Am Ende des Spiels war kein einziges T-Shirt mehr weiss. Zum Abschluss vom Tag gab es ein Nachtgeländespiel, welches von Jeder Abend wir ein Teil des Beitrags gezeigt. Am Morgen konnten wir ein wenig ausschlafen. Als erstes stand Morgensport auf dem Programm. Anschliessend stärkten wir uns bei einem ausgiebigen Brunch.

Weiter ging es mit dem Pänzerlispiel. Dabei wurde den Kindern im Spielfeld die Augen verbunden. Die restlichen Kinder ausserhalb des Spielfeldes mussten nun ihre Panzer navigieren und die Gegner abschiessen.

Am Nachmittag spielten wir ein Wassergame, dabei mussten die Kessel der gegnerischen Gruppen mit möglichst viel Wasser gefüllt werden. Den Abend verbrachte jede Gruppe individuell.

Einige flambierten Marshmallows über dem Feuer, die anderen genossen den Sonnenuntergang am Bodensee. Am heutigen Morgen setzten wir uns an verschiedenen Posten mit der Natur auseinander. Es wurden durch Barfusswege verschiedene Materialien ertastet, Bäume des Waldes kennengelernt und verschiedene Gerüche erkundet.

Am Nachmittag fand das Geländespiel im Wald statt. Nach einem so actionreichen Nachmittag brauchten wir alle etwas Entspannung, weshalb es einen Beautyabend gab.