Robyn Grady

 


Das ist ein Auszug vom ersten Kapitel meiner Memoiren, auf Deutsch übersetzt, von meiner englischen Version.

von Susan Mallery


Und deshalb wird sie ihn auf …. Jennas Herz schlägt höher: Ihre Jugendliebe Ross ist nach Cornwall zurückgekehrt. Sofort fühlt sie sich wieder zu dem erfolgreichen Unternehmer hingezogen. Doch was empfindet …. Danach trennt sie sich schweren Herzens von ihm, denn er will sich nicht binden.

Endlich wieder zu Hause! Zuerst will Hunter Cabot sich erfrischen, eilt ins Bad — und traut seinen Augen kaum. Denn unter seiner Dusche steht eine bildhübsche, tropfnasse Frau. Rand soll nur erben, wenn er ein Jahr lang mit seiner Ex zusammenarbeitet?

Fünf Jahre haben sie …. Tristan traut seinen Augen kaum: Eine sexy Frau, in …. Dieser gut aussehende Fremde soll ihr Ehemann sein? Diese italienische Villa ihr Zuhause? Nach einem Unfall hat Maeve ihr Gedächtnis verloren. Davor hat Madeline Angst. Nicht vom Adrenalin, weil sie mit dem Leben davon gekommen ist, sondern weil ihr Retter, der sie durch die Brandung trägt, sehr sexy ist!

Wie hatte sie nur Colin Granville heiraten können — den Erzfeind ihrer Familie? Das dachte sie zumindest. Bis sie zwei Jahre später …. Für Beth ist es ein Schock, als Nico vor der Tür steht: Was für eine Nacht! Ein One-Night-Stand mit weitreichenden Folgen und einer brennenden …. Schon seit Jahren schwärmt Annie heimlich für Steve! Deshalb kann sie sein Angebot, ihn auf eine Reise an die Goldküste Australiens zu begleiten, auch nicht ausschlagen.

Louisa könnte Luke Devereaux umbringen! Und dann taucht er aus …. Banker Mitch ist verzaubert und setzt alles daran, sie zu erobern. Schicksalhaftes Zusammentreffen auf Capri: Naiv lässt Ellie sich auf eine Scheinbeziehung mit dem überaus attraktiven Jack ein. Bis über beide Ohren verliebt, hofft sie, dass …. Ein Blick — und sie wird schwach. Der attraktive Millionär will sie zwar nur heiraten, um sein Imperium zu …. Er hat sie gerettet, als sie tränenblind durch den Schneesturm fuhr.

Jetzt erholt Samantha sich auf der Ranch des attraktiven Fremden — und merkt bald, dass Jack Tremayne alles …. Eine Ehe wie ein Geschäftsvertrag! Tagsüber ist er kühl. Doch nachts entführt er sie in ….

In feuriger Leidenschaft entbrennt Scheich Rafiq zu der schönen Maysa. Doch eine gemeinsame Zukunft mit der unabhängigen Ärztin scheint unmöglich. Denn wenn sich der stolze …. Eigentlich wollte Emily dem sexy Piloten Max aus dem Weg gehen. Sie aus bester Familie, er mit einer wilden Vergangenheit … Stattdessen ….

Jack Reed will die Wohltätigkeitsstiftung, für die sie arbeitet, ruinieren. Sie muss den erfolgsverwöhnten Milliardär davon abbringen! Aber wie überzeugt …. Lara fasst es nicht. Soeben hat seine Hoheit Fürst Rowan an ihrer Tür geklingelt. Und nun steht dieser so unerhört attraktive, aber arrogante Typ, der sie vor kurzem erst als …. Eigentlich soll sie ihrem smarten Boss mit kreativen Ideen helfen, eine Top-Werbekampagne zu entwickeln.

Doch in ihren Träumen …. Das hat Multimillionär Matt von der kühlen Eventmanagerin Paige nicht erwartet: Sie setzt ihre weiblichen Reize ein, weil sie einen Auftrag will. Aktuell will sie seine …. Seite 1 von 2, Artikel von Zwischen Ehre und Versuchung. Wir sind ständig bemüht, unser Angebot für Sie zu verbessern. Ihre Roman-Autoren Autorin des Monats: Leselounge Roman des Monats: Sofort verliebte sie sich in die Geschichte von Aschenputtel, die von märchenhaftem Zauber und Erfüllung tiefster Wünsche erzählte.

Je älter sie wurde, desto mehr verfestigte sich der Wunsch, selbst zu schreiben. Das ist nur eine von meiner vielen Geschichten aus meinem vielfältigen Leben.

Das ist ein Auszug vom ersten Kapitel meiner Memoiren, auf Deutsch übersetzt, von meiner englischen Version. Ich war nur 15 Jahre alt, wenn diese Geschichte stattgefunden hat. Meine Neigung, als junger Bursche, unilaterale Entscheidungen zu treffen und sie durchzuführen, hatte öfters für mich, unerwünschte Konsequenzen. Es war im Jahr , nach dem Ende des zweiten Weltkrieges, und unser Staat war von französischen Besatzungstruppen besetzt. Bischoffingen ist, wie schon seit langer Zeit, eine Landwirtschaftsgemeinde.

Die meisten Landwirte hatten ihre eigene Brennerei und erzeugten Schnaps von ihren verschiedenen Obstsorten sowie ausgedrückten Trauben, und das half, ihr einkommen zu ergänzen. Da ich viel mit dem Fahrrad umher fuhr, machte ich Bekanntschaft mit einem französischen Soldat, mit ziemlich dunkler Hautfarbe, welcher öfters an der Strasse entlang spazierte, wenn er dienstfrei war. Wir hatten ab und zu Zwiegespräche miteinander, er sprach ein wenig gebrochenes Deutsch.

Manchmal fragte er mich auf meinem Fahrrad etwas umherzufahren. Ich war vielleicht etwas naiv aber ich verdächtigte nie, dass vielleicht in seinem streben mit mir freundlich zu werden, ein Hintergedankenmotiv stecken könnte. Eines war jedoch sicher, ich hätte ihn nie in einer dunklen Seitengasse treffen wollen. Wiederholte ich nochmals, etwas skeptisch. Benzin, um diese Zeit war genauso rar wie Hühnerzähne, in anderen Worten — es gab keines für Deutsche.

Die einzigen Leute, welche Benzin um diese Zeit hatten, waren die Besatzungstruppen. Mein Gehirn arbeitete wie verrückt. Hier entstand nun meine französische Verbindung. Das war nun ein höchst geheimes Unternehmen. Wir vereinbarten dass der Umtausch von Schnaps und Benzin in Flaschen gemacht werden müsste, damit der ganze Handel unauffällig bliebe — letzten Endes musste ja der Franzose das Benzin klauen.

Ich dagegen, hatte mir nie in den Kopf kommen lassen, dass Schnaps von meiner Familie zu nehmen, ohne ihr Wissen oder Genehmigung und gegen Benzin umzutauschen, auch als Diebstahl betrachtet werden könnte. Diese Beschützung machte auch das Fehlen von einigen Liter Schnaps nicht sichtbar. Da dies ein sehr geheimes Unternehmen war, benötigten wir eine geheime Ablagestelle.

Wir fanden solch eine Stelle, ein Gebüsch, am Waldesrand vom Käselberg. Solltet ihr nun denken, dass ich eine Szene aus einem Spionagethriller von einem James Bond Film abschrieb, dann seid ihr falsch daran, das war nicht der Fall, und alles ist genauso passiert, wie ich es beschreibe.

Wie in einem Schachspiel, ich dachte immer einige Züge voran. Auf der anderen Seite, jedoch, könnt es sein, dass ich mir etwas vormachte. Der Gedanke, dass ich vielleicht mit Feuer spielte, welches unvorhergesehene Folgen haben könnten kam mir nicht in den Kopf. Mein überwiegender Wunsch, meine Familie mit dem sehr benötigten Benzin zu überraschen inhibierte meinerseits, rationelles Denken.

Diese, wie Wasser aussehende Flüssigkeit wurde aus verschiedenen Gründen von Leuten getrunken. Als ich mit meiner Schnapsabfüllung fertig war, mussten sie in das geheime Versteck gebracht werden — ohne irgend einen Verdacht auszulösen, ob mich jemand sehen koennte. Mit langen Hosen an, welche unten zugebunden waren steckte ich nun zwei Flaschen Schnaps in jedes Hosenbein und fuhr ganz leger zur meiner Schnapsablagestelle am Waldesrand. Nachdem ich sicher war, nicht beobachtet gewesen zu sein, legte ich die Flaschen in das Versteck.

Meine Seite, von diesem geheimen Vertrag, war nun erfüllt. Bald wird, wo einmal vier Flaschen Schnaps lagen, zwanzig Liter Benzin liegen. So dachte ich mir. Als ich einige Stunden später die Ablagestelle besuchte erwartete ich mit Vorfreude einen Behälter mit 20 Liter Benzin zu finden.

Zu meinen Schock fand ich, dass der Schnaps verschwunden war, aber kein Benzin war zu finden. Es war nun ein Fall von: In meiner Naivität, kam mir das aber nicht gleich verdächtig vor.