Rechnungslegung und Rechnungslegungspolitik

 


Gegenstand des Eigenbetriebes ist die kosteneffiziente Bereitstellung, Errichtung, Instandhaltung, Bewirtschaftung, Vermietung und Verpachtung ausgewählter, überwiegend kommunaler Immobilien der Landeshauptstadt Schwerin zur Nutzung durch die städtische Verwaltung, Betriebe der Stadt und Dritte, sowie die Ausführung damit zusammenhängender Dienstleistungen. Die Finanzbeziehungen zur Landeshauptstadt Schwerin sind in der Anlage 9 dargestellt. Landeshauptstadt Schwerin 51 2. Die 3 Personen sind 52 Wochen arbeitslos zusammen Wochen, zusammen mit den jeweils eine Woche lang arbeitslosen 52 Personen kommen wir auf Wochen. Aufgrund des technischen Zustandes der Anlage und der hohen Ausfallhäufigkeit wird derzeit nicht von einer signifikanten Steigerung der Anzahl der Einäscherungen ausgegangen.


Kontennachweis zur Bilanz zum Blatt 1 Vorläufige Bilanz zum RS - Balanced Scorecard Version 2. Dezember der Voltastrasse 5 Berlin Berlin, Dezember Errichtung u. Neutrale Erträge ,00 , Der Kontenrahmen zur Ordnung des Kontensystems 1. Der Aufbau eines Kontenrahmens 2. Der Kontenrahmen in der Buchführung eines Industriebetriebes Januar bis zum Dezember Bilanz zum Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände Wirtschaftsplan der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Güstrow mbh i.

Vorbericht Zusammenstellung Erfolgsplan 4. K l a u s u r "Finanzbuchhaltung" SS Geschäfts- und Firmenwert KG, Braunschweig, zum Inhaltsverzeichnis Bescheinigung Bilanz zum Dezember Kontennachweis zur Bilanz zum Dezember Anlagenspiegel zum Dezember Anlagenspiegel nach Konten zum Erläuterungen zum Jahresabschluss der Handwerkskammer Hamburg für das Geschäftsjahr Mit dem Jahresabschluss zum Jahresabschluss Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr vom 1.

Dezember Gesamtkostenverfahren Ideeller Bereich 1. Peter Gemeinhardt Steuerberater Schulstr. Österreichischer Kontenrahmen gestaltet vom Fachsenat für Betriebswirtschaft und Organisation der Kammer der Wirtschaftstreuhänder Aktualisierte Version: Mai Rockhgasse 6 Tel. Lektion 1 Kontenrahmen und Kontenplan Bedeutung des Kontenrahmens - Die Übersicht in der Buchführung wird verbessert, weil die Konten genau in der Reihenfolge der Kontennummern angelegt werden -.

Auflage Vorwort zur 8. EBilanz Allgemeine Informationen Meyer, Bilanzierung nach Handels- und Steuerrecht - Arbeitshilfen Auflage - Um Ihnen die Lösung der Aufgaben zu erleichtern, wurden für einzelne Aufgaben Arbeitshilfen entwickelt, die Sie aufrufen.

Funktionen des Jahresabschlusses 19 I. Sie soll die grundlegenden. S Sparkasse Zollernalb Jahresbericht Die Sparkasse Zollernalb wurde im Jahr gegründet.

Sie ist ein öffentlich-rechtliches Kreditinstitut unter der Trägerschaft des Zollernalbkreises. Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Literaturverzeichnis Einf. Einführung in die Systematik des Handbuchs A. Staatsdezit kann Konjunktur ankurbeln. Demografischer Wandel und die Auswirkungen auf den Bankensektor Gliederung 1. Zur demografischen Entwicklung in Deutschland 2.

Demografiebedingte Entwicklungen und Struktureffekte im Kredit- und Einlagengeschäft. Universität Ulm Ulm Germany Dipl. Kapitel 6 Übungsaufgaben zu Kapitel 6: Stellen Sie die Typen graphisch dar und erläutern Sie diese. Was ist Geld und wenn ja, warum hab ich keins? Jürgen Kremer Prof. Jürgen Kremer Was ist Geld und wenn ja, Sparen und Investieren 5.

Abteilung für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Makroökonomik Übungsaufgaben Makroökonomik Besprechung: Internationale Ökonomie II Vorlesung 4: Preisniveau und Wechselkurs Prof. Dominik Maltritz Gliederung der Vorlesung 1.

Internationale Ökonomie II Vorlesung 6: Wechselkurse und Devisenmarkt 3. Geld- und Finanzmärkte Günter W. Korrigenda Handbuch der Bewertung Kapitel 3 Abschnitt 3. Klausur in Makroökonomik Termin 1 Datum: Übungsblatt 07 Aufgabe 1 Jeder Investor will stets mindestens sein eingesetztes Kapital zuzüglich einer Verzinsung zurück bekommen. Mathematisch ergibt sich aus der Formel: Je höher die Verzinsung, desto. Grundlagen der Volkswirtschaftslehre Übungsblatt 12 Robert Poppe robert. Dezember Überblick 1 Das monetäre System Kapitel Aufgabe 1 und Aufgabe 3.

Internationale Ökonomie II Vorlesung 3: Geld, Zinsen und Wechselkurse Prof. Was ist Geld und woran erkennt man es? Was versteht man unter einem makroökonomischen Geldmarkt?

Was versteht man unter Geldangebot und Geldnachfrage? Multiple Choice 5 Punkte. Wirtschaftskreislauf aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie Der Wirtschaftskreislauf ist ein vereinfachtes Modell einer Volkswirtschaft, in dem die wesentlichen Tauschvorgänge zwischen den Wirtschaftssubjekten.

Wie funktioniert eine Bank? Multiple Choice 15 Punkte 1. Das Solow-Modell bildet von den. Diese Lösungshinweise sollen Ihnen helfen, Ihre eigenen Lösungsansätze überprüfen zu können. Sie stellen keine Musterlösung oder Kochrezepte. Makroökonomik I Kapitel 4: Kindererziehungszeiten bei der Förderrente 11 12 13 14 15 16 17 18 19 ?

Ist das Jahr der Geburt während der Kindererziehungszeit. Geld, Zinsen und Wechselkurse 4. Geldangebot und -nachfrage Geldfunktionen u. Geldwertstabilität Wenn diese erreicht ist: Unterstützung der Wipol der. Thema Dokumentart Spezielle Themen: Gesamttest Lösung zu Aufgabensammlung Lösung Gesamttest: Aufgabensammlung I Aufgabe 1 In welcher Teilbilanz der Zahlungsbilanz werden die folgenden aussenwirtschaftlichen. Bitte auf Seite 5 unterschreiben!

Aufgabensammlung I Aufgabe 1 1. Übung 6 Ökonomie Eigenkapital und Fremdkapital 1. Eigenkapital ist der Teil des Vermögens, der. Recheneinheit, Wertaufbe-wahrung und Zahlungsmittel entstand auch die Notwendigkeit,.

Gärtner, Manfred , Macroeconomics,. Es gibt zwei Arten von Geld:. Internationale Ökonomie II Vorlesung 7: Das internationale Währungssystem bis Prof. Makroökonomik 80 Minuten Prüfer: Johann Graf Lambsdorff Matrikel-Nr.: Grundlagen der Volkswirtschaftslehre Übungsblatt 11 Robert Poppe robert. Dirk Ehnts Sommersemester 1. Banken spielen eine wichtige Rolle in der Wirtschaft.

Arbeitsmarkt Einführung in die Makroökonomie SS Sparen und Investieren Exkurs: Übung zur akroökonomischen Theorie Gehen Sie davon aus, dass es in der Wirtschaft einen Bargeldbestand von 1. Klausur in Angewandte Volkswirtschaftslehre. Elisabeth Kaufman vor 3 Jahren Abrufe. Geldnachfrage I Die gesamtwirtschaftliche Mehr. Einführung in die Makroökonomie SS Die klassische Beschäftigungstheorie und -politik Deutsche Sparkassenzeitung, Nr.

Um dieses Problem Mehr. Je höher die Geldmenge, desto weniger liquide Titel Mehr. Diplom-Vorprüfung - Wirtschaftswissenschaften - Prüfungsfach: Klausur in Konjunktur und Wachstum.

Kostenerhöhungen bei Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen aufgrund von allgemeinen Preissteigerungen steht ein optimierter Instandhaltungsaufwand für die Schieneninfrastruktur gegenüber. Über die Nutzungsdauer der Anlagegüter erfolgt auch weiterhin die schrittweise ertragswirksame Auflösung. Der geplante Gesamtaufwand beträgt 35, Mio. Euro und entspricht damit in etwa der Höhe der Aufwendungen des Vorjahres.

Ertragssteuern für sonstige Geschäfte fallen aufgrund des kumulierten Verlustvortrages nicht an. Diese Entwicklung ist im Wesentlichen durch die Investitionen im Anlagevermögen geprägt. Das Umlaufvermögen bleibt annähernd konstant. Im Wesentlichen wird die Investition in unsere neue Busflotte abgeschlossen. Mittelfristige Investitionsplanung — Für den Planungszeitraum beträgt das geplante Investitionsvolumen 18, Mio.

Der Ersatz wichtiger elektronischer Bauteile ist vorgesehen. Die Notwendigkeit ist gegeben, da der Vertrieb sich im Wandel befindet, weg vom Papierfahrschein hin zum elektronischen Ticket. Durch die technische Weiterentwicklung und die stetige Anpassung an die Kundenwünsche kommen einerseits neue Vertriebswege hinzu und anderseits können klassische Vertriebswege an Bedeutung verlieren, ohne dass sie jedoch eingestellt werden können.

Dafür werden 2,5 Mio. Wir gehen davon aus, dass dieses Projekt seitens des Landes MV gefördert wird. Bis sind Fördermittel in Höhe von 1, Mio. Diese betreffen im Wesentlichen die Restfinanzierung der neuen Busse. Der Eigenmittelanteil beträgt mittelfristig bis 15, Mio. Euro und wird in dieser Höhe die Liquidität belasten. Das Unternehmen hat keine Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten. Ausgehend von einem zu erwartenden Finanzmittelanfangsbestand von ca.

Euro, einem ausgeglichenen Ergebnis und einem Mittelzufluss aus dem laufenden Geschäft wird der Eigenmittelanteil für die geplanten Investitionen den Finanzmittelbestand der Gesellschaft zwar stark belasten, jedoch nicht zu Liquiditätsengpässen führen.

Die Gesellschaft kann im abgelaufenen und in den zukünftigen Planjahren ihren Zahlungsverpflichtungen jederzeit nachkommen. Steuern davon Abschreibungen 3. Trotz der annähernd konstanten Entwicklung der Umsatzerlöse, vor allem im Wesentlichen durch konstante Fahrgelderlöse geprägt, verschlechtert sich die Ertragssituation bis Zusätzlich wird das Ergebnis durch die jährlich steigenden Aufwendungen belastet.

Die Gesellschaft hat in den letzten Jahren erhebliche Anstrengungen unternommen und zahlreiche Kostenreduzierungen umgesetzt. Wesentliche Einspareffekte sind nicht mehr zu erwarten. Die Erträge aus den Drittgeschäften sowie ein verminderter Instandhaltungsaufwand im Bereich der Infrastruktur aufgrund der umfangreichen Sanierungen in den Vorjahren können die negativen Auswirkungen auf das Ergebnis nicht vollständig auffangen.

Dabei ist das Risiko verminderter Infrastrukturmittel des Landes noch nicht einkalkuliert. Die Stellenübersicht weist 5. Der Stand des Eigenkapitals - betrug zum Die rechtsaufsichtliche Genehmigung wurde erteilt am: Schwerin, den Unterschrift des gesetzlichen Vertreters Erträge aus Beteiligungen Ist Notstromkonzept Versorgungs- und Waschanlage Gesamt 1 Bezeichnung 1.

Nahverkehr Schwerin GmbH 1. Nahverkehr Schwerin GmbH lfd. Sitzung des Aufsichtsrates am HVO ist ein Nachtragswirtschaftsplan zu erstellen, wenn sich das geplante Jahresergebnis erheblich verschlechtert.

Mit dem N WP reagieren wir auf veränderte wirtschaftliche Rahmenbedingungen und Abweichungen in den Planungsprämissen, die hauptsächlich in folgenden Kriterien begründet sind: Die aktuellen Werte des Nachtragswirtschaftsplanes werden zusammen mit dem Wirtschaftsplan dargestellt und erläutert entspricht Hochrechnung Die Wirtschaftsplanung der WGS für den Zeitraum - leitet sich aus der aktuellen Unternehmenslage und der notwendigen strategischen Neuausrichtung für einen mittelfristigen Planungshorizont ab.

Im Ergebnis einer objektkonkreten Wirtschaftlichkeitsbetrachtung erfolgte eine Neuordnung der Bestände nach Kern- und Verwertungsbestand. Infolge der weiterhin umzusetzenden Bestandsbereinigung wird sich das Tätigkeitsfeld der WGS mbH nur noch auf den Kernbestand des Unternehmens, welches einem Portfolio von ca. Der Schwerpunkt liegt künftig in der Sicherung der Marktposition bzw.

Um dieser Anforderung gerecht zu werden, ist der Fokus auf die Schaffung zukunftsorientierter Wohnformen in Abhängigkeit von der Markt- und Nachfrageentwicklung, gerichtet. Die Darlehensneuordnung und die Reduzierung des Kapitaldienstes durch Tilgungsstreckung der kommunal verbürgten Altschulden sowie der Landesfördermittel sind zwingend erforderlich.

In Hinblick der Sicherstellung der Plausibilität des Wirtschaftsplanes sowie der Erreichung einer ausgeglichenen Finanzstruktur des Unternehmens wurden genannte Faktoren zu Schwerpunktfaktoren der Wirtschaftsplanung. Der vorliegende Wirtschaftsplan wird durch folgende Prämissen bestimmt: Schwerpunkte der bauseitigen Investitionen für das Planungsintervall bis bilden folgende Projekte: Für den Planungszeitraum - ist ein unwirtschaftlicher Bestand an Wohnungen und 7 Gewerbeeinheiten Verwertungsbestand für den Verkauf angesetzt worden, die eine Reduzierung der Verbindlichkeiten zur Folge hat.

Die Erlösschmälerungen sind insbesondere bedingt durch den Leerstand sowie Mietminderungen aufgrund baulicher oder anderer Mängel des Mietobjekts bzw.

Eine schnellstmögliche Medientrennung in Verbindung mit einem zeitnahen Abriss dieser Objekte sowie der Verkauf des unwirtschaftlichen Verwertungsbestandes zieht eine Einsparung an Betriebskosten nach sich, welches insgesamt eine Verbesserung des Verhältnisses der Sollmieten zu den Erlösschmälerungen zur Folge hat.

Der Anteil der nicht umlegbaren Aufwendungen aus Betriebskosten wurde in der Planung berücksichtigt. Die Verkäufe des Umlaufvermögens, vorwiegend Freiflächen im Bereich Ziegelsee sowie der Gartenstadt, belaufen sich auf ein Gesamtvolumen von 2. Sonstige betriebliche Erträge Unter den sonstigen betrieblichen Erträgen sind die Gewinne aus Abgängen des Anlagevermögens ausgewiesen, die sich für auf einen Gesamtbetrag in Höhe von 1.

Aufwendungen für bezogene Lieferungen und Leistungen Die Aufwendungen für Lieferungen und Leistungen beinhalten die Betriebskosten, die Instandhaltungsaufwendungen und die sonstigen Aufwendungen der Hausbewirtschaftung. Diese wird nicht mehr unter Position Sonstige Steuern, sondern nunmehr unter den Aufwandspositionen 5. Gleiches gilt auch für das branchenübliche Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Die Eingruppierung neueintretender Mitarbeiter mit einer Gehaltsgruppe niedriger und die bei Eintritt geringere Berufsjahreseingruppierung wirken kostendämpfend.

Die beabsichtigten Investitionen sind berücksichtigt. Sonstige betriebliche Aufwendungen Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen enthalten die betrieblichen und sächlichen Verwaltungskosten des Unternehmens.

Darin enthalten sind Aufwendungen für die Neuanschaffung des Controlling-und Berichtswesentools -avestrategy-, die Nutzung der Vermarktungssoftware immosolve und die Neugestaltung der Homepage des Unternehmens. Eine wesentliche Aufwandsposition bilden die mit dem geplanten Abriss der Hochhäuser verbundenen Kosten in Höhe von insgesamt 4.

Demgegenüber steht unter Sonst. Erträge ein Buchgewinn i. Die Saldierung führt zu einem positiven Ergebnis. Hierfür erfolgt die Auflösung der bereits im Geschäftsjahr eingestellten Rückstellung für genannte Aufwendungen, so dass nur die liquiditätsseitigen Auszahlungen eingestellt wurden.

Finanzergebnis Im Finanzergebnis sind die sonstigen Zinsen und ähnlichen Erträge sowie die Zinsen und ähnlichen Aufwendungen zusammengefasst dargestellt. Die Verarbeitung von Zinserträgen ist nicht Bestandteil der vorliegenden Wirtschaftsplanung. Die Planung der Zinsen und ähnlichen Aufwendungen basiert auf der Ausrichtung des Zinsund Schuldenmanagements auf den weiteren Schuldenabbau und der Sicherung des niedrigen Zinsniveaus. Die Veränderungen durch die Kreditneuaufnahmen im Zusammenhang mit den Investitionen sowie die Ausreichung von Investitions- sowie eines Turn-Around Darlehens wurden für mit insgesamt Die Veränderungen durch Tilgungen und Umschuldungen wurden ebenfalls eingearbeitet.

Künftige Wirtschaftsplanungen werden durch den Einsatz der neuen Planungs- und Controllingsoftware — avestrategy- Darlehen- und Beleihungsmanager zielgerichteter gesteuert.

Für das Geschäftsjahr wird auf Grundlage des Darlehensportfolios von einem Zinsaufwand in Höhe von 7. Diese Aufwandsposition wurde mit der Wirtschaftsplanung direkt den Betriebskosten zugeordnet. Die einzigen verbleibenden Planungspositionen bilden die Kraftfahrzeugsteuer und weitere Grundsteuern für Freiflächen nicht umlagefähig.

Zinsen und ähnliche Aufwendungen - davon an verbundene Unternehmen 1 Hilfskräfte Concierge AL Auftragsverg. Das Landschaftsbild des Zoologischen Gartens prägt zum einen eine im Zentrum liegende natürliche Teichanlage.

Darüber hinaus haben sich hier zahlreiche seltene, wilde Pflanzen und Tierarten angesiedelt. Zum anderen besticht der Zoo durch seine bewaldete Fläche und in Teilen sehr alten Baumbestand. Die Tieranalgen fügen sich in das natürlich Landschaftsbild und es wird auf künstliche Kulissen gekonnt verzichtet. Im Jahr hat sich der Zoo im Zusammenhang mit einem auf zehn Jahr angesetzten Entwicklungsplan ein neues Leitmotiv gegeben. Um sich künftig schärfer von Mitbewerben abgrenzen zu können, wird dem Schutz von vom Aussterben bedrohten exotischen Tierarten eine zentrale Rolle zu geordnet.

Im Vergleich mit den touristischen Einrichtungen in der Landeshauptstadt nimmt der Zoo einen hohen Stellenwert ein und ist eine der besucherstärksten Freizeit- und Bildungseinrichtungen der Region.

Neben den zooeigenen Einrichtungen zur Umweltbildung Gehegebeschilderung, betreutes Forschercamp und Waldschule, themenbezogene Ausstellungen und gebuchte Führungen unterrichtet die Zooschule jährlich etwa 9. Darüber hinaus werden den Besuchern Führungen zu unterschiedlichen Themen geboten. Nach weniger als einem Jahr Bauzeit konnte die Erweiterung der Nashornanlage pünktlich zum Jubiläumswochenende abgeschlossen und übergeben werden. Das nunmehr auf 8.

Als Verweilund Veranstaltungsräume dienen zwei Besucherhütten in Anlehnung an afrikanische Rundhütten. Auch hier wurde der Tierbestand zugunsten bedrohter Nutztierassen umgestellt. Das verwendete Holz entstammt den gefällten Bäumen im Areal der neuen Nashornanlage, die Arbeiten wurden in Eigenleistung getätigt.

Für die Planung wurden folgende Annahmen getroffen: Nicht in dieser Zahl enthalten, ist die sehr variable Mehrfachnutzung von Jahreskarten. Echte Zielgruppen sind in der Zoobranche schwer zu definieren. Diese besuchen nun verstärkt den Zoo, auch ohne Kinder und Jugendliche.

Der Schweriner Zoo ist für Besucher mit Mobilitätseinschränkungen bereits gut zu nutzen, damit wird auch diese Gruppe als Zielgruppe erachtet. Die Kerngruppe kann als etabliert betrachtet werden und wird in der Regel aus dem nahen Umland bedient.

Der Tierbestand ist ein repräsentativer Querschnitt durch die globale Vielfalt der Tierwelt mit einem Schwerpunkt auf Säugetieren. So konnten im Jahr mehrere neue, jedoch bedrohte Tierarten aufgenommen werden, darunter Grevy-Zebra, Bali-Star, Schwalbensittich, Goldkopflöwenäffchen und weitere. Bereits in hielten u. Letzteres Zuchtprogramm wird derzeit auf ein weltweites Niveau ausgebaut. Reserven sind im Raum Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen sowie in den touristischen Zentren im Umkreis von km vorhanden.

Dazu gehören eine attraktive und erlebnisreiche Präsentation des Tierbestands, eine gepflegte Gesamtanlage, Schaufütterungen, Unterhaltungsmedien sowie ggf. Eine komplikationslose gastronomische Versorgung der Besucher trägt wesentlich zur Zufriedenheit bei und ist daher für die Akzeptanz der Preisgestaltung sehr förderlich.

Einen entsprechenden Meilenstein stellt die neu eröffnete Nashornsavanne dar. Mit der vorgenannten Investitionen soll hier entgegengewirkt werden und so ein stimmiges Gesamtbild geschaffen werden. In Verbindung mit dem neuen Leitmotiv wird dies zu einer deutlichen Abgrenzung von den Mitbewerbern führen. Jedoch befindet sich der Zoo dadurch in direkter Konkurrenz zu vielen kulturellen Angeboten der Landeshauptstadt sowie in der Umgebung. Hinzukommen die besondere Landschaft mit Seen und Stränden die sich gerade bei sehr guter Wetterlage, direkt negativ auf die Besucherzahlen auswirken.

Im Gegenzug bietet der Zoo wenig attraktive Alternativen bei schlechten Wetterbedingungen. Das im Jahr erstellte Entwicklungskonzept sieht hier eine dezentrale Lösung vor.

Hierzu gehören die verschärfte Konkurrenzsituation der Mitbewerber im Freizeitbereich durch immer mehr Anbieter und Veranstaltungen. Entwicklungen im Zusammenhang mit Tierseuchenschutz bspw. Der erste Ort dieser Form wurde mit der Afrikahütte an der Nashornanlage geschaffen. Solche exklusiven Veranstaltungen wirken sich positiv auf das reguläre Tagesgeschäft aus.

Eine weitreichende Umsetzung wird bereits bis zum Saisonbeginn angestrebt. Die Umsetzung ist essentiell für die Weiterentwicklung des Zoo Schwerin. Die gemeinnützige Gesellschaft ist auch weiterhin dauerhaft auf die Betriebskostenzuschüsse sowie den Investitionskostenzuschuss der Gesellschafterin angewiesen. Der Wirtschaftsplan wurde entsprechend den Vorschriften und Formblättern der im Februar neu erlassenen Eigenbetriebsverordnung und der dazu ergangenen Verwaltungsvorschrift vom 3.

August zur Eigenbetriebsverordnung des Landes Mecklenburg-Vorpommern erarbeitet. Zur Finanzierung der Investitionen sind Zwischenfinanzierungskredite in Höhe von erforderlich, die kurzfristig zur Vorfinanzierung der Fördermittel benötigt werden.

Hierin sind die Zinsen für die Inanspruchnahme eines Vorfinanzierungskredites zur Überbrückung bis zum Eingang der Fördermittel enthalten. Für einen Kassenkredit wird ein Kreditrahmen von festgesetzt, um zeitweilige Liquiditätsschwankungen auszugleichen. Haushaltsbeziehungen sind als Betriebskostenzuschuss in Höhe von und als Investitionskostenzuschuss in Höhe von vorgesehen. Erfolgsplan Der Wirtschaftsplan enthält sämtliche voraussehbaren Erträge und Aufwendungen des Wirtschaftsjahres und basiert auf den erzielten Ergebnissen des Jahres und den laufenden Rechnungsergebnissen des Jahres auf weitgehend gleichbleibendem Niveau.

Ferner werden die heute bekannten und sich bereits abzeichnenden Tendenzen abgebildet. Risiken aufgrund nicht vorhersehbarer Ereignisse Wetter verbergen sich in den geplanten Umsatzerträgen, speziell aus dem Eintritt. Insbesondere die Umsatzentwicklung aus Eintritt ist unter ständiger Beobachtung zu halten.

Höhere Umsatzausfälle aufgrund nicht beeinflussbarer Umstände können nicht kompensiert werden. Hieraus haben die Erlöse aus Eintritt eine hohe Bedeutung für die Liquiditätssicherung. Bei Untererfüllung der zu erwirtschaftenden Einnahmen, sind entsprechend der Entwicklung Kostenreduzierungen vorzusehen.

Der Verkauf von Jahreskarten stellt nach wie vor ein wichtiges Kundenbindungsinstrument für die regionale Zielgruppe dar. Eine Preiserhöhung ist im Jahr nicht vorgesehen. Die letzte Preisanpassung erfolgte im Jahr und orientiert sich an den Eintrittspreisen vergleichbarer Zoos.

Erst nach Fertigstellung der Löwenanlage soll eine Eintrittspreiserhöhung in Erwägung gezogen werden. Neben den Tagesparkkarten werden Jahresparkkarten an Mitarbeiter verkauft. Die Eigenleistungen im investiven Bereich wirken sich ergebniswirksam als Ertrag in der Gewinn— und Verlustrechnung aus und haben keine Auswirkung auf den Zahlungsmittelbestand. Die Auflösung der Sonderposten erfolgt entsprechend der Nutzungsdauer geförderter Anlagen.

Diese Erträge wirken sich nicht auf die Liquidität aus. Die Sonderposten werden in den sonstigen betrieblichen Erlösen ausgewiesen.