Kategorie:Projektmanagement

 

Seiten in der Kategorie „Projektmanagement“ Folgende Seiten sind in dieser Kategorie, von insgesamt. (vorherige Seite) (nächste Seite).

Oh Gott ja, …da spricht mir einer aus der Seele.

Seiten in der Kategorie „Projektmanagement“

How Smartsheet helps you work better.

Wie kann man nur. Opera stellt seine eingefleischten Fans vor die Wahl: Entweder Opera 15 nutzen und auf Funktionen verzichten, die über Jahre in Fleisch und Blut übergangen sind, oder beim veralteten, Presto-befeuerten und wenig frischen Opera 12 bleiben.

Das führt, wie man es auch drehen mag, zu Verstimmungen. So sind es doch die treuen Nutzer, die man in Hinblick auf die eigene Mini-Nische auf keinen Fall vergraulen sollte.

Um klar zu machen, wie unfertig das finale stabile Release von Opera 15 wirklich ist, einige Beispiele: Es ist nicht möglich Lesezeichen anzulegen oder auf gespeicherte Bookmarks des eigenen Opera-Profils aus der Cloud zuzugreifen. Weiter geht es mit der Option, geschlossene Tabs wiederherzustellen. Diese einst so innovativ eingeführte Funktion fehlt gänzlich und ist auch nicht über eine Erweiterung nachrüstbar. Auch fiel die beliebte Sidebar der Neuentwicklung ebenso zum Opfer, wie die Persönliche Leiste unterhalb der Adressleiste und das weiche Scrollverhalten.

Zyniker beschimpfen Opera 15 daher als einen zusammengeklauten Hybriden aus dem Besten von Chrome und Firefox. Aber leider auch nicht allzu weit hergeholt. Ich könnte hier noch sehr viel mehr alteingesessene und von Version 12 bekannte Funktionen aufzählen, die in Opera 15 fehlen. Doch darum geht es mir nicht. Vielmehr möchte ich meiner Trauer darüber Luft machen, dass eine miese Neuentwicklung einen wunderbaren Browser von der Nische ins Abseits befördert.

Opera hatte es schon immer schwer, sich gegen die Übermacht von Google und Co. Unter der scheinheiligen Begründung, seinen Nutzern die volle Flexibilität durch Erweiterbarkeit in die Hände zu legen, verschreckt man zu allem Übel auch noch seine eingeschworenen Fans. So wird das nichts mit mehr Marktanteilen. Opera 15, der neue, komplett überflüssige Browser. Immerhin, bei den Norwegern scheint man aufgrund des massenhaften Feedbacks etwas überrascht und reagiert verhalten. Auf Anfrage erklärte uns ein Sprecher, dass man positive wie negative Rückmeldungen lese und für kommende Versionen berücksichtige.

Fragt sich nur wie lange?! XX oder 16 und hoffe, dass bis dahin nicht schon Chrome oder Firefox mein Herz erobert haben. Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Gleich reinschauen und entdecken! Michael tritt seit in über Beiträgen den Beweis an, trotz seines Allerweltnamens real existent zu sein.

Allerdings war für mich das Fehlen der E-Mail-Funktion, die es jetzt nur noch als eigenes Programm gibt, das absolute KO-Kriterium… so habe ich gar nicht gemerkt, dass bei dem Update noch viel schlimmere Dinge passiert sind.

Das zeigte mir aber auch mal wieder, wie abhängig wir uns teilweise von Software oder Online-Tools machen Photoshop, Google Reader, etc.

Ansonsten kann ich dem Artikel nur zustimmen. Opera war immer als der Browser bekannt, der zwar etwas schwerfälliger war, aber dafür mächtiger. Auch ich habe auf der Arbeit einen Multi-Remotedesktopclient in C. Das, was Opera jetzt gemacht hat, ist kein Meisterstück eines Browserherstellers mehr, man muss von HTML nicht mal etwas verstehen, um sowas zu bauen. Dafür ist ja die Engine da, die Opera fallen gelassen hat.

Gleichzeitig machen Sie sich von Google abhängig, aber werden dem Chrome genau deshalb immer hinterher rennen. Haha, ja das mit den drei Versionen ist gut. Vielleicht haben Sie jetzt auch die Versionitis bekommen? Scheint ansteckend zu sein. Tatsächlich ist Presto, vorallem im Bereich JavaScript nicht mehr wirklich schnell. Und auf dem handy Opera auch voll daneben.. Mich würde mal intressieren was die Opera Entwickler sich da gedacht haben.. Schade Schade, so verliert man eine Fangemeinde..

Das ist immer noch möglich, ist jetzt aber im Hauptmenü. Vielleicht sollte man mal die Kirche im Dorf lassen. Opera 15 ist mehr als unfertig — mehr nur ein Gerüst.

Da ist aber auch durchaus so beabsichtigt. Opera musste ihre Engine wechseln — hauptsächlich aus Gründen der Kompatibilität. Deshalb unterstützten Firefox und Opera irgendwann auch CSS Webkit Prefixes was dem ein oder anderen -vor allem- Apple Jünger scheinbar so was von gegen den Strich ging, dass sein geliebtes System nicht viel doller aussehen sollte … aber das ist ein anderes Thema.

Umstellungen auf Google wurden z. Fred hat hier ja gezeigt, dass es mit JavaScript in Opera aber auch sicher mit dem Testen gegen Opera ja nicht mehr weit her war. Das dauert eine Weile. Was soll Opera nun machen? Im Stillen entwickeln bis ein Browser dasteht, von dem Opera meint das er toll ist und wenn es ein Jahr dauert.

Relativ schnell einen funktionierenden Browser veröffentlichen, dem fast jede Funktionalität des alten Opera fehlt. Mit dem Versprechen Features bald nachzuliefern. Und sich dem Urteil der User zu stellen. Opera 15 ist kein Update — was gleich bei Veröffentlichung von Opera 15 so gesagt wurde. Also sehe ich kein Problem. Opera 15 ist vielleicht sogar die einmalige Chance, einen Browser selbst zu formen.

Gerade windows neu installiert und opera draufgehauen. Was fuer ein schwachsinn. Sollen die langjaehrigen user jetzt mit diesem muell arbeiten bis die updates mal da sind? Warum ist die alte version runtergenommen worden, wenn die neue gar kein produkt ist, was in der praxis zu gebrauchen ist? Jemand muss wohl irgendwie daran interessiert gewesen sein, das bisschen marktanteil das opera hatte noch zu zerstoeren. Anders kann ich mir das ganze nicht erklaeren. Vollkommen hergeholt, wenn du mich fragst … bzw.

Was ist denn nicht zu gebrauchen? Nun ja bei einem Versions Wechsel von 12 auf 15 erwarte ich Neuerungen und keinen Rückschritt auf breiter Front. Das kann nicht der richtige Weg sein, das ist peinlich und ein Sargnagel für die gleiche Firma. Aber ich benutze Opera seit Jahren. Da ich ein Herz für Aussenseiter habe Smartphones- webOS, Windows Phone war ich zunächst über den Wechsel zu webkit traurig, aber bei Opera gibts halt Darstellungsprobleme und der Browser ist seit einiger Zeit nicht sonderlich stabil.

Also dachte ich alles bleibt bei gleichem, nur kann sich das Team auf Wesentliche, die Features konzetnrieren. Aber- nö alle Features sind weg. Viel von meinem Opera sehe ich nicht mehr, alles woran ich mich gewöhnt habe ist weg. Tabs in Gruppen anordnen? Als Traditionalist will ich auch noch ein extra Feld für Suche. Alles was für mich Opera ausmachte ist weg. Ich bleibe so lange wie möglich bei Opera Ganz genau so geht es mir auch, kann dir nur zustimmen.

Der Artikel wurde von dieser eigenen, sehr ähnlichen Erfahrung inspiriert — ein Neuanfang darf einfach kein Rückschritt sein. Hoffe einfach, dass Opera mit Aber eben mit zukunftsweisender Engine und innovativen Features. Denke die Allianz aus Google und Opera könnte in jedem Fall fruchtbar sein. Thja, ich hab mal für Opera bezahlt, als es noch eine Suite war, wo ich fast alles im Internet bündeln konnte: Würde ich nun ein Browser haben wollen, wo ich mir all das durch Addons und extra Programme zusammenflicken kann..

Ich verstehe wirklich die Entwickler nicht, auch wenn ich deren Argument mit der Kompatibilität nachvollziehen kann. Aber du hast da was falsch verstanden, Opera 15 bietet keine Lesezeichen weil sie es nicht möchten, ein Lesezeichen-Verwalter einzufügen dafür ist ein Kinderspiel und nicht aufwendig, es sind doch nur Lesezeichen -OPERA will es erstmal nicht, weil sie der Meinung sind, dass das wichtigste im Browserfenster passiert, und nicht in Ordnern am Rande — ob dies aufgeht sei dahingestellt.

Innovationen und das Aufbrechen alter Traditionen löst immer Widerstand und Unbehagen aus, so ist das eben. Mal schauen wie Opera es macht und ob sie es mit den Lesezeichen wirklich durchziehen, Stash finde ich aber sehr gut und die erweiterte Schnellwahl auch. Heulen tun schon genug Leute, es wäre vorteilhafter wenn man mit Opera kommuniziert und zusammen schaut wie Opera die neue sehr gute Engine mit neuen guten Ideen Stash, Discover, neue Schnellwahl mit bewährten alten Opera-Features verbinden kann um der bester Browser am Markt zu werden.

Schlechte Publicity ist nicht gerade förderlich, Opera musste in den letzten Jahren auf dem Desktop und leider auch auf dem in den letzten Jahren sehr gewinnbringenden mobilen Markt ordentlich federn lassen, es wäre suizidal wenn sie nichts unternommen hätten. Jetzt haben sie eine solide gute Basis mit der neuen Engine und können darauf aufbauen — ich glaube ein paar User werden noch überrascht sein, Opera hat macht gerade wegen der Community-Bindung 3 Streams um in Kontakt zu bleiben und Ideen auszutauschen, diese testen und Opera zu einem guten Browser zu basteln.

Die Streams sind für uns, und da scheint Opera einiges vor zu haben. Ich bin kein Opera nutzer. Ich hatte keine Motivation nun nach der Fehlermeldung zu suchen. Frei nacht den motto einer Shareware Zeitunng Programme die beim installieren oder starten nach DLL rufen oder fehler werfen, werden ungesehen geloscht.

Opera 15 ist vollkommen unbrauchbar. Und sie liegen komplett falsch, das Wichtigste ist das was um das Browserfenster da ist, das Browserfenster liefert mir Informationen, um sie zu ordnen, brauche ich eben das drumrum und da war Opera einsame Spitze. Naja, egal Opera ist tatsächlich tot, ich glaube die sind sich gar nicht im Klaren darüber, was sie gemacht haben, denn es wird für die meisten kein Zurück mehr geben. Schnell ist er erstmal. Vielleicht liegt das auch an der neuen Engine dingens.

Vielleicht kommt der fehlende Rest ja noch nach. Zum schnellen Surfen werd ich ihn als Alternative vielleicht parallel öfter mal nutzen. Wie kann man vom Massenmarkt Opera träumen, und die Fans so vergrämen, wenn der Massenmarkt nie von Opera gehört hat und hören wird? Am Ende sind die alten Kunden weg und keine neuen da. Das alle Features nicht da sind — okay, aber das muss man richtig kommunizieren. Es sieht so aus als würde man den Fans gezielt alle Features wegnehmen.

Warum kein neue Produktreihe? Statt Opera 15, Opera Next okay wird schon für was anderes benutzt, aber egal - da kommt keiner auf die Idee das Produkt sei viel weiter als Opera Pfeil für geschlossene Links: Februar ; Mailprogramm zu sehr mit alter Engine verbunden, nur von so und so viel Prozent benutzt, Aufwand nicht tragbar sorry.

Insgesamt scheint die Kommunikation mit dem Kunden für viele Firmen unmöglich zu sein, man versteht den Kunden nicht. Siehe Microsoft mit Xbox One von Ende , nicht - einfach mal die ganze Community gegen sich gestellt, der ganze Geschäftsplan von einem Tag auf anderen umgebaut, schlechte PR trotzdem da.

Jetzt hab ich nicht nur einen Browser weniger zu testen, sondern Opera auch komplett vom System geschmissen.

Nachdem ich jahrelang mit Firefox gearbeitet hatte und der ständig andere Macken hatte, habe ich jetzt eine ganze Zeit lang Opera genutzt. War eine Empfehlung von einem guten Freund. Aber was soll ich sagen, je mehr Aktualisierungen und Versionen von Opera rauskamen, um so langsamer läuft er bzw. Eigentlich schade, aber seit heute reicht es mir endlich, und Opera fliegt nun ebenfalls ganz von meinem PC.

Wie ich gerade lese, scheine ich ja mit der Entscheidung nicht allein zu sein. Ich hab zum Beispiel neu installiert und dachte erst es liegt an Win 8 aber nein es ist Opera selbst.. Hi, ich hab gerade umgestellt und ärgere mich schon sofort, auch meine Tochter lachte mich schon aus.. Aber die geschlossenen Taps bekommt man wieder: Ich fand Opera bis einschliesslich Version 12 eher umständlich und unübersichtlich.

Bin treuer Firefox-Fan seit Version 3. Angekotzt vom aktuellen Firefox 22 für mich wichtige Addons sind plötzlich inkompatibel habe ich mir den neuen Opera 15 angeschaut. Schnell, übersichtlich, intuitiv bedienbar. Das ihm viele Funktionen von Opera 12 fehlen, stört mich überhaupt nicht, war mir der alte Opera nämlich viel zu überladen.

Auf meinem XP Rechner war Opera das nonplusultra. Ohne Opera ging nichts. Es gab ein paar wenige Webseiten die Opera nicht unterstützten aber das störte nicht. Mozilla ist auf XP lahm, nur IExplorer konnte das noch toppen. Fazit, jeder der noch XP benutzt kann nur mit Opera 12 arbeiten. Ich benutze seit ca. Version 15 kann nur gut werden wenn da bald die alten Features übernommen werden. Also, ich finde den 15er gar nicht so schlecht. Vor über einem Jahr habe ich als langjähriger Nutzer von Opera auch die Nutzung eingestellt.

Man wusste bei Opera nie genau, ob die Seite, die man sich ansieht, tatsächlich so aussehen soll. Problematisch waren insbesondere Seiten, auf denen z. Wurden die Daten jetzt richtig übertragen oder nicht? Ich glaube, die Fehler von Opera wurden nicht mit Version 15, sondern längst vorher in der frühen Vergangenheit gemacht. Das hat viele potentielle Nutzer verschreckt und in die Arme von Mozilla getrieben.

Dann wurden immer wieder neue Funktionen entwickelt, die kein Mensch brauchte, zumindest kein normaler User.

Bestes Beispiel war Unite. Das wurde als Neuentwicklung des Internets beworben. Ich persönlich fand einzig die Kombination mit dem E-Mail- Client sinnvoll. Den habe ich in Zusammenhang mit Opera immer genutzt. Aber wo ist das Problem, den jetzt als separate Anwendung zu nutzen? Wer den früher gut fand, kann den doch jetzt immer noch im gleichen Funktionsumfang nutzen. Sogar besser noch, in Verbindung mit jedem anderen Browser. Ich verstehe das Geheule wirklich nicht.

Allerdings habe ich selbst diese Funktion ebenfalls nicht genutzt. Deshalb würde ich sich auch nicht vermissen. Ich sehe das Ganze ziemlich entspannt, nicht fanatisch und nicht nostalgisch.

Für mich zählt, wie sich der Browser nutzen lässt und auch ein bisschen natürlich, wie er aussieht. Ich finde jedenfalls, dass er sehr übersichtlich geworden ist. Das Design gefällt mir im Vergleich zu Firefox auf jeden Fall besser. Die basteln ja auch schon ewig lange daran, wie Chrome auszusehen, und kommen nicht voran. Da habe ich noch niemanden jammern gehört, dass da ein weiterer Chrome- Klon entsteht.

Lesezeichen, Chronik, Adressbuch, Tabs. Opera 15 ist funktionell eine Fehlentwicklung. Ich benutze Windows 8 mit einem Touchscreen. Desweiteren kann man die Darstellung nicht mit einer Wischgeste ändern. Das man back to the roots geht ist zum Teil ja in Ordnung. Aber das es dann so krass ausfällt und nicht annähernd auf gewohnte weise erweiterbar ist missfällt mir sehr.

Ich muss sogar die absolute Touchfeindlichkeit hervorheben. Einfachste Dinge wie das verschieben des Scrollbalkens rechts, wechseln der Tabs oder die Nutzung der Pfeilbuttons sind nicht oder nur sehr schwer durchführbar.

Und das sind Dinge die mit jedem anderen Desktopprogramm problemlos klappen. Ich kann das ganze hier echt nicht verstehen. Opera 15 kann parallel zu v. Und ich glaube nicht, dass Mann sich so schnell ein Bild zu einem Browser machen kann. Vieles würde hier einfach unter den Tisch gekehrt, v.

Der Stash dient als Ersatz der Lesezeichen und ist genauso einfach zu nutzen. Ich nutze normalerweise Firefox oder Chrome. Es mag sein, dass im neuen Opera noch einige Funktionen fehlen.

Trotzdem halte ich ihn für den einzigen Kandidaten der Firefox und Chrome das Wasser reichen kann. Er startet blitzartig und ist im Seitenaufbau pfeilschnell.

Zumindest bei mir wird er den neugierigen Google Chrome ersetzen. Habe Opera installiert — und soeben wieder deinstalliert.

Ohne Lesezeichen ist dieser Browser Schrott und unbrauchbar. Zum Glück sind wir nicht auf Opera angewiesen — wer weiss, vielleicht will sich Opera auf ganz andere Dinge konzentrieren die mehr Geld in die Kasse spülen sollen. In meiner Gegend gibt es nur LTE. Denke ich da an Stash, das ganze Seiten lädt und lädt und lädt, dann sehe ich mein 10GB Volumen — im krassen Gegensatz zu den normalen, einfachen und guten Lesezeichen — mit dramatischer Geschwindigkeit dahinschmilzen.

Viel besser wäre es, nach Opera 15 diesen Browser bis zum verschwinden von Opera vom Browser-Markt zu boykottieren. Baumelt — metaphorisch gesprochen! Für uns User oder für Programmierer, die sich in ihren Produkten zu verewigen suchen? Auch ich kam zu opera, weil man beim surfen mal schnell die mails checken konnte. Und auch die anderen features, die opera 15 jetzt fehlen, gut waren.

Und jetzt muss wohl thunderbird oder ähnl. Oh Gott, sogar E-Mails gehen da nicht mehr? Das ist doch der Grund, weswegen ich Opera nutze!! Das können die doch nicht machen: Habe heute von Ich benutze Opera schon von Anfang an, weil es immer schon innovativer als der Mainstream war. Da habe ich diverse Unzulänglichkeiten in Kauf genommen. Die Bedienung und die Features sind in Mark und Bein gegangen. Ich fasse es nicht.

Wie kann man so einen Stilbruch vollziehen und wesentliche Eigenschaften, die Opera ausgezeichnet haben einfach weglassen. Oder diverse Erweiterungen nicht mehr unterstützen. Da hätte man doch wenigstens einen Kompatibilitätsmodus einführen können. Diese Verschlimmbesserung ist überall anzutreffen und nun auch beim geliebten Opera Browser, dem ich jahrelang die Treue gehalten habe.

Das versaut mir den ganzen Tag heute…nur, damit noch ein weiterer Browser zum Einheitsbrei mutiert. Naja, wenigsten freuen sich die Virenschreiber, haben sie bald einen Browser mehr, den sie ohne Mehraufwand abdecken können.

Ich verstehe einfach nicht, welche Idiologie hier verfolgt wird. Wahrscheinlich geht es wiedermal nur um den Kommerz. Ich fasse es immer noch nicht. Aber wie kann es einem einfallen, nur noch eine schlecht gemachte Schnellwahl anzubieten und die Lesezeichen verbannen. Glauben die, das ich nur Google, Microsoft, Amazon und Ebay nutze???

Man, man, man, bringt das bitte wieder schnellstmöglich in Ordnung, sonst grabt ihr euer eigenes Grab. Wenn ich massentauglichen, genormten, langweiligen, ideenlosen, Einheitsformalismus brauche, nehme ich den IE oder Firefox. Wenn ihr das auch wollt, dann verkauft euch doch an MS oder Google, aber nennt es nicht mehr Opera, denn es ist nicht mehr drin was draufsteht. So, bleibe jetzt erst mal noch eine Weile bei v Euren Chefentwickler solltet ihr mal gehörig in den Arsch treten, der tickt doch nicht richtig.

Schenkt ihm einen Brocken Knete, das ist für seine Ansprüche anscheinend das richtige!!! Ein weiterer Grund, Opera zu benutzen, war für mich immer seine vergleichsweise geringe Verbreitung, die einen gewissen Schutz bietet. Opera hat mit der Version 15 nicht nur einen Schritt, vielmehr fünf Purzelbäume zurück gemacht. Es muss wohl einiges an Geld geflossen sein, dass man sich so um Grad dreht.

Besonders als Webentwickler vermisse ich schon jetzt DragonFly und die Möglichkeit, den aktuellen Quelltext anzuzeigen Opera15 öffnet einen neuen Tab und lädt die Seite neu, was zu einem anderen Ergebnis führt, als wie man es gerne hätte. Ich kann mir vorstellen, dass Opera sich die Kritik zu Herzen nimmt und nach und nach wieder einige Features zurück in den Browser bringt. Aber für viele Nutzer wird dies wohl zu spät sein. Welchen Grund habe ich jetzt noch, den Opera Browser zu benutzen?

Die zahlreichen direkten Einstellungsmöglichkeiten können es jedenfalls nicht sein. Interessant ist, zumindest für mich, auch die Beobachtung, die ich in der betreuten EDV beobachten konnte, wo Opera eingesetzt wird wurde? Denn Blink verträgt sich nicht mit Avira. Wenn man dort nämlich also in Avira den Browserschutz aktiviert bzw. IPv6 , funktioniert nichts im Opera und Chrome. Ich kann nur hoffen, dass in den kommenden Monaten die Macher sich eines besseren besinnen und wieder zur alten Stärke zurückfinden.

Ich hätte dem Opera15 ja fast eine Chance gegeben, wenn Opera: Opera15 geht von dummen Usern aus und ich betrachte mich nicht als Zielgruppe. Habe mir eben die Version 17 heruntergeladen. Ich habe über Jahre sehr gerne mit dem Opera gearbeitet. Der Hauptgrund war das Integrierte EMailprogi. Leider wurde das geändert und auch ein Install einer alten Version die ich noch hatte bringt keinen Erfolg mehr.

Habe jetzt wieder die TOnline Software installiert. Wenn ich das Operaprogramm nur noch extern nutzen kann dann kann ich ja gleich Firefox und den Thunderbird benutzen. Vieleicht haben die Entwickler ja ein Einsehen und ändern das wieder.

Und wenn nicht dann wird mein Leben eben ohne Opera weitergehen! Ich habe lange Zeit Safari genutzt, unter Windows dann Firefox. Als Chrome dann da war, bin ich darauf umgestiegen und habe bis vor einem Monat keinen anderen Browser genutzt.

Firefox war zu langsam, Opera einfach nicht rund und mit dem Internet Explorer werde ich mich wohl nie anfreunden können. Naja, dann hat es mich aufgeregt, dass Google sämtliche Daten, sämtliches Surfen in Chrome in irgendeiner Weise trackt.

Chrome ist damit kein Browser, sondern ein Marketingprodukt. Nichts geht mehr ohne Google — wie bei Android. Und als ich dann davon hörte, dass Opera 15 jetzt mit Blink kommt, habe ich mir diesen Browser heruntergeladen — und seitdem keinen anderen mehr genutzt, auch wenn ich auf vieles verzichten muss.

Habe gerade Opera 15 parallel zu Meine fast permanenten offenen Tabs über den Sinn lässt sich streiten sind in der v15 fast besser aufgehoben. Der Speicherverbrauch von MB ist jetzt auf MB gesunken, beim Starten von v15 friert zwar der PC für ein paar Sekunden fast ein, insgesamt ist er aber definitiv schneller. Schlecht ist das bei so vielen Tabs keine Icons mehr angezeigt werden und keine Tabübersicht vorhanden ist. Seit den Anfängen von Opera war ich von diesem Browser überzeugt und gleichzeitig war er auch mein Email-Programm.

Manche Neuerung war zunächst vielleicht gewöhnungsbedürftig, aber immer kam ich damit klar. All die Funktionen, genug wurde schon darüber geschrieben, wie z. Ich will darauf nicht verzichten. Einen weiteren Hammer habe ich nun in v16 entdeckt.

Da lassen sich doch tatsächlich auf einen Klick sämtliche Passwörter sichtbar schalten! Ich verstehe die Welt, oder besser gesagt, die Operamacher nicht mehr. Für den Übergang, bis ich eine Alternative gefunden habe, werde ich weiterhin Was danach kommt, so traurig wie es ist, niemals. Opera habe ich vor 10 Jahren auf Linux Red Hat benutzt. Es war super kompatibel. Mit der Version 15 auf Windows kann ich mich nicht anfreunden — da ist mir Firefox viel lieber, es ist auch ausgereifter.

Mir fehlen ehrlich gesagt die Worte. Was haben sich die Genies dabei nur gedacht? Der Browsermarkt ist kein Ponyhof und jetzt wollen sie einen Neustart, indem sie teilweise essentielle Funktionen von Opera vorerst über Bord geworfen haben?

Ich werde erstmal zurück zu Opera 12 wechseln und sehen, was da kommt. Aber eine derart dumme Entscheidung, gerade angesichts der mittlerweile sehr guten Konkurrenz, kann ich mir beim besten Willen nicht erklären. Erstmal habe ich nach den alten guten Dingen gesucht, die Opera zu dem gemacht haben, was es war. Zu Opera bin ich damals gekommen, weil ein Mailprogramm integriert war.

Über die Jahre habe ich einige Funktionen echt lieben gelernt und andere dafür aber auch nicht wirklich benutzt. Ich war lange überzeugt, dass Opera, trotz Kompatibilitätsproblemen auf einigen Seiten, ein ziemlich unterschätzter Browser war.

Opera war einfach innovativ und hat viele Dinge eingeführt, die von anderen Entwicklern abgekupfert wurden. Man muss Porgramme weiter entwickeln, das klar. Da kann ich auch genauso den Internet-Explorer nehmen.

Das ist echt schade. Ich werde wohl aus Macht der Gewohnheit dabei bleiben, aber ich hoffe, dass einige Dinge wieder eingebunden werden, die es in alten Versionen gab.

Vielleicht werde ich bis dahin auch wieder die Version 12 nutzen, mal schauen. Ich liebte meinen Opera bis ich dieser Tage Probleme hatte, keiner da zum Nachfragen auch in Foren nicht das gefunden was ich Wissen wollte, so habe ich Gestern, den 12er von meinem Computer gelöscht, noch schnell eine Sicherung meiner Lesezeichen gemacht, so nun Opera neu installieren wie Baff hab ich geschaut kein gewohntes Mail-Programm mehr, Ok mit dieser Lösung von Opera könnt ich leben, aber meine geliebten Lesezeichen sind nicht mehr,Werbung ausblenden usw.

Auf der Suche nach Hilfe, bin ich auf diese Seite gelangt da ich glaubte ich bin doch zu blöd um die Lesezeichen auf Opera zu bringen,nun lese ich die gibts wirklich nicht mehr,also doch nicht blöd, ich bin etwas angesäuert, der neue läuft zwar schnell und stabil, aber, abwarten oder löschen?

Es tut mir sehr leid denn gewohntes gibt man nicht so schnell wieder her. Alles Komfortable ist weg. Dieser neue Browser ist einfach eine Katastrophe. Ich bin mächtig enttäuscht. Wer hat sich diesen Unsinn ausgedacht? Da werden alle persönlichen Einstellungen auch gern übergangen. OK, aber auch hier wird der User wieder übergangen.

Wo ist die Menuezeile geblieben? Und wo die Statuszeile? Wo ist der DownLoad-Tab geblieben? Wo kann ich die Startseite einstellen? Sieht ganz so aus. Was ist das für eine Idiotie? So gut wie nichts mehr möglich. Das ist verdammt schade. All das was Opera ausmachte, ist futsch.

Das soll die Zukunft sein? Ich nutze Opera seit der Version 5, also etwa 13 Jahre. Ich kann mich nicht daran erinnern, jemals Probleme mit der Stabilitaet gehabt zu haben. Wenn es bei einer Seite wirklich Probleme gab, bin ich dafuer erst auf den IE, spaeter auf Firefox ausgewichen, der eigens dafuer installiert wurde.

Sonst war und ist Opera mein einzig genutzter Browser. Alles was ich brauche, in einem einzigen Programm. Da ich seit geraumer Zeit auch noch auschliesslich Linux nutze, habe ich von der Desktop 15 gar nichts mitbekommen. Unter Linux ist eben noch die Nur auf dem Android war ich ueber die neue Version entsetzt und habe mir ein altes Backup eingespielt, das jetzt als Opera Classic bezeichnet wird.

Wuerde ich noch Windows nutzen und haette die 15er Version mit eigenen Augen gesehen, ich waere vom Glauben abgefallen. Seit Jahren versuche ich den Leuten Opera schmackhaft zu machen. Mit dem, was Opera jetzt an den Tag legt, kann ich mich nicht mehr identifizieren. Gut, dass unter Linux der gute, alte Opera laeuft, den ich seit mehr als 10 Jahren liebe. Heute habe ich die Version 16 drauf geladen und sehe da leider noch nicht sehr viel mehr als bei der Version So ist Opera nicht brauchbar.

Dein Bericht ist super! Oh man, da haben die so viel falsch gemacht! Was mich am allermeisten traurig macht, ist keine Lesezeichenleiste …. Der Verlauf der Kommentare und weiterhin gute Zugriffszahlen dieses Beitrages zeigen auch, dass das Thema offenbar nicht an Aktualität verloren hat. Ich hatte kurz versucht auf Chrome umzusteigen, scheiterte aber nach kurzer Zeit kläglich.

Ich benutze Opera seit , wer hat damals nicht noch das Suchen-Fenster über das Werbebanner gezogen? Ich vermisse meine Mailbox und meine Lesezeichen.. Ich bedaure diesen Schritt, aber ohne Lesezeichen und einige andere Futures ist Opera für mich wertlos, es flog wieder runter.

Man kann nur Hoffen das es in absehbarer Zeit eine bessere Version gibt die auf Kundenwünsche eingeht. Man ist ja einiges gewöhnt und Nutzungskonzepte ändern sich nun mal. Ich war auch bereit, einiges links liegen zu lassen, Lesezeichen sind in Zeiten sich oft ändernder URLs auch eher rückläufig bei mir.

OPera startet in den neuen Versionen immer mit den letzten Seiten. Wehe, man hat mal den Browser einfach geschlossen und startet ihn das nächste mal, wenn einem jemand über die Schultern schaut. Da nützt der beste Datenschutz nix mehr. Wenigstens mit der SChnellwahl zu starten, sollte einstellbar sein. Solange nehme ich noch die 12, schaue mich aber schon mal nach Alternativen Lunascape etc. An der Implementierung von Lesezeichen wird nach Aussage der Entwickler im Blog offenbar nun doch gearbeitet.

Opera 18 Next should be available very soon. Ich habe also doch wieder ein Fünkchen Hoffnung, dass Opera in Version 1x oder 2x dann endlich wieder alle Features bietet, die ich über die Jahre so ins Herz geschlossen habe. Bis dahin bleibe ich auch zähneknirschend bei Version Also Opera ist schon der Hit.

Wenn ich im Net nachlese, muss ich alles Mögliche anstellen und umstellen und editieren, damit der Browser sauber läuft. Ich war immer ein zufriedener Opera Nutzer. Hab mich auch erst erschrocken, was alles in der Version 17 fehlt, auch an individuellen Einstellmöglichkeiten, die es in in vorherigen Versionen gab … aber paar Stunden austesten zeigen doch, vieles ist nur anfangs gewöhnungsbedürftig!

Übrigens sehr schön dass die vorige Version nicht überschrieben wurde, sondern ich vorläufig beide alt und neu im Wechsel testen kann! Beim surfen von url zu url ist der neue Opera blitzschnell, oder?

Meine vielen gesammelten Lesezeichen habe ich vorläufig in die Schnellwahl importiert. Die Anwahl dauert auch nicht länger als über Menü. Suche auf Seite, Passwortmanager etcpp… Aber kann ja noch kommen, bin gespannt auf die nächsten Versionen. Wenn ich Google Chrome will nutze ich Google Chrome. Viel Glück für die Zukunft. Ein Wiedersehen kann ich mir nur in der Kombination von Browser und Mail vorstellen. Das war es was Opera so interessant gemacht hat. ICh werde dann wohl auf Seamonkey ausweichen.

Inzwischen überlege ich mir sogar wieder Firefox zu installieren, obwohl mich dort einige Änderungen zur Migration auf Opera bewegt haben.

Die neue Version 17 geht aber gar nicht. Desöfteren poppt beim öffnen neuer Tabs eine Windowsfehlermeldung auf weil Opera den neuen Task nicht initialisiert bekommt und bei mehreren Flashinhalten lahmt er mehr rum als Opera Auf einem Hexacore mit 8 GB Ram. Bis jetzt war ich überzeugter User bei Firefox.

Mit der Zeit kam dieses oder dieses Addon dazu. Man macht sich die Sache dann selbst ganz unübersichtlich und fängt sich sogar Addons ein, die im Hintergrund andere Dinge zusätzlich installieren. Das hat mich dazu bewegt mal Opera zu testen. Aber auch als Neuling muss ich schon sagen, dass die Ausstattung mehr als mager ist. Ich fragte nach WARUM und diese Frage wurde unverzüglich ebenfalls gelöscht worauf ich dann doch etwas sauer reagierte und daraufhin komplett aus der gesamten Communiti incl.

DAS ist keine Art mit seinen Kunden umzugehen. Ein gewisser Herr Larski war wohl der entsprechende Mod. Leider ist es nicht einmal so einfach herauszufinden wo der Support lol überhaupt sitzt.

Ein einstmals sehr guter Browser hat sich überflüssig gemacht…. Dann muss man seinen Job erhalten, nichts rechtfertigt Personal welches nicht arbeitet, also wird gutes so kompliziert gemacht das zwar die Programmier das noch verstehen, die breite Masse aber leider nicht mehr. Schade das man so fern von der Basis entfernt hat. Sagt mal, könnt ihr mir sagen, wie ihr auf den Artikel hier aufmerksam geworden seid?

Fast täglich neue Kommentare und weiterhin ansehnliche Zugriffszahlen. Ich hab gerade mal den 17er installiert weil mein Avast dauernd meckerte kritisch updaten zick… Viele sonst einfache manuelle Optionen sind weg..

Opersa fliegt komplett vom Rechner. Schade aber Opera ist tot. Trotz anfänglicher Skepsis und der teils vernichtenden Kommentare wollte ich mir selber mal ein Bild machen und hab die 17er-Version installiert.

Ganz ehrlich — mir persönlich gefällt diese Version um Klassen besser als z. Der Anfang war allerdings schon mehr als nur eine kleine Umstellung. Mein Göttergatte hat es nicht so mit Veränderungen und so laufen jetzt beide Versionen brav nebeneinander her. Die viel vermisste Lesezeichenleiste brauch ich persönlich überhaupt nicht. Beim Eintippen in der Adressleiste ist es eh schnell gefunden. Worauf ich immer wieder zugreifen muss, findet in der nachträglich aktivierten Schnellzugriffsleiste Platz dort können ebenso Ordner erstellt werden und ansonsten werden meine Lieblingsseiten in die Schnellwahl gelegt — gruppiert oder einzeln je nach eigenem Geschmack.

Seiten, die ich nur momentan ablegen möchte, werden mal eben als Stash abgelegt. Opera 17 läuft auf meiner alten Kiste wesentlich flotter und ich kann auch endlich Seiten, die vorher nicht abrufbar waren, anzeigen. Für mich persönlich ist diese neue Version also genau richtig. Im Endeffekt hab ich aus reiner Faulheit den gesamten Inhalt des Ordners auf nen Stick gezogen und zwecks Test auf mein Notebook kopiert.

Suchmaschinen, Schnellwahl, Stash und Schnellzugriffsleiste — alles da. Für viele mag das nix neues sein, für andere wie mich ist das schon gut zu wissen.

Neben den Verschlimmbesserungen ist die Schnellwahl schon ein Schritt in die richtige Richtung, auch sind die Speiecheroverflows weg, was mich zuversichtlich stimmt. Ich hatte zwar auch immer Firefox auf meinem PC, aber das nur für Sachen die unter Opera nicht liefen. Mein Hauptbrowser war, seid ich von Opera gehört habe, immer nur Opera, weil ich durch die einfache Bedienung und Konfiguration und durch die Zusätze, wie zum Beispiel mein über alles geliebter Notizblock und das eigene Bild als Schnellwahlhintergrund, von dem Browser so begeistert war.

Nun überlege ich, ob ich nicht ganz auf Firefox oder einen anderen Browser umsteigen soll. Bei dem neuen Opera wurde alles, was vorher das Besondere an Opera war, raus genommen. Meiner Meinung nach hat Opera mit der neuen Version eher einen Schritt zurück als nach vorne gemacht. Er ist nichts Besonderes mehr.

So gewinnt man keine Freunde. Es ist unendlich schade zu sehen, wie einfachste Funktionen wie Lesezeichen -Import oder das Nutzen von Tastaturkürzeln wie F2 für die Suche mit der neuen Version verschwunden sind. Ich als ehemaliger Opera-Verfechter fühle mich gegängelt und veräppelt. Weiterhin gibt es auf diversen Seiten Darstellungsfehler z. Ich warte jetzt schon wochenlang und es kommt kein erlösendes Update.

Traurig, wieder verstärkt die Konkurrenz nutzen zu müssen — notgedrungen. Kann dem Ganzen nur zustimmen. Schade drum, fast scheint es, als würden die Norweger mit Absicht Schiffbruch erleiden wollen: Prima…heute gibt es das Update zu Version 18 — und es hat sich nichts an den von mir vermissten Dingen geändert. Im ersten Moment war ich vom neuen Opera auch schockiert.

Lächelnde Geschäftsfrau mit den gefalteten Händen, die nahe flipchart in der Sitzung stehen 42 0 Vor 7 Monaten. Geschäftsmann, der energiesparendes Konzept mit seinem Kollegen auf flipchart bespricht 22 2 Vor 7 Monaten. Mann, der whatsup Diagramm auf flipchart zeichnet 20 1 Vor 7 Monaten. Frauen, die den Mann zeichnen whatsup Diagramm auf flipchart betrachten 19 1 Vor 7 Monaten. Kollege, der Frauenzeichnungsdiagramm auf flipchart betrachtet 12 1 Vor 6 Monaten.

Frauenzeichnungsdiagramm auf flipchart in der Sitzung 10 1 Vor 6 Monaten. Geschäftsfrau, die neuen Unternehmensplan auf Flipchart erklärt 5 0 Vor 2 Monaten. Geschäftsfrau, die auf whiteboard beim Präsentieren ihrer Ideen Geschäftspartnern zeigt 12 1 Vor 2 Monaten. Geschäftspartner, die Arbeit während des Treffens planen 4 1 Vor 2 Monaten.

Präsentation im Beratungsseminar zur Geschäftsstrategie 23 2 Vor 8 Monaten. Limited to annual plans!