Cluster (Wirtschaft)

 


Plan der Stadt Münster von Oberselters im Taunus ist seit der Eingemeindung am 1. Sie entschieden, welchen Unternehmen für welche Investitionsvorhaben Kredite zu gewähren sind -- und lenkten die Gelder hauptsächlich in Industriebranchen mit Zukunft wie Elektronik und Chemie, in denen die Wachstumsraten höher waren als in den übrigen Wirtschaftszweigen. Dann werfen Sie gerne einen Blick auf das Unternehmensprofil https: Als Stedinger auch Städing, pl.

Mehr zu Dürr Gruppe


Denn viele asiatische Länder haben noch nicht die harte Hand japanischer Besatzer vergessen. In Indonesien betreiben Japaner deshalb mit einheimischen Firmen gemeinsam Erdölraffinerien. Japan liefert die Destillier-Anlagen und baut sie auf -- sichert sich dafür aber eine bestimmte Menge an dem geförderten Öl zu sehr günstigen Preisen. Rohstoffarmut war einer der Gründe für Japans Expansionsdrang Anfang der 30er und 40er Jahre gewesen.

Eroberungen in der Mandschurei und Südostasien sollten das Land unabhängig machen von fremden Rohstofflieferanten. Heute verschaffen Japans Wirtschaftsführer Rohstoffländern Zugang zum japanischen Markt -- und binden sie durch feste Lieferverträge an sich. Selbst mit der Sowjet-Union ist Japan im Geschäft.

Auf der russischen -- und ehemals zur Hälfte japanischen -- Insel Sachalin werden beide Länder gemeinsam nach Erdgas bohren. Höhe der von Japan gewünschten Investitionen: Zwar erarbeitet Japan heute erst zehn Prozent seines Bruttosozialprodukts Bundesrepublik: Aber technologisch fortgeschrittene Unternehmen wie Sony exportieren bereits mehr als 60 Prozent ihrer Produktion. Dabei lebte das Land bis zum Beginn seiner industriellen Revolution in völliger Isolierung.

Nach tausendjähriger selbstgewählter Isolation war einer der ersten Staatsakte des jungen Kaisers ein Eid: Sie sollten dort westliche Techniken studieren. Es holte noch im gleichen Jahr westliche Eisenbahn- und Schiffsbauingenieure, Steuer- und Rechtsberater, Landwirtschaftsspezialisten, Universitäts- und Oberschullehrer, Marine- und Heeresoffiziere in das Inselreich, um von ihnen zu lernen.

Sie empfanden es nicht als Schmach; denn die Kunst des Kopierens ist uralte japanische Tradition. Das "klassische Land der Kulturrezeption" so der deutsche Philosoph Eduard Spranger importierte in seiner Geschichte mongolische Küche, indisches Joga, chinesische Schrift und Philosophie, komplette Religionen und Moralsysteme -- und absorbierte sie.

Sie kopierten nur das Beste. Die japanische Armee wurde anfangs nach französischem Muster aufgebaut -- bis die Franzosen gegen die Deutschen unterlagen. Heute können Wirtschaftspolitiker und Unternehmensbosse des Westens von Japan lernen.

Zwar führt Japan heute noch zehnmal mehr Lizenzen ein als es exportiert. Aber in den letzten fünf Jahren stiegen die Patent-Exporte auch zehnmal schneller als Importe. Die private Industrie gibt heute sogar achtmal soviel Geld für moderne Produktionstechniken und die Entwicklung neuer Produkte aus wie vor acht Jahren.

Die Hälfte der privaten Investitionen geht in technologisch fortschrittliche Industriebereiche wie Chemie und Elektronik. Japanische Unternehmer konkurrieren nur dort, wo es ihrem Land nicht schadet. Japan vereint die Prinzipien der zentral gesteuerten Planwirtschaft und die des marktwirtschaftlichen Kapitalismus in einem wirtschaftspolitischen Lenksystem, das der Londoner "Economist" als "das intelligenteste dirigistische System der heutigen Welt" einstufte.

Wie schon einmal vor mehr als tausend Jahren, als Japan die überlegene chinesische Kultur übernahm, handelt das Inselvolk nach dem Motto seines damaligen Ministers Sugawara Michizane: Als sich die Amerikaner das Land unterwarfen, lösten sie die Unternehmen der mächtigen Familienklans -- der Zaibatsu -- auf, führten Gewerkschaften, Antitrustgesetze und Streikrecht ein.

In hartem Konkurrenzkampf wurden unrentable Unternehmen ausgeschieden. Allein gingen 18 Firmen bankrott -- im Vergleich zu in der Bundesrepublik. Japans Unternehmen überboten sich gegenseitig in technischen Neuerungen und brachten die Qualität ihrer Erzeugnisse auf Weltniveau. Aber wo die amerikanischen Neuerungen das nationale Ziel des wirtschaftlichen Aufstiegs behinderten, boykottierte es Japans Regierung.

Arbeiter öffentlicher Betriebe wie Post, Bahn, Elektrizitäts- und Gaswerke dürfen gesetzlich nicht streiken, Arbeiter kleinerer und mittlerer Betriebe werden häufig entlassen, wenn sie sich an Streiks beteiligen. Nur zwei Prozent aller Investitionen in Japan Europa: Während deutsche Firmen nur 13 Prozent der in der Bundesrepublik installierten Computer herstellen, sind es in Japan 48 Prozent.

Sie richtete deshalb eigene Planungsämter ein, heuerte brillante Nationalökonomen und Naturwissenschaftler an und beauftragte sie mit der Lenkung der japanischen Wirtschaft. Ingenieure, Natur- und Wirtschaftswissenschaftler mit den besten Diplomen der besten Universitäten beobachten die Industriebranchen der jeweils fortschrittlichsten Länder der Welt und stellen für die "Economic Planning Agency" EPA einen langfristigen Stufenplan auf.

In der Regel setzten die Planer dabei ihre Programme durch. Denn in Japans Planstuben wird gleichzeitig die Staatselite gezüchtet. Die Wirtschafts- und Verwaltungsführer kennen und schätzen die Arbeit ihrer Plan-Kollegen und richten sich danach. Sind Pläne einmal fertiggestellt, werden sie nirgends so schnell in die Tat umgesetzt wie in Japan.

Als sich Japan vor hundert Jahren von der Feudalherrschaft. In den neunziger Jahren studierten japanische Rechtsgelehrte den Bismarckschen Entwurf für ein bürgerliches Gesetzbuch und befanden ihn für gut. Juli setzte Japan sein getreu kopiertes Schuld- und Sachenrecht in Kraft -- eineinhalb Jahre vor dem deutschen Kaiserreich. Japanische Ingenieure bauten sie als erste in ihre Radios und Computer ein -- noch vor den Amerikanern. Erfindungen im eigenen Land halten sie möglichst lange geheim. Wissenschaftliche Abhandlungen über neuartige technische Verfahren werden zumeist auf japanisch veröffentlicht.

Wer -- nach schwerer Aufnahmeprüfung -- in die Stammbelegschaft aufgenommen wird, ist praktisch unkündbar. Japans junge Unternehmens-Beamten haben zwar eine gesicherte Zukunft, aber auch keine Möglichkeit, aus der vorgeschriebenen Karriere auszubrechen.

Junge Mittelschüler verdienen anfangs etwa Mark, junge Universitätsabsolventen etwa Mark. Bis zu ihrer Pensionierung -- mit durchschnittlich 55 Jahren -- steigt ihr Lohn nach dem Alter auf etwa den fünffachen Betrag.

Hinzu kommen ein jährlicher Bonus von zwei bis acht Monatsgehältern, kostenloser Krankendienst, Gratis-Urlaub und eine vom Unternehmen bezahlte Altersversorgung in Höhe von etwa 30 bis 40 Prozent des Endgehalts.

Dafür arbeiten sie hart. Während sich in den Vereinigten Staaten und Europa die durchschnittliche Wochenarbeitszeit in den Nachkriegsjahren laufend verringerte, stieg sie in Japan bis stetig an und liegt auch heute noch mit 48 Stunden über dem westeuropäischen Standard.

Japans Industrie-Gewerkschaften sind zahm. Nur etwa 20 Prozent der Arbeiter sind in überregionalen Arbeitnehmerverbänden organisiert. Der Rest verteilt sich auf mehr als 50 Firmengewerkschaften.

Die betriebseigenen Arbeiterbosse sind in der Regel mehr an einem florierenden Unternehmen interessiert als an verkürzter Arbeitszeit und hohen Gehaltsforderungen. An der Spitze japanischer Firmen herrscht ein patriarchalischer Chef -- und wird von seinen Untergebenen unterstützt.

Pläne neuer Projekte werden in einem Arbeitspapier dem "ringisho" -- festgelegt. Das Dokument wandert durch sämtliche beteiligten Ressorts. Auf diesem Weg haben auch junge Mitarbeiter, die in der festgesetzten Hierarchie noch niedrige Chargen bekleiden, Möglichkeiten, neue Ideen vorzubringen. Mit zehn bis 25 Siegeln der einzelnen Abteilungsleiter und Direktoren versehen, wird das "ringisho" sodann dem Firmenchef vorgelegt.

Auch in der Flexibilität seiner Manager ist Japan dem Westen voraus, obwohl es sich bei japanischen Unternehmen "um eine patriarchalische Gesellschaft handelt, die von einer Oligarchie von Greisen dirigiert wird" de Bettignies. Mit frühestens 50 Jahren steigen Japans Manager in die Unternehmensspitze auf. Das Durchschnittsalter der Top-Industriellen ist 60 Jahre.

Die Neustädter und ihre Tafelfichte. Verein Deutscher Färber e. Nur oberer Rand etwas lichtrandig. Nur kleiner Randeinriss im Umschlag, sonst gut. Zusammen 8,00 EUR , A18 [bk]. Neustadter Frauen im Zeichen ihrer Zeit. Nur minimale Lagerspuren, Buch scheinbar noch ungelesen.

Braun Buchverlag, Karlsruhe, 1. Buch fast wie neu, noch ungelesen. Aufnahmen von Alfred Ehrhardt. Verlag der Buchhandlung Aug. Nachdruck der Ausgabe von Umschlag leichte Lagerspuren, im Vortitel persönliche Widmung, sonst gut.

Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Niebüll zum jährigen Jubiläum Buch macht noch ungelesenen Eindruck. Gepflegtes Exemplar, wohl noch ungelesen. Alte Hausmittel aus dem Grönegau. Quickborn-Verlag zu Hamburg, 6. Nur die Mappe mit Lagerspuren einigen Flecken von Wassertropfen. Urgeschichte des Leineberglandes für Schule und Haus bearb.

Verlag August Lax, Hildesheim und Leipzig Braunschweigisches Land in der Kaiserzeit — Gebunden, fester Einband, 64 S.

Abbildungen, Text deutsch und englisch. Nordniedersächsisch aus Oldenburg Friesische Wede und Ammerland. Auf Grund von Schallplatten bearb. Arbeiten aus dem Institut für Lautforschung an der Universität Berlin. Otto Harrassowitz, Berlin Die niedersächsischen Moore und ihre landwirtschaftliche Nutzung. Walter Dorn Verlag, Bremen-Horn Nur Stempel auf Umschlag und Vortitel, sonst gut. Allgemeine Sammlung niederdeutscher Rätsel. Göttingen, Wunder , o. Land an Rhein und Wupper Umschlag altersbedingt etwas bräunlich, Knickspur im vorderen Deckel, hinterer Deckel mit kleiner Fehlstelle, innen gut und sauber.

Buch enthält vorn Rätselfragen in Plattdeutsch, danach die Antworten in Hochdeutsch. Niederdeutsche Rätsel-Litteratur und Verlagsanzeigen 11 S. Elbe-Seitenkanal - Natur und Technik. Hans Christians Verlag, Hamburg Gebunden mit Schutzumschlag, S. Das westliche Emsland - Bedeutung und Auswirkungen der Erdölgewinnung.

Marburger Geographische Schriften, Nr. Nur minimale Lagerspuren, vorn Vorbesitzerstempel, Buch wohl noch ungelesen. Geologie der Ibbenbürener Karbonscholle. Mit einem kohlenpetrographischen Beitrag von Josef Leisser. Mit 6 Tafeln, 23 Abb. Beihefte zum Geologischen Jahrbuch Nr. Hinten 2 farbige Aufklappkarten: Geologische Karte der Ibbenbürener Karbonscholle M 1: Einleitung; Schichtenfolge; Gebirgsbau; Nutzbare Lagerstätten: Bekannte und verborgene Naturdenkmale im Raum Gifhorn-Wolfsburg.

Die Geschichte des Raumes Gifhorn-Wolfsburg. Hauptmerkmale der ostfälischen Volkstracht und deren Verbreitung im Veröffentlichungen des Braunschweigischen Landesmuseums 21, Braunschweig Hauptmerkmale der braunschweigischen Tracht in Ostfalen. Frauentracht, Männertracht, Volkstumsgeographische Zusammenfassung der einzelnen Trachtenmerkmale. Jahrbuch der Elbmarschen Umschlag leicht angebräunt, hinterer Deckel mit Knickspur, innen gut. Feldpostbrief von Wilhelm Petersen mit zwei ganzseit.

Jahrbuch des Halleschen Verbandes für die Erforschung der mitteldeutschen Bodenschätze und ihrer Verwertung. Achtzehnter Band, Neue Folge. Verlag Hallescher Verband, Halle a. Mit einer mehrfach gefalt. Nördlicher Harzrand in Blockdarstellung. Umschlag mit leichten Lagerspuren. Franz Wilhelm Werner Freiherr v. Von Franz Wilhelm Werner Freiherr v.

Prachtfunde aus Niedersachsens Urgeschichte. Buch ist der Meer und Mensch am Jadebusen. Kulturgeschichtliche Bilder mit erläuternden Zeichnungen u. Heinrich Schütte, Oldenburg Oldb. I Dorf und Stadt in Niederdeutschland: Niederdeutsches auf dem Dorfe. Niederdeutsches in der Stadt. Niederdeutsches in der bildenden Kunst. II Land und Leute in Niederdeutschland: Niederdeutsches in der Landschaft. Die Hauptgruppen des niederdeutschen Volkstums. Grundzüge der niederdeutschen Wesensart.

Bände wiegen über 1 kg. Zusammen 15,00 EUR , [bk]. Dorf und Stadt in Niederdeutschland. Vorsatzblatt entfernt, Radierspuren auf Titel, Tintensignatur auf Deckel, sonst gut. Neues Archiv für Landes- und Volkskunde von Niedersachsen. Der Bergbau in Niedersachsen; Werner Kost: Triangulationen in Niedersachsen; Hans Joachim Malecki: Das Flüchtlingsproblem in Niedersachsen.

Aufklapptafel mit 5 Karten. Das Februarhochwasser in Nordwestdeutschland; Wilhelm Hartmann: Tafeln ; Otto Wilhelm: Witterungsbericht über Niedersachsen für das Jahr Monatlicher Nachweis der Bevölkerungsvorgänge Stand 1. Ein Jahrbuch für niederdeutsche Art. Richard Hermes Verlag, Hamburg Vorn kleiner Vorbesitzerstempel, gute Erhaltung, wohl noch ungelesen. Das Niederdeutsche in Otto Ernst. Gustav Falke — ein Charakterbild. Johann Hinrich Fehrs, der Altmeister plattdeutscher Dichtung.

Richard Dehmel in Niedersachsen. Aus der Frühzeit des niederdeutschen Buchdrucks. Offener Brief an einen holsteinischen Landrat. Adressen von Vereinen und Niederdeutschen Dichtern. Das niederdeutsche Bauernhaus; Prahl: Mit einer Einleitung v. Edo Dieckmann Verlag Oldenburg i. Kartonierter Umschlag mit aufmont. Umschlag hat zwei dunkle Verfärbungen am Rand, vermutlich herstellungsbedingt von darunterliegenden Heftklammern verursacht, sonst Buch gut und sauber. Ok ik vertell dik wat - Plattdeutsche Geschichten aus unserem Lande zusammengestellt von Jürgen Hodemacher.

Zeichnungen von Günther Bendt. Elm Verlag, Cremlingen Das hier vorliegende Buch beinhaltet ernste und heitere Erzählungen aus dem ehemaligen Herzogtum Braunschweig. Richter, Otto Otto von Golmen. Die Unterwesermarschen und das Heldenvolk der Stedinger. Natur- und Geschichtsbilder aus unserem Nordseegebiete.

Otto Richter Otto von Golmen. Stephan Geibel Verlag, Altenburg S. Deutsche Seebücherei Band 9. Halbleder, Schnitt marmoriert, S. Als Stedinger auch Städing, pl. Stedinge wird die Bevölkerung der Region Stedingen westlich von Bremen bezeichnet. Durch die Nordseemarschen zur holländischen Grenze. Eine Wanderung von Otterndorf nach Emden. Mit 9 Ansichten und 2 Karten. George Westermann, Braunschweig Reihe Deutsche Wanderungen, Nr. Broschur, Rücken fehlt, Deckel mit Tesa fixiert, 87 S.

Eigen Herd und eigen Stert … Engelchristine: Lebenserinnerungen einer Landfrau aus dem Solling. Maschinengeschriebene Abschrift des handschriftlichen Manuskripts von August von Ohlen aus dem Jahre Gebunden, fester Einband, Seiten mit einigen historischen Fotos. Format 17,5 x 24,5 cm. Dabei werden auch die Auswirkungen der nationalen politischen und wirtschaftlichen Entwicklung des ausgehenden Jahrhunderts auf die Sollingregion lebendig.

Engelchristine und ihr Mann Hanfriech profitierten von der Modernisierung des alten Töpferdorfes Fredelsloh. Engelchristine eigentlich Friederike von Ohlen lebte von bis in dem kleinen Dorf Fredelsloh im Solling.

Dieser zweite Band war bisher unveröffentlicht. Der biographische Bericht wird durch ein ausführliches Nachwort ergänzt. Rückentext Buch wie neu - noch ungelesen! Der Fleisch-, Milch- und Futterertrag einiger Dauerweiden. Verlagsbuchhandlung Paul Parey, Berlin Arbeiten der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft, Nr.

Mit Veröffentlichungsverzeichnis der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft seit Rückenschild, Stempel auf Titel, sonst Buch in ordentlicher Erhaltung.

Ermittelt bei Hinrich Müller in Neuender-Altengroden. Friedhelm Westerfeld, Bernhard Uhle. Heimatland — Zeitschrift für Heimatkunde, Naturschutz, Kulturpflege. Illustrierte Hefte, soweit nicht anders angegeben Seiten, Format A5. Postzustellstempel auf Rückseite, sonst wie neu. Die zu den Einzelheften aufgeführten Themen stellen nur eine Auswahl dar.

Aktuelles aus den Vereinen. Erhaltenswerte Bauten; Heft 2: Mit Wunstorfer Umschau in jedem Heft. Denkmäler in Hannover; Mittelalterliche Gebäudereste u. Tabakskultur und Raucherkult im Scheibenkreuz-Grabstein von ; Lachem; Bürgerliche Wohnkultur des Niedersachen; Ländliche Bauformen im Wandel der Zeit.

Statistisches Jahrbuch für den Kreis Niesky. Rat des Kreises Niesky Angaben zu Gebiet und Struktur u. Traktorenbestände, Erträge, Viehbestände u. Unsere Heimat — Der Kreis Niesky. Rat der Stadt Nordhausen - Meyenburg-Museum, Zur Geschichte von Hospital und Kapelle St.

Georgen in Nordhausen, Elfriede Lösche: Müntzerbildnisse im Meyenburg-Museum, Manfred Schröter: Die halleschen Nachfahren einiger Repräsentanten des Nordhäuser Geisteslebens im Schriftsteller aus Nordhausen - Ein Überblick zu seinem Werk. Grundwasser für unsere Republik. Heft mit 36 S. Verzeichnis, vorn ein farbiger Stadtplan M 1: Deutscher Mühlentag, Pfingstmontag Über Windmühlen und Wassermühlen in Nordrhein-Westfalen. Die Wiehltalbahn und ihre Bedeutung als Denkmal der regionalen Wirtschaft.

Von Rainer Gries und Herbert Nicke. Verkehrsgeschichte zwischen Ruhr und Sieg, Band 2. Martina Galunder-Verlag, Nümbrecht Broschur, Fotos, 5 Abbildungen, 16 Karten. Die vorindustrielle Wirtschaft des Oberbergischen Landes. Die Wiehltalbahn als Begleiter des Erzbergbaus. Die Wiehltalbahn und der Waldbröler Viehmarkt.

Holztransport auf der Wiehltalbahn. Tourismus-Konzepte mit der Wiehltalbahn. Die Steinbrüche im Einzugsgebiet der Wiehltalbahn. Denkwürdige Bauten der Wiehltalbahn. Die historische Bedeutung zeigt sich neben der wirtschaftlichen Bedeutung für die Steinbruchbetriebe im Wiehltal besonders darin, dass neben der in Hermesdorf abzweigenden Wissertalbahn nach Morsbach noch drei weitere Strecken von der Wiehtalbahn abzweigten beziehungsweise erreichbar waren.

Leben und Treiben im Rheinischen Dorf. Jung in Horrem, Overath Umschlag mit Lagerspuren, Block vom Umschlag gelöst wohl herstellungsbedingt , insgesamt noch ordentlich.

Beiträge auch zu Bergheim a. Hinterland, Beschreibung einiger Höfe u. Zwei Jahre Tatsozialismus im Gau Düsseldorf. Industrie-Verlag, Düsseldorf, Pressehaus, Faksimiles, dabei ganzseitige Porträts von Gauleiter Florian u. Die geschichtliche Entwicklung der NSV: Ein Gang durch das weite Arbeitsfeld: Das Ende Deutscher Wirtschaft?

Dargestellt an der Entwicklung der Rheinisch-Westfälischen Industrie seit Ein betriebswirtschaftliches Manifest von Dr. Gloeckner Verlagsbuchhandlung, Leipzig Broschur, 63 1 S. Umschlag mit kleiner Fehlstelle obere Umschlagecke abgeknickt , Block etwas gewellt, Nummernstempel am Titelrand.

Hauptzüge der rheinisch-westfälischen Industrie seit der Stabilisierung. Beiträge zur Erkenntnis der Zeitlage. Geographische Karte von Nordrhein-Westfalen 1: Geologisches Landesamt Nordrhein-Westfalen, Krefeld Hinten in Einschublasche eine farbige Faltkarte: Organ des Historischen Vereins für die Grafschaft Ravensberg.

Drei Schülerlisten des alten Bielefelder Gymnasiums Willikinus Neghenoghe — Jöllenbecker Pfarrer u. Hintere untere Ecke angrtrennt, sonst gut.

Teil 1 der Dokumentation enthält in kurzer Form die Entwicklungsgeschichte der Grube Fortuna und der Brikettfabriken, wobei als Schwerpunkt die Besitzverhältnisse und die energietechnische Ausrüstung der Anlagen gesehen werden. Teil 2 stellt dann die Geschichte der Kraftwerke Fortuna dar. Mit Abschnitten zur Kolonie Fortuna. Offizieller Führer des Verbandes Westfälischer Verkehrsvereine. Stolle, Hofbuchhandlung, Bad Herzberg , 1. Mit Abbildungen und 4 Karten [hier fehlend]. Umschlag deutlich beschädigt, innen bis auf die fehlenden Karten gut.

Westfälische Bauernhäuser - Vor Bagger und Raupe gerettet. Das Watt - Ablagerungs- und Lebensraum. Verlag Waldemar Kramer Frankfurt a. Faltprospekt Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer mit farbiger Karte. Breklumer Verlag, Breklum Die Nordsee in Gemälden deutscher Meister. Nur Umschlag mit leichter Lichtbräune an den Rändern und nur schwachem Wasserfleck in rechter unterer Umschlagecke, innen tadellos. Das Wattenmeer - Landschaft ewigen Wandels. Leinen, OU, Seiten mit 97 Fotos auf zahlr.

Tafeln, 3 Karten, Register der Tiere u. Erzählung von Ernst Helm. Erzählung von der Zweiten Marcellusflut Grote Mandränke am Januar an der Nordsee. Dabei wurde der Ort Rungholt zerstört. Diese war eine von fünf Harden der Landschaft Nordstrand. Nach der Flut wurden einige Teile des ehemaligen Rungholt-Gebietes erneut besiedelt, gingen aber in der Sturmflut von unter.

Über die Kräfte, die die ostfriesischen Inseln, insbesondere den östlichen Sandstrand der Insel Spiekeroog, gestalten. Vom Verfasser handschriftlich signiert und datiert.

Nur Exlibris-Stempel auf Titel, sonst gepflegtes Exemplar. Dazu vom gleichen Verfasser: Geographischen Gesellschaft in München, Heft Hinterer Umschlag mit Randschäden, sonst gut.

Mit 1 farbige Auffaltkarte: Landes-Aufnahme und eigenen Aufnahmen Sommer gezeichnet v. Wanderungen an der Nord- und Ostsee. Von Theodor von Kobbe und Wilhelm Cornelius. Von Theodor von Kobbe. Leipzig, Georg Wigand's Verlag Die Verkaufsauflage beträgt Exemplare — hier Nr. Blaues Leinen mit Goldprägung auf beiden Deckeln u. Rücken, Schmuckvorsätze, S.

Sturmfluten — Küstenschutz zwischen Ems und Weser. Umschlag leichte Lagerspuren, sonst gut. Küstenschutzes bis ; Sturmfluten u. Küstenschutz nach ; Gegenwärtige und künftige Aufgaben des Küstenschutzes. Badeleben an Nord- und Ostsee. Kleine Kulturgeschichte der Sommerfrische. Kleine Schleswig-Holstein-Bücher Band Leinen mit Goldprägung, 96 S. Trischen - Die wandernde Insel. Ein Tag auf einer kleinen Nordseeinsel. Trischen ist eine unbewohnte Insel vor der Meldorfer Bucht.

Gepflegtes Exemplar, fast wie neu! Strandbilder von Nord- und Ostsee. Mit 37 Abbildungen nach photographischen Aufnahmen des Verfassers. Hermann Hillger Verlag Berlin und Leipzig ca. Nur Name im Spiegel, sonst gut. Urgewalten vor Cuxhavens Küste: Sturmflut , Eiswinter , Niedrigwasser Selbstverlag Sager, Hannover-Linden, 1.

Nur Umschlag etwas nachgebräunt mit kleinem Randeinriss. Gestaltet nach eigenem Erleben, Augenzeugenberichten und dokumentarischen Unterlagen. Deutsches Land und Volk, Dritter Band.

Gebauer-Schwetschke Druckerei und Verlag, Halle a. Umschlag nachgedunkelt, sonst gut. Nürnberg und die Versuche zur Wiederherstellung der alten Kirche im Zeitalter der Gegenreformation Im Selbstverlag des Vereins für bayr. Kirchengeschichte in Kommission bei Lorenz Spindler, Nürnberg Reihe Einzelarbeiten der Kirchengeschichte Bayerns Band 1. Rücken mit Gewebeband repariert, Umschlag kleinere Randläsuren, Block noch unaufgeschnitten.

Von Ernst Beck, Pfarrer in Steinbühl. Umschlag im Falz eingerissen, altes Rückenschildchen, Kirchensiegel auf Umschlag. Geschichte der kirchlichen Bestrebungen in Steinbühl und ihres Erfolgs bis zur Vollendung der Kirche und Bildung der Kirchgemeinde Geschichte der Christuskirche und der Steinbühler Pfarrgemeinde in den fünfundzwanzig Jahren ihres bisherigen Bestehens Verzeichnis der in Steinbühl seit tätig gewesenen Geistlichen: Verzeichnis der Organisten und Kantoren.

Verzeichnis der Mesner und Kalkaten. Verzeichnis der Kirchenvorstandsmitglieder seit Verzeichnis der Kirchenverwaltungsmitglieder seit Verlag Albert Heine, Cottbus Der Krüppel von Nürnberg. In freier Bearbeitung von Friedrich Munz. Carl Hirsch, Konstanz um Leinen mit sehr dekorativem farb. Stempel auf Schmuckvorsatz u. Titelblatt, papierbedingte Randbräune, sonst gut. Illustrierter Führer durch Nürnberg und Umgebung.

Woerl's Reisebücher-Verlag, Leipzig Es fehlt der Stadtplan. Umschlag etwas fleckig, innen gut. Mitteilungen des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg — Festschrift des Vereins für die Geschichte der Stadt Nürnberg zur Feier seines fünfundsiebzigjährigen Bestehens Nürnberger Spitznamen von bis ; Die deutsche Schreibsprache in Nürnberg von ihrem ersten Auftreten bis zum Ausgang des Des weiteren mehrere kleinere Beiträge und Buchbesprechungen. Nürnberg schaut nicht mehr durch Butzenscheiben.

Altes und Neues in 24 Aquarellen u. Heinz Michel mit einer Betrachtung über Geschichte und Gegenwart v. Hans Max von Aufsess. Harbeke Verlag, München Der Titel spricht zwar nur von 2 Erzählungen, tatsächlich ist aber eine dritte Erzählung in dem Bändchen enthalten: Der Geburtstagskuchen — Erzählung von Frida von Kronoff. Halbleinen mit schöner Deckelillustration, 64 S.

Gabe eines alten Nürnbergers. Gelegenheits- und andere Gedichte in Nürnberger Mundart. Leinen mit Goldprägung, etwas lichtgebräunt, S. Bibliographisches Institut Leipzig Nur Name mit Bleistift im Vorsatz, Rücken lichtgebräunt, sonst gut. Deutsches Turnfest Nürnberg Festzeitung für das X. Deutsche Turnfest in Nürnberg Einband leicht altersbedingt angebräunt, am unteren Rand vom hinteren Deckel braune Verfärbung wohl Kaffeefleck. Neben dem sportgeschichtlichen Wert ist das Buch auch ein interessanter Beleg zur Heimatkunde von Nürnberg.

Ppbd mit Leinenstruktur, S. Eisenheim - Gegen die Zerstörung der ältesten Arbeitersiedlung des Ruhrgebietes. Verlag für das Studium der Arbeiterbewegung, Westberlin Umschlag deutlich angebräunt, kleiner brauner Fleck auf Titelblatt, sonst gut. Die Siedlung Eisenheim in Oberhausen gilt als die älteste Arbeitersiedlung des Ruhrgebiets und eine der ältesten erhaltenen Arbeitersiedlungen in Deutschland.

Eisenheim ist die erste deutsche Arbeitersiedlung, die unter Denkmalschutz gestellt wurde. Broschur, OU, 98 S.

Das Gewerbe- und Berufsleben. Die Auswirkungen des Zweiten Weltkrieges. Seltenes Buch in guter Erhaltung, wohl noch ungelesen. Festschrift des Marktes Oberkotzau zur Jahr-Feier. Nur oben leicht wellig, sonst gut. Oberlungwitz wie es früher war. Innovationen, die man gerne betrachtet und berührt — Stauraumlösungen, die Lebensräume komfortabler gestalten. Bei all unseren Produkten garantieren wir nicht nur jederzeit die beste Qualität und Praktikabilität.

Wir sind dem Marktgeschehen auch immer einen entscheidenden Schritt voraus. Denn wir verstehen schon heute, was unsere Kunden morgen brauchen. Hinter allen Leistungen steckt ein hochmotiviertes Team von rund qualifizierten Fachkräften, die ihr Knowhow an fast 80 Auszubildende in 16 Lehrberufen weitergeben.

Umzug nach Brakel-Erkeln und Errichtung des ersten Bürogebäudes. Der Hochschrankauszug markiert den nächsten Meilenstein der Unternehmensgeschichte, erste Kunststoffprodukte finden Einzug in die Produktion. Das Unternehmen wächst weiter und ist um die Holzkompetenz und die hauseigene Logistik erweitert worden. Zusammenführung der einzelnen Unternehmen in der heutigen Vauth-Sagel Holding.

Auf verschiedenen Standbeinen geht es ins neue Jahrtausend. Vauth-Sagel richtet sich neu aus: