Negative Realrenditen auf inflationsgeschützte US-Schatzanleihen (TIPS)

 

This preview shows pages 7– Sign up to view the full content. View Full Document Der Verkaufsdruck am Anleihenmarkt führt zu sinkenden Anleihekursen und damit zu steigenden Zinsen (da inverser Zusammenhang zwischen Anleihekursen und Zinssatz).

Bei der Versteigerung einer zehnjährigen Anleihe musste der Bund den Investoren 0,65 Prozent Rendite bieten - gut 0,5 Prozentpunkte mehr als noch bei der letzten Auktion ein paar Wochen zuvor. Darüber hinaus implizieren die Future-Märkte eine weitere Zinserhöhung im März So wollen wir debattieren. Der Markt gibt es, und der Markt nimmt es. Euro feiert den

Related information

Allerdings deutet das Geschehen am Anleihemarkt darauf hin, dass die Fed im nächsten Jahr die Zinserhöhungen abschliessen und sogar eine neutrale Haltung einnehmen dürfte. Die Wahrscheinlichkeit einer Zinserhöhung durch die Fed im Dezember , Graph: Bloomberg Markets.

Simultan werden Liquiditätsprämien ermittelt. Ausgehend von den errechneten Zinssätzen werden empirische ex post Analysen zur Prognosequalität der Erwartungstheorie durchgeführt. Read more Read less. Cashback will be credited as Amazon Pay balance within 10 days. Here's how terms and conditions apply. About the Author Die Autorin: To get the free app, enter mobile phone number.

See all free Kindle reading apps. Und die Arbeitslosigkeit sinkt. Darüber hinaus implizieren die Future-Märkte eine weitere Zinserhöhung im März Allerdings deutet das Geschehen am Anleihemarkt darauf hin, dass die Fed im nächsten Jahr die Zinserhöhungen abschliessen und sogar eine neutrale Haltung einnehmen dürfte.

Während die Ertragskurve yield curve weiter schrumpft, was als Signal dafür interpretiert werden kann, dass das Wirtschaftswachstum sich verlangsamt und die Inflation an Tempo verliert, senden Teile der Geldmärkte keine bessere Botschaft, wie Bloomberg View unterstreicht. Die Inflation-indexierten Staatsanleihen, Graph: Jahr in Folge unterbieten. Der Anleihemarkt signalisiert eindeutig, dass der Straffungszyklus der Fed zu Ende geht. Die inverse US-Zinsstrukturkurve, Graph: Der Erfahrung nach bedeutet dies jedoch, dass sich die finanziellen Konditionen verschärfen und das Wirtschaftswachstum sich verlangsamt.

Die hohen Preise, die bei der Auktion gezahlt wurden, entsprachen dem aktuellen Preisniveau am TIPS-Markt, wo die Realrenditen - vor allem bei den kurz- und mittelfristigen Schatzanleihen - bereits deutlich unter die Nullmarke gefallen waren Grafik A links. Die realen Renditen waren schon über weite Strecken des Jahres parallel zu den Nominalrenditen gesunken, doch der Rückgang beschleunigte sich nach der Rede des Federal-Reserve-Vorsitzenden Bernanke in Jackson Hole am In den folgenden zwei Monaten brachen die realen Renditen stärker ein als die nominalen, sodass die 5-jährigen Realrenditen schliesslich unter die Nullmarke fielen.

Da die Erwartung, die Federal Reserve werde erneute Anleihekäufe vornehmen, spürbar auf die Nominalrenditen drückte, musste den höheren Inflationserwartungen bzw.

Inflationsrisikoprämien durch einen weiteren Abfall der Realrenditen Rechnung getragen werden. Es gibt wenig Indizien dafür, dass der Anstieg der Breakeven-Inflationsraten mit anleihemarktspezifischen Faktoren beispielsweise Überlegungen im Zusammenhang mit der Liquidität von Anleihen zusammenhing.

Die Inflationsswapsätze erhöhten sich im September und Oktober weitgehend parallel zu den Breakeven-Raten am Anleihemarkt. Die negativen Realrenditen standen auch mit der Preisbildung bei den Nominalanleihen im Einklang. So entwickelte sich ein grober Indikator der erwarteten Realrendite 5-jähriger nominaler US-Schatzanleihen - der sich aus der Nominalrendite abzüglich des 5-jährigen Inflationsswapsatzes berechnet - im Wesentlichen parallel zur realen TIPS-Rendite und war am Tag der obenerwähnten Auktion ebenfalls deutlich negativ Grafik A rechts.

Die negativen Realrenditen spiegelten ausserdem Erwartungen der Marktteilnehmer wider, dass die künftigen kurzfristigen Realrenditen einige Zeit negativ bleiben würden. Der Erwartungshypothese der Zinsstruktur zufolge spiegelt die Rendite einer US-Schatzanleihe den durchschnittlichen kurzfristigen Zinssatz über die Laufzeit der Anleihe zuzüglich einer Laufzeitprämie wider.