Veranstaltungsprogramm

 


Die Vereinigten Staaten von Amerika sind in vieler Hinsicht eine "radikale" liberale Marktwirtschaft.

Dienstag, 05. Juni 2018


Bestimmte Services auf unseren Websites erfordern aber eine Registrierung, bei der wir von Ihnen Angaben wie z. Name und E-Mail-Adresse abfragen. Diese Daten bezeichnet man als Bestandsdaten.

Wo immer möglich, geben wir Ihnen Gelegenheit, frei zu entscheiden, ob Sie uns Ihre Daten mitteilen wollen. Teilweise werden Daten aber auch automatisiert erhoben. Diese Daten bezeichnet man als Nutzungsdaten. Cookies können von Ihrem Browser so gesperrt werden, dass z. Wenn Sie die Vorteile der Cookies nicht nutzen wollen, können Sie diese einfach löschen und die Funktion in Ihrem Browser deaktivieren.

Einige Services unserer Website können wir Ihnen dann allerdings nicht anbieten. Mehr können Sie hierzu auch in der Hilfefunktion Ihres Browsers erfahren. Wir verwenden darüber hinaus sog. Damit können wir auswerten, wie viele Besucher auf unseren Seiten waren und auf welche Werbeanzeigen diese zugegriffen haben. Wir setzen Cookies insbesondere für die Verteilung von kundenorientierter Information und Werbung und für die Zählung von Seitenaufrufen ein.

Darüber hinaus können wir für Zwecke der Werbung, der Markt- oder Meinungsforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Dienste pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellen.

Dies erlaubt uns unsere Services auf Beliebtheit zu prüfen und ständig zu verbessern. Dieser Nutzung können Sie jederzeit widersprechen. Für eine weitergehende und insbesondere personenbezogene Nutzung bedürfen wir Ihrer Einwilligung. Ferner verwenden wir anonymisierte Nutzungsstatistiken, um unsere Dienste potenziellen Partnern, Anzeigenkunden und anderen Gesprächspartnern zu beschreiben. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen, worauf wir Sie auch in der werblichen Ansprache nochmals hinweisen.

Dabei erkennen Sie bei Abruf der Leistung, um welches Unternehmen es sich handelt und können entscheiden, ob Sie dieses Fremdangebot herunterladen oder nicht. Diese sorgsam ausgewählte Weitergabe erfolgt nur für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung. Kann sich die Nutzung und Verwendung der personenbezogenen Daten bzw. Der Umgang mit personenbezogenen Daten wird von uns laufend vor dem Hintergrund der datenschutzrechtlichen Bestimmungen überwacht und ggf.

Änderungen werden wir an dieser Stelle und in Ihrem Nutzer-Account jeweils bekannt machen. Session-Cookies sind kleine Informationseinheiten, die ein Anbieter im Arbeitsspeicher des Computers des Besuchers speichert.

In einem Session-Cookie wird eine zufällig erzeugte eindeutige Identifikationsnummer abgelegt, eine sogenannte Session-ID. Session-Cookies können keine anderen Daten speichern. Sie helfen dabei, die Kopierwahrscheinlichkeit einzelner Texte zur Vergütung von gesetzlichen Ansprüchen von Autoren und Verlagen zu ermitteln. Wir erfassen keine personenbezogenen Daten über Cookies. Wir ermöglichen damit, dass unsere Autoren an den Ausschüttungen der VG Wort partizipieren, die die gesetzliche Vergütung für die Nutzungen urheberrechtlich geschützter Werke gem.

Eine Nutzung unserer Angebote ist auch ohne Cookies möglich. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesendet werden.

Wenn Sie mit einem solchen Plugin versehene Internetseiten unserer Internetpräsenz aufrufen, wird eine Verbindung zu den Twitter-Servern hergestellt, das Plugin direkt an Ihren Browser übermittelt und in die Webseite eingebunden. Dadurch erhält der Twitter-Server die Information, dass sie die entsprechende Seite aufgerufen haben.

Wenn Sie die Plugin-Funktionen z. Betreiber ist Facebook Inc. Beim Klick auf diesen Button werden Daten an das entspr. Informationen zur Datenerhebung und Nutzung entnehmen Sie bitte den Datenverwendungsrichtlinien von Facebook.

Google Analytics verwendet sog. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten inkl. Wir nutzen die Remarketing Technologie der Google Inc.

Durch diese Technologie werden Nutzer, die unsere Internetseiten und Onlinedienste bereits besucht und sich für das Angebot interessiert haben, durch zielgerichtete Werbung auf den Seiten des Google Partner Netzwerks erneut angesprochen. Die Einblendung der Werbung erfolgt durch den Einsatz von Cookies, das sind kleine Textdateien, die auf dem Computer des Nutzers gespeichert werden. Wenn Sie keine interessenbasierte Werbung erhalten möchten, können Sie die Verwendung von Cookies durch Google für diese Zwecke deaktivieren, indem Sie die.

KG takes the protection of your personal data very carefully and seriously. Collecting, processing and using your personal details is part of our service offered, as we to provide user-friendly, customer-oriented and value-adding services. The following information describes what information we collect from you and how we handle it. As a matter of principle you can visit our website without disclosing your personal data to us. However we require you to register for certain services on our website, when we ask for details such as your name and e-mail address.

This data is called inventory data. Whenever possible we will give you the opportunity to decide whether you want to disclose your data to us. However sometimes data is collected automatically. For example your computer automatically sends information such as IP address, browser type or access times, when you use our website.

This data is called usage data. Cookies can be blocked by your browser so that, for example, only the page which has set them is permitted to read them. On your next visit to this site the cookie is sent from your browser to the server, e. If you do not want to use the benefits offered by cookies, you can simply delete them and deactivate the function in your browser. However, we will then not be able to offer you some of our website's services. You can find more information on this in the Help function of your browser.

In addition we use what are known as tracking pixels or GIF files to support online advertising and if required for the IVW-count. This enables us to evaluate how many visitors have been to our website and which advertisements they accessed.

Information obtained through cookies or GIF files does not contain either your name, address, telephone number or e-mail address. This website uses Google Analytics, a web analysis service provided by Google, Inc. Google Analytics uses "cookies". The information generated by the cookie about your use of this website including your IP address will be transmitted to and stored by a Google server in the US. Google will use this information to evaluate your use of the website, to compile reports on website activity for website operators and to provide other services relating to website utilisation and internet usage.

Google may also transfer this information to third parties where required to do so by law, or where such third parties process the information on Google's behalf. Google will in no instance associate your IP address with any other data held by Google. You may refuse the installation of cookies by selecting the appropriate settings on your browser; however please note that if you do this you may not be able to use the full functionality of this website.

Google also uses what are known as DART cookies to place advertising messages preferably matching the interests of the user on our pages. For this purpose your visits to pages with this feature are evaluated using the cookies set there.

These cookies do not contain any personal data such as name, address, telephone number or email address. If you would like to find out more or would like to switch off this service, please click here: We use cookies for the distribution of advertising and for counting page visits in particular. In addition we can create pseudonymised usage profiles for the purposes of advertising, market- or opinion research or for designing our services to be tailored to market requirements.

This enables us to examine our services for popularity and to continuously improve them. You are entitled to object to this usage at all times.

In this case we ask you also to deactivate the cookies in your browser. We need your approval for further utilisation. Furthermore, we use anonymised utilisation statistics to illustrate our services to potential partners, advertising clients and other dialogue partners. Subject to your consent, we use your data for advertising purposes. You may revoke this consent at any time, which we point out to you when we contact you regarding advertising. Vincentz Network only passes your data on to partners and clients of Vincentz Network whose services you have used e.

When using the service you will recognise the respective company and will be able to decide whether you want to download this third party offer or not. This data is passed on for purposes of information, advertising and market- or opinion research only.

Handling of personal data is continuously monitored by us especially with reference to data protection regulations and adjusted if necessary. Please look regularly at our privacy declaration, which always shows our current policy for handling personal data. We will always announce any changes to the policy. You can refuse the use of Google Analytics by clicking on the following link.

An opt-out cookie will be set on the computer, which prevents the future collection of your data when visiting this website: Beanstandungen Beanstandungen können nur innerhalb einer Woche nach Empfang der Sendung und unter gleichzeitiger Einsendung der Originalrechnung und des Lieferscheins oder des Packzettels berücksichtigt werden. Nachbesserung oder Gutschrift nach Wahl des Verlages. Weitergehende Ansprüche, insbesondere ein Anspruch auf Schadenersatz ist ausgeschlossen. Umtausch Fest bezogene Bücher werden in Ausnahmefällen, jedoch nur nach schriftlicher Einwilligung des Verlages und nur gegen gleichzeitigen Bezug anderer Bücher, im Wert der Rücksendung zurückgenommen.

Die Kosten für die rück- und Umtauschsendung nebst einer Bearbeitungsgebühr in branchenüblicher Höhe trägt der Käufer. Rücksendungen auf Grund eingeräumten Remissionsrechts werden nur bis zum festgesetzten Termin angenommen. Die Rücknahme erfolgt nur, wenn die Lieferung sich in einwandfreiem, wiederverkäuflichem Zustand befindet. Nicht einwandfreie Exemplare und nicht genehmigte Rücksendungen werden auf Kosten und Gefahr des Käufers zurückgesandt. Salvatorische Klausel Sollte eine Bestimmung dieser Lieferungs- und Zahlungsbedingungen unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit aller übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt.

Erfüllungsort und Gerichtsstand für Kaufleute ist Hannover und Hamburg. Bei Lieferung von Software gelten ergänzende Bestimmungen gem. KG und dem Kunden für das jeweilige elektronische Produkt keine abweichenden Regelungen enthalten.

Abweichende Vertragsbedingungen des Kunden gelten nur, wenn sie von Ferdinand Holzmann bestätigt wurden. Der Kunde einer Mehrplatzlizenz kann Nutzer bis zu einer Anzahl benennen, die der Anzahl der erworbenen Lizenzen entspricht. Nutzungsumfang Sämtliche Rechte und Ansprüche an den Inhalten verbleiben bei Ferdinand Holzmann, sofern diese dem Kunden nicht ausdrücklich in dem Lizenzvertrag eingeräumt sind.

Insbesondere ist es dem Kunden auch untersagt, die Inhalte zu aktualisieren, zu verändern, zu überarbeiten, zu adaptieren, zu modifizieren, zu übersetzen, umzuwandeln oder daraus abgeleitete Werke zu erstellen.

Der Kunde darf die Copyright-Vermerke, die Marken, Logos oder Kennzeichen, oder sonstige geschützte Rechte, die in oder auf den lizenzierten Inhalten erscheinen, nicht entfernen, verdecken oder verändern.

Zugang zu den Inhalten Der Kunde erhält während der Vertragslaufzeit Zugang zu den lizenzierten Inhalten über eine von Ferdinand Holzmann vorgegebene Authentifizierungsmethode z. Username, Passwort oder IP-Authentifizierung. Diese Zugangsdaten dürfen nur von einem autorisierten Nutzer genutzt werden und sind nicht auf andere Personen übertragbar. Die Zugangsdaten sind technisch auf den Zugriff einer Single-Lizenz beschränkt.

Es ist dem Kunden bzw. KG technisch in der Weise realisiert, in der Ferdinand Holzmann solche Inhalte seinen Kunden generell zu Verfügung stellt, mindestens jedoch im Rahmen der marktüblichen technischen Standards. Die jederzeitige Verfügbarkeit wird jedoch ausdrücklich nicht garantiert. Insbesondere kann aus technischen Gründen, etwa wegen erforderlicher Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten der Zugriff zeitweise beschränkt sein.

Rechte und Pflichten des Kunden. Die Lizenzbedingungen werden durch das Öffnen der Versiegelung anerkannt.

KG als Inhaber aller Urheber- und Schutzrechte. Februar Streitbeilegungsverfahren Die Europäische Kommission stellt unter http: Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet. Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, dass wir verantwortungsvoll und sorgsam mit Ihren persönlichen Daten umgehen. Sofern wir personenbezogene Daten von Ihnen erhalten, verarbeiten und nutzen wir diese selbstverständlich unter Beachtung der geltenden nationalen und europäischen Datenschutzvorschriften.

Eine Auflistung der Marken finden Sie hier: Falls ich meine persönliche Telefonnummer genannt habe, dürfen mir auch telefonisch Angebote unterbreitet werden. Zu den beworbenen Produkten können beispielsweise Veranstaltungen wie Seminare oder Kongresse, Fachzeitschriften bzw.

Falls ich meine Daten im Rahmen einer dieser Aktionen zur Verfügung stelle, dürfen diese Daten an die Kooperationspartner dieser Aktion übermittelt werden. Die Kooperationspartner dürfen meine Daten zur Bewerbung ihrer Produkte verwenden.

Wenn ich Angebote von Dritten auf den Internetportalen von Vincentz Network abrufe — beispielsweise durch Downloads oder Streamingangebote —, willige ich ein, dass diese Dritten meine Daten zur werblichen Ansprache auch per E-Mail und zur Markt- und Meinungsforschung für die Produkte erhalten, die ich angesehen habe.

Die Dritten sind jeweils im Angebot namentlich benannt z. Je nachdem, welchen unserer Dienste Sie nutzen, erfasst Vincentz Network unterschiedliche Informationen. Genauere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung. Ich bin damit einverstanden, dass Vincentz Network diese Daten nutzt, um mir gezielt Angebote unterbreiten zu können.

Sie können diese Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. It is a matter of course for us that we will deal with your personal data in a responsible and careful manner. If we receive personal data from you we will process and use it in accordance with the applicable national and European regulations relating to data protection.

KG may use my email address to provide newsletters and promotional material relating to their company to me.

You will find a list of the brands at www. If I have disclosed my personal phone number, offers may also be brought to my attention by phone.

The products which are subject of the promotional material may include, for example, events such as seminars or conventions, specialist periodicals and books, technical web portals and e-learning programs as well as corporate services such as market research or lead campaigns. In some instances Vincentz Network may conduct campaigns in cooperation with third parties. If I make my data available in the context of one of these campaigns, my data may be passed on to the party with whom Vincentz Network is cooperating for this campaign.

When working with Vincentz Network, these third parties may be called "sponsors" or "partners". The party with whom Vincentz Network is cooperating may use my data for the promotion of their respective products. If I retrieve third party offers through the Internet portals of Vincentz Network, for example by downloads or streaming services, I agree that these third parties may receive my data to contact me for promotional purposes by email as well as for the purpose of market research and opinion surveys relating to the products which I viewed.

On each occasion the third party is identified in the offering e. Depending on which of our services you use, Vincentz Network collects different information. Vincentz Network uses this information to send you editorial content and additional content based on your interests. This information may, for example, be your activities on our web-pages, your interaction with social media platforms e.

Facebook , your IP address, information from registration forms and other practical features. You will find more precise information on this point in our Data Protection Statement. You may withdraw this consent at any time with future effect. To do so, please contact us at https: Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Bereits gezahlte Teilnahmegebühren werden in diesem Fall voll zurückerstattet. Bei Nichtteilnahme ohne vorherige Stornierung oder bei Absagen, die später als 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn eintreffen, ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.

Dabei gilt das Datum des Poststempels. Es ist jedoch auch möglich, kurzfristig eine Ersatzperson zu benennen. In diesem Falle wird die volle Veranstaltungsgebühr zurückerstattet. Dem Veranstalter sind Programmänderungen oder Absagen aus dringenden Gründen vorbehalten. Stornogebühren Dritter können in solchen Fällen nicht zurückerstattet werden. Zwei Aspekte sind hier relevant: Digitalisieren der Digitalisierung wegen.

Auf jeden Fall aber stellt diese Monographie einen nützlichen Beitrag zur Qualifizierung der ökonomischen Lehre dar. Dies gilt selbst dann, wenn sich einige Kritikpunkte als absolut überzogen erweisen sollten und nicht wenige Forderungen, die in ihr erhoben werden, illusorisch sein dürften. Der Autor hält seine Anschauungen für "progressiv, demokratisch und humanitär".

Sein Anliegen läuft auf eine "Erhöhung der Lebenszufriedenheit" 16 hinaus. Die ökonomische Lehre möchte er stärker auf "empirische Evidenz" gegründet sehen und weniger auf "Annahmen" Aber ganz ohne Annahmen wird es nicht gehen und auch nicht ohne das "Prinzip Einfachheit", sonst erstickt jeder ökonomische Ansatz in der Fülle statistischer Daten. Was er vorschlägt, läuft auf eine Umstrukturierung der Lehrprogramme der Wirtschaftswissenschaften hinaus, wobei künftig mit empirischen Daten begonnen werden soll und nicht mit deduktiver Theorie und theoretischen Axiomen Aber hier gilt doch wohl auch das umgekehrte Vorgehen: Ohne Nutzung ökonomischer Erkenntnisse lässt sich heute auch keine der genannten Sozialwissenschaften mehr betreiben.

Die Krise der kapitalistischen Gesellschaft hat zu einer "Krise in unserem Verständnis der wirtschaftlichen Zusammenhänge" 24 geführt. Dies ist nicht ohne Konsequenzen geblieben: Einerseits ist dadurch die gesellschaftskritische Funktion der VWL verloren gegangen und diese ist apologetisch geworden.

Ob sich diese Fragen jedoch durch einfache Entgegensetzungen erklären und durch den Austausch bestimmter Ziele lösen lassen, ist zu bezweifeln. Geht nicht auch jeweils beides? Die Praxis, zu Beginn einer Ausbildung bestimmte theoretische "Grundlagen" zu vermitteln, bevor die komplizierteren und anspruchsvolleren Lehrinhalte angeboten werden, hält der Autor für "völlig falsch" Dabei lässt er sich von der Einschätzung leiten, dass durch einfache Modelle und vereinfachende Annahmen kein Abbild der Realität, sondern "eine Karikatur der Wirklichkeit" 29 entsteht, wodurch diese "bis zur Unkenntlichkeit verzerrt" werde.

Es folgen einige Hinweise, wie "die richtige Balance zwischen Vereinfachung und Realismus" 31 gefunden werden kann; insgesamt aber tendiert der Autor dazu, vereinfachende Darstellungen als etwas "für Einfältige" 29 zu halten und "Modelle", die mathematisch als Gleichungen und geometrische Diagramme dargestellt werden, als realitätsfremd abzulehnen.

Die dafür vorgeschlagenen evidenzbasierten Darstellungen sind zwar näher an der Realität dran, lassen dafür aber den theoretisch notwendigen Grad an Allgemeingültigkeit vermissen. Sie sind auch nicht "ideologiefreier" als die wegen ihrer kruden Annahmen kritisierten Modelle Eher dürfte das Gegenteil zutreffen. Die folgenden Kapitel sind mikroökonomischen Grundfragen gewidmet.

Dabei folgt der Autor seinen eingangs formulierten Grundsätzen. Insgesamt werden die Inhalte dadurch realitätsnäher, aber auch komplexer und umfangreicher. Wie sich dies mit den Anforderungen an eine Bachelor-Ausbildung verträgt, ist strittig und tückisch zugleich.

Auch wenn es stimmt, dass die einfachen Rationalitätsannahmen der Konsumtheorie der Wirklichkeit nur bedingt entsprechen, so scheint es doch wenig praktikabel, sie durch "neuroökonomische Erkenntnisse" 78 , die Annahme "beschränkter Rationalität" 80 , ein "Satisficing" 82 , die Berücksichtigung von "Vorurteilen und Intuitionen" 84 , "heuristische Verfahren" 85 , das "Framing" 86 , diverse "Verknüpfungen" 89 , verhaltenstheoretische und andere Annahmen 96 ersetzen zu wollen.

In diesem Kontext ist auch zu würdigen, dass sich der Verfasser gegen die Implikationen des "methodologischen Individualismus" und gegen jedwede "superindividualistische Wirtschaftstheorie" ausspricht. Es gibt in der Tat nur ganz wenige Entscheidungen, die ein Individuum wirklich autonom trifft.

Die Regel ist vielmehr, dass das Verhalten von "sozialen Normen, Gewohnheiten, Bräuchen und solch irrationalen Motiven wie Statussucht, Snobismus und Herdentrieb" beeinflusst wird. Ähnlich verhält sich dies mit der "Kultur", die für ökonomische Entscheidungen ebenfalls eine wichtige Rolle spielt. Nicht uneingeschränkt folgen kann man ihm jedoch in seiner Kritik an dem "Wertneutralitätspostulat" der VWL Komlos hält die Unterscheidung zwischen vermeintlich wertfreier ökonomischer Analyse und "normativer Ökonomie", welche Werturteile enthält, für "künstlich" , da es unmöglich ist, eine "wirtschaftswissenschaftliche Analyse ohne Annahmen" zu betreiben.

Insofern unterliegt schon die Auswahl der zu behandelnden Fragen bestimmten Normen und Werturteilen. Es bleibt aber doch ein Unterschied zwischen der Analyse wirtschaftlicher Tatbestände mit Hilfe z. Die hieraus resultierende Unterscheidung ist vielleicht relativ, sie lässt sich aber nicht leugnen. Ein schönes Beispiel dafür, wie sich die vereinfachende Sichtweise der traditionellen Lehrbücher zwar kritisieren, deren Qualifizierung die Darstellung aber sehr viel komplizierter werden lässt, bildet das Kapitel zur "Zeitinkonsistenz" ff.

Standardlehrbücher gehen davon aus, dass die Menschen die Zukunft und den Zukunftsnutzen exponentiell diskontieren und mithin die Gegenwart und den Gegenwartsnutzen entsprechend höher gewichten. Dies lässt sich mathematisch einfach abbilden und grafisch leicht darstellen.

Experimente haben nun aber gezeigt, dass dies nicht uneingeschränkt zutrifft. Tatsächlich verwenden die meisten Menschen eine "hyperbolische Diskontierung", wobei der Diskontsatz vom Zeithorizont abhängt. Die theoretische Erklärung, empirische Beweisführung, mathematische Formulierung und grafische Darstellung des Sachverhalts wird dadurch wesentlich anspruchsvoller und setzt weit mehr an Vorkenntnissen aus anderen Disziplinen voraus.

Wahrscheinlich sprengt sie sogar die Möglichkeiten, die eine Bachelor-Ausbildung bietet. Das letzte Drittel des Buches ist weniger der Kritik vorherrschender Lehrmeinungen und stärker dem zukünftig anzustrebenden Paradigma gewidmet.

Dabei wird häufig die Theorie verlassen und die reale Wirtschaft in den Blick genommen. Im Mittelpunkt stehen die Regulierung der Märkte, der Einfluss des Staates, die Integration neuer theoretischer Erkenntnisse und Disziplinen wie der "Geographischen Ökonomie" , die Berücksichtigung externer Effekte und veränderter Marktstrukturen u. Bemerkenswert ist, dass als Folie für die Kritik fast immer die US-Wirtschaft herhalten muss, während als Vorbild für die anzustrebenden Veränderungen fast immer Deutschland zitiert wird.

Damit erübrigen sich für den deutschen Leser einige Passagen, es sei denn, man begreift bestimmte Zustände wie die Existenz von Mindestlöhnen, von Preisobergrenzen, von Kartellrechtsbestimmungen, von Mitbestimmung und Gewerkschaftseinfluss als bewahrenswerte Errungenschaften des Rheinischen Kapitalismus gegenüber dem US-amerikanischen Modell. Das Buch endet mit dem nochmaligen Verweis auf die Finanzkrise von , welche der Autor als "eines der bedeutsamsten Ereignisse in der Geschichte der Menschheit" wertet, das für die Weltwirtschaft furchtbare Folgen nach sich gezogen hat.

Die Krise war jedoch kein "Blitz aus heiterem Himmel", sondern absolut vorhersehbar. Die Hinweise darauf und diesbezügliche Warnungen wurden von den Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft jedoch nicht verstanden, da sie "einfach nicht bereit waren, zuzuhören und unvoreingenommen zu sein" Sie konnten dies nicht, da ihr Verständnis von der Wirtschaft auf einem falschen und überholten Paradigma beruht.

Es ist an der Zeit, dies zu verändern, also einen Paradigmenwechsel einzuleiten. Ansonsten droht die Gefahr, dass sich der Crash von schlimmer als zuvor wiederholt.

Der Autor hat ein volkswirtschaftliches Standard-Lehrbuch, etwa Samuelson-Nordhaus, Economics, , vor Augen und fragt sich, ob der - vorwiegend studentische - Leser des genannten Buches einen zutreffenden Eindruck vom wirtschaftlichen Geschehen erhält.

Komlos glaubt das nicht. Sein Punkt ist, dass dieses Lehrbuch, wie auch nahezu alle anderen Lehrbücher, den idealen Markt als den Regelfall, nicht als Ausnahmefall präsentieren. Daher verlasse ein mit einem solchen Lehrbuch ausgebildeter Student die Hochschule mit einer nicht nur falschen, sondern ideologisch deformierten Weitsicht über die Funktionsweise von Märkten.

Das ist eine starke Behauptung. Die einzelnen Kapitel des Buches bringen jedoch anhand zahlloser Einzelbeispiele Belege für die These und erhärten die Kritik des Verfassers. So wird das Konsumverhalten in der realen Welt nicht das eines rationalen Agenten sein, der mit gegebenen Bedürfnissen, beschränkten Ressourcen und vollkommener Information seinen Nutzen maximiert. Stattdessen werden seine Bedürfnisse durch aggressive, alle psychologischen Erkenntnisse nutzende Werbung manipuliert, von Kindesbeinen an, über die Jugendlichen, die durch angepasstes Konsumverhalten Anerkennung in der Gruppe suchen bis hin zum stundenlangen, werbungsdurchsetzten Eernsehkonsum der Erwachsenen.

Die Ressourcenbeschränkungen werden aufgehoben durch verlockende Kreditangebote, die heutigen Konsum erschwinglich machen, die Kosten dafür in eine unbekannte Zukunft verschieben und überschuldete Konsumenten am gesellschaftlichen Wegesrand zurücklassen.

Die Beschaffung der erforderlichen Informationen über Preise und Qualitäten der zu kaufenden Waren und Dienstleistungen kostet Zeit und Mühe, die nicht jeder aufbringen kann. Welcher Versicherungsnehmer versteht schon genauso gut wie das Versicherungsunternehmen, was da unterschrieben wird?

So trägt der Zerfall gesellschaftlicher und familiärer Bindungen dazu bei, dass dem Konsum eine identitätsstiftende Funktion zuwächst, wie auch der Luxuskonsum der hedonistisch gewordenen Eliten fatale Konsumsignale sendet. Die Produktion in der realen Welt folgt nicht mehr der Vorstellung von Adam Smith, wonach Bäcker und Metzger in Verfolgung ihres Eigeninteresses die gesellschaftlich optimale Versorgung mit Brot und Wurst gewährleisten.

Das Güterangebot kommt weitgehend von Firmen, die nicht mehr von den Inhabern geführt werden sondern von bestellten Managern, die keinerlei persönlichen Kontakt mehr zu Kunden und Lieferanten haben. Die Erwartung, dass die Kontrolle der Eigentümer und der Wettbewerb um Kunden und Lieferanten effiziente Marktergebnisse zustande bringt, trügt, wie zuletzt die Finanzkrise überdeutlich gezeigt hat. Prinzipal-Agent-Probleme, Moral-Hazard-Probleme, opportunistisches Managerverhalten wie etwa im Abgas-Skandal der Automobilindustrie oder im fahrlässigen Transportgebahren der Tankschifffahrt, die Pfadabhängigkeit ökonomischer Prozesse, die Marktmacht, all das steht der behaupteten Markteffizienz entgegen.

So hält er zwar den Beitrag von Keynes zur Stabilisierung des Kapitalismus zu Recht für genial, ebenso die keynesianische Theorie, verkennt aber nicht das in der Praxis aus der asymmetrischen Anwendung seiner Theorie entstandene Problem der wachsenden Staatsverschuldung.

Auch sieht er im Sparen, anders als viele Keynesianer, nicht primär Austeritätspolitik, sondern notwendige Zukunftsvorsorge, die jedoch von den Konzernen diskreditiert werde, weil Kaufzurückhaltung nicht in ihrem Interesse liege.

Umso energischer verteidigt er aber den leistungsfähigen Staat, sowie die zu dessen Finanzierung erforderliche Besteuerung. Grundlagenforschung, Infrastruktur, die Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit, die Bereitstellung öffentlicher Güter und die soziale Sicherung sind hoheitliche Aufgaben, die der Gesellschaft insgesamt, insbesondere aber den schwächeren Mitgliedern der Gesellschaft nützen.

In seinen Erörterungen zur Finanzkrise verweist Komlos zu Recht auf Minskys "Stabilizing an Unstable Economy" , der schreibt, dass unsere Wirtschaft nicht instabil ist aufgrund von Öl, Kriegen oder monetären Überraschungen, sondern "aufgrund ihrer eigenen Natur" und deshalb scharfer Regulierung bedarf. Diese Instabilitätsthese bestätigte sich in der Krise , die exakt dem Minskyschen Drehbuch folgte, eindrucksvoll.

Die These, niemand habe die Krise kommen sehen, sei daher ein Märchen.